Home DFG DFG Universiät Duisburg Essen
Die Homepage nwu-essen wird ab dem 01.01.2014 nicht mehr aktualisiert.
Informationen über die aktuelle Forschung erhalten Sie auf den Seiten der einzelnen Arbeitsgruppen.
Sie sind hier : nwu-essen / Forschungs- projekte / Forschungsprojekte 2006 - 2009 / Projektseite PLUS-Studie
English Version
Projekt PLUS-Studie
<b>Didaktik des Sachunterrichts</b>
Didaktik des Sachunterrichts
Antragsteller    
Prof. Dr. Kornelia Möller  
Prof. Dr. Hans E. Fischer    
 
Projektmitarbeiter  
Katharina Fricke  
Dr. Alexander Kauertz  
Thilo Kleickmann  
Kim Lange  
 
Projektzeitraum:  
10.2006-9.2009
   
     
Förderkennziffer: MO942/3-1 & FI477/21-1
Forschungsanliegen
Professionswissen von Lehrkräften, naturwissenschaftlicher Unterricht und Zielerreichung im Übergang von der Primar- zur Sekundarstufe  
 

Internationale Vergleichsstudien geben Hinweise auf schulstufenbezogene Unterschiede in der Erreichung motivationaler und leistungsbezogener Zielkriterien im naturwissenschaftlichen Unterricht in Deutschland. Darüber hinaus gibt es, insbesondere für das physikbezogene Lernfeld, einige Evidenz für einen eher fragend entwickelnden, lehrerzentrierten naturwissenschaftlichen Unterricht mit eher geringer Schülerorientierung in der Sekundarstufe und für einen stärker erfahrungs- und schülerorientierten Unterricht in der Grundschule sowie für entsprechende Unterschiede im Professionswissen von Grundschul- und Sekundarstufenlehrkräften. Es ist zu erwarten, dass diese Unterschiede gerade im Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe gravierend sind. Da Studien fehlen, die den physikbezogenen Bereich im Schulstufenübergang systematisch vergleichend untersuchen, sollen Unterschiede in der Schüler- und der Verständnisorientierung des physikbezogenen Unterrichts bzw. im professionellen Lehrerwissen zwischen Grundschule und Orientierungsstufe geprüft und in ihren Wirkungen auf die motivationale, selbst- und leistungsbezogene Zielerreichung bei Schülerinnen und Schülern untersucht werden. Insbesondere soll der Frage nach einem Bruch in der von Schülern wahrgenommenen Schüler- und Verständnisorientierung des physikbezogenen Unterrichts im Schulstufenübergang nachgegangen und deren Bedeutung für die Entwicklung motivationaler und selbstbezogener Variablen seitens der Schüler geprüft werden.

Methoden und Auswertungen

Der Frage nach Unterschieden in der Schüler- und der Verständnisorientierung des physikbezogenen Unterrichts bzw. im professionellen Wissen bei Lehrkräften zwischen Grundschule und Orientierungsstufe und von Effekten des Professionswissens und des Unterrichts auf die motivationale, selbst- und leistungsbezogene Zielerreichung bei Schülerinnen und Schülern wird in einem quer- und längsschnittlich angelegten Teil der Studie nachgegangen. Die Erfassung der Zielkriterien erfolgt dabei längsschnittlich vor und nach einer Unterrichtsreihe, die Untersuchung von Effekten des Professionswissens und des physikbezogenen Unterrichts auf Zielkriterien anhand von Mehrebenenmodellen. Die Erhebungen werden in vierten Klassen (2. Schulhalbjahr) und sechsten Klassen (1. Schulhalbjahr) sowie bei den zugehörigen Lehrkräften stattfinden.  
Der Frage nach einem Bruch in der von Schülerinnen und Schülern wahrgenommenen Schüler- und Verständnisorientierung des physikbezogenen Unterrichts im Schulstufenübergang und deren Bedeutung für die Entwicklung motivationaler und selbstbezogener Variablen seitens der Schülerinnen und Schüler wird in einem längsschnittlichen Teil der Studie nachgegangen. Geplant ist, die Schülerinnen und Schüler von der 4. bis in die 8. Klasse zu begleiten.

Datenlage und Ergebnisse
Professionswissen von Lehrkräften, naturwissenschaftlicher Unterricht und Zielerreichung im Übergang von der Primar- zur Sekundarstufe  
 
Antragsteller: Prof. Dr. Kornelia Möller, Prof. Dr. Hans E. Fischer      
Projektmitarbeiter: Katharina Fricke, Dr. Alexander Kauertz, Thilo Kleickmann, Kim Lange    
Projektzeitraum: 10.2006-9.2009  

Im Rahmen des PLUS-Projekts werden Grund- und weiterführende Schulen auf der Basis eines Modells für Unterrichtsqualität verglichen. Dabei werden drei Merkmalsebenen unterschieden: Die Lehrerebene, die Unterrichtsebene und die Schülerebene. Mit Hilfe des Modells können innerhalb und zwischen den Ebenen Zusammenhänge untersucht und somit stufen- und schulformspezifische Unterschiede erfasst werden. Die Erhebung der Daten findet derzeit an 60 Grundschulen, 30 Hauptschulen und 30 Gymnasien in Nordrhein-Westfalen statt. Die dabei verwendeten Instrumente wurden im ersten Projektjahr entwickelt und adaptiert. Im Leistungstest erforderten die sprachliche Angemessenheit und Verständlichkeit einerseits sowie die für die Jahrgangsstufe angemessene physikalische Genauigkeit andererseits aufwändige Prä-Pilotierungen. Auch die teilweise adaptierten, teilweise neu entwickelten Fragebogeninstrumente wurden hinsichtlich adäquater Formulierungen der Items mehrfach pilotiert.  
In der Pilotierung zeigten alle Instrumente gute Kennwerte bzgl. Reliabilität und Verteilungsparameter. Mit diesen Daten konnte gezeigt werden, dass sowohl auf der Ebene der Lehrkräfte (Fachwissen, Vorstellungen zum Lehren und Lernen) als auch im Unterricht (Verständnisorientierung, Interessenorientierung, Klassenführung; erfasst wurden Wahrnehmungen der Schülerinnen und Schüler) z. T. gravierende Unterschiede zwischen Grundschule (4. Klasse) und Sekundarstufe (6. Klasse) bestehen. Auch in den Zielkriterien zeigen sich Unterschiede zwischen Klasse 4 und 6. Die Merkmale des Unterrichts werden neben der Erfassung über Schülerwahrnehmungen auch in Videos erfasst und durch Videokategoriensysteme analysiert. Hierzu ist eine reliable Basiskodierung entwickelt worden, mit der die Oberflächenmerkmale der Videos systematisiert werden. Die höher inferenten Kodierungen werden derzeit an Pilot-Videos entwickelt. Bis zum Ende des Projektzeitraums werden die Hypothesen zu schulstufen- und -formbezogenen Unterschieden in den Zusammenhängen der untersuchten Variablen innerhalb und zwischen den Merkmalsebenen mit diesen Daten überprüft.

 
Veröffentlichungen des Projekts
Veröffentlichungen zu diesem Projekt
Artikel und Tagungsbandbeiträge  
 
•   Ewerhardy, A., Kleickmann, T., & Möller, K. (2009). Zusammenhänge zwischen Verständnisorientierung von naturwissenschaftsbezogenem Sachunterricht und Fortschritten im Verständnis naturwissenschaftlicher Konzepte bei Grundschülern. In: D. Höttecke (Hrsg.): .) Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik: Chemie- und Physikdidaktik für die Lehramtsausbildung. Berlin: LIT-Verlag, S. 398 – 400.  
•   Fricke, K., Kauertz, A., & Fischer, H. E. (im Druck). Klassenführung im Physikunterricht – Primar- und Sekundarstufe im Vergleich. In: D. Höttecke (Hrsg.) Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik: Chemie- und Physikdidaktik für die Lehramtsausbildung. Berlin: Lit.  
•   Kauertz, A., & Kleickmann, T. (2009). Postersymposium Professionswissen von Lehrkräften, verständnisorientierter naturwissenschaftlicher Unterricht und Zielerreichung im Übergang von der Primar- zur Sekundarstufe (PLUS). In: D. Höttecke (Hrsg.): Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik: Chemie- und Physikdidaktik für die Lehramtsausbildung. Münster: LIT-Verlag, S. 395 – 397  
•   Lange, K., Kleickmann, T., & Möller, K. (2009). Zusammenhänge zwischen PCK von Grundschullehrkräften und dem Verständnis naturwissenschaftlicher Konzepte bei Grundschülern. In: D. Höttecke (Hrsg.): Chemie- und Physikdidaktik für die Lehreramtsausbildung. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Schwäbisch Gmünd 2008. Münster: LIT-Verlag, S. 404 – 406.  
•   Ohle, A., Kauertz, A., & Fischer, H. E. (2009). Fachspezifisches Professionswissen von Primarstufenlehrkräften im physikbezogenen Sachunterricht. In D. Höttecke (Hrsg.): Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik: Chemie- und Physikdidaktik für die Lehramtsausbildung. Berlin: Lit.  
 
 
Vorträge  
 
•   Ewerhardy, A. (2008, August): Are features of teaching for understanding in primary science lessons related to gains in primary students‘ understanding of scientific concepts? Tagungsbeitrag zur ESERA Summerschool, York, United Kingdom.  
•   Ewerhardy, A. (2008, Oktober): Zusammenhänge zwischen Verständnisorientierung von naturwissenschaftsbezogenem Sachunterricht und Fortschritten im Verständnis naturwissen¬schaftlicher Konzepte bei Grundschülern. Tagungsbeitrag zur GDCP-Doktorandentagung, Neustadt a. d. Weinstraße.  
•   Fricke, K. (2008, Oktober). Der Einfluss von Klassenführung auf Physiklernen – Grundschule und Sekundarstufe im Vergleich. Tagungsbeitrag zur GDCP-Doktorandentagung, Neustadt a. d. Weinstraße.  
•   Lange, K. (2008, März): Zusammenhänge zwischen naturwissenschaftsbezogenem fachspezifisch-pädagogischen Wissen von Grundschullehrkräften und Fortschritten im Verständnis naturwissenschaftlicher Konzepte bei Grundschülern. Tagungsbeitrag zur GDSU-Jahrestagung, Bremen.  
•   Lange, K. (2008, Oktober): Zusammenhänge zwischen naturwissenschaftsbezogenem fachspezifisch-pädagogischen Wissen von Grundschullehrkräften und Fortschritten im Verständnis naturwissenschaftlicher Konzepte bei Grundschülern. Tagungsbeitrag zur GDCP-Doktorandentagung, Neustadt a. d. Weinstraße.  
•   Ohle, A., & Fischer, H. E. (2007). Auswirkungen fachspezifischen Professionswissens von Lehrkräften auf Unterricht und Schülerleistung. Tagungsbeitrag zur GDCP- Doktorandentagung, Borken/Gemen.  
•   Ohle, A., & Fischer, H. E. (2008). Auswirkungen des Fachwissens von Primarstufenlehrkräften auf Unterricht und Schülerleistung. Tagungsbeitrag zur DPG- Jahrestagung, Berlin.  
•   Ohle, A., Kauertz, A., & Fischer, H. E. (2008). Impact of teacher’ s content knowledge on teaching and students’ achievement in Primary School. Beitrag zur ESERA- Summerschool, York.  
•   Ohle, A., Kauertz, A., & Fischer, H. E. (2008). Fachwissen von Grundschullehrkäften im physikbezogenen Sachunterricht. Tagungsbeitrag zur DGfE- Grundschultagung, Wuppertal.  
 
 
Poster  
 
•   Ewerhardy, A., Möller, K., & Kleickmann, T. (2008, Februar): Zusammenhänge zwischen Verständnisorientierung von naturwissenschaftsbezogenem Sachunterricht und Fortschritten im Verständnis naturwissenschaftlicher Konzepte bei Grundschülern. Nwu-Symposium in Mülheim.  
•   Ewerhardy, A., Möller, K., & Kleickmann, T. (2008, September): Zusammenhänge zwischen Verständnisorientierung von naturwissenschaftsbezogenem Sachunterricht und Fortschritten im Verständnis naturwissenschaftlicher Konzepte bei Grundschülern. GDCP-Jahrestagung, Schwäbisch-Gmünd.  
•   Ewerhardy, A., Möller, K., & Kleickmann, T. (2008, November): Are features of teaching for understanding in primary science lessons related to gains in primary students’ understanding of scientific concepts? Scientist in Residence, Essen.  
•   Ewerhardy, A., Möller, K., & Kleickmann, T. (2008, Dezember): Are features of teaching for understanding in primary science lessons related to gains in primary students’ understanding of scientific concepts? Winterschool mit den finnischen und niederländischen Graduiertenkollegs, Velbert.  
•   Fricke, K., Fischer, H. E., & Kauertz, A. (2008). Der Einfluss von Klassenführung auf Physiklernen – Grundschule und Sekundarstufe im Vergleich. Jahrestagung der GDCP in Schwäbisch-Gmünd.  
•   Fricke, K., Fischer, H. E., & Kauertz, A. (2008). Ein Modell zur Wechselwirkung von Klassenführung und erfolgreichem Physiklernen. Nwu-Symposium in Mülheim.  
•   Fricke, K., Fischer, H. E., & Kauertz, A. (2008). The Influence of Teachers´ Classroom Management on Physics Learning – Primary vs. Secondary School. Scientists in Residence in Essen und Winterschool mit dem finnischen und niederländischen Graduiertenkolleg, Velbert.  
•   Fricke, K., Fischer, H. E., & Kauertz, A. (2008). The Interplay of Teachers´ Classroom Management and Physics Learning. Summerschool mit dem finnischen Graduiertenkolleg, Helsinki.  
•   Lange, K., Möller, K., & Fischer, H. (2008, Februar). Zusammenhänge zwischen naturwissenschaftsbezogenem fachspezifisch-pädagogischen Wissen von Grundschullehrkräften und Fortschritten im Verständnis naturwissenschaftlicher Konzepte bei Grundschülern. Nwu-Symposium in Mülheim.  
•   Lange, K., Möller, K., & Kleickmann, T. (2008, Juli). Primary teachers’ pedagogical content knowledge in science and students’ gains in understanding of scientific concepts. DFG Summer Academy 2008: Qualität von Bildungseinrichtungen, Kiel.  
•   Lange, K., Kleickmann, T., & Möller, K. (2008, September). Zusammenhänge zwischen naturwissenschaftsbezogenem fachspezifisch-pädagogischen Wissen von Grundschullehrkräften und Fortschritten im Verständnis naturwissenschaftlicher Konzepte bei Grundschülern. GDCP-Jahrestagung, Schwäbisch-Gmünd.  
•   Lange, K., Kleickmann, T., & Möller, K. (2008, November). Primary teachers’ pedagogical content knowledge in science and students’ gains in understanding of scientific concepts. Scientist in Residence, Essen.  
•   Lange, K., Kleickmann, T., & Möller, K. (2008, Dezember). Primary teachers’ pedagogical content knowledge in science and students’ gains in understanding of scientific concepts. Winterschool mit den finnischen und niederländischen Graduiertenkollegs, Velbert.  
•   Möller, K., Ewerhardy, A., Kleickmann, T., Lange, K., Fischer, H.E., Kauertz, A., Ohle, A., & Fricke, K. (2008). Professionswissen von Lehrkräften, verständnisorientierter naturwissenschaftlicher Unterricht und Zielerreichung im Übergang von der Primar- zur Sekundarstufe (PLUS). Jahrestagung der GDCP 2008, Schwäbisch Gmünd.  
•   Ohle, A., Kauertz, A., & Fischer, H. E. (2008). Auswirkungen fachspezifischen Professionswissens von Primarstufenlehrkräften auf Unterricht und Schülerleistung. nwu- Symposium, Mülheim.  
•   Ohle, A., Kauertz, A., & Fischer, H. E. (2008). Auswirkungen fachspezifischen Professionswissens von Lehrkräften auf Unterricht und Schülerleistung. GDCP- Jahrestagung, Schwäbisch- Gmünd.  
•   Ohle, A., Kauertz, A., & Fischer, H. E. (2008). Impact of teachers‘ content knowledge on teaching and students‘ achievement in Primary School. Summerschool mit dem finnischen Graduiertenkolleg, Helsinki.  
•   Ohle, A., Kauertz, A., & Fischer, H. E. (2008). Impact of teachers‘ content knowledge on teaching and students‘ achievement in Primary School. Scientist in Residence, Essen.  
•   Ohle, A., Kauertz, A., & Fischer, H. E. (2008). Impact of teachers‘ content knowledge on teaching and students‘ achievement in Primary School. Winterschool mit dem finnischen und niederländischen Graduiertenkolleg, Velbert.
Seite zuletzt bearbeitet am: 23.11.2012 Alle Inhalte © NWU Essen, soweit nicht anderweitig bezeichnet