Home DFG DFG Universiät Duisburg Essen
Die Homepage nwu-essen wird ab dem 01.01.2014 nicht mehr aktualisiert.
Informationen über die aktuelle Forschung erhalten Sie auf den Seiten der einzelnen Arbeitsgruppen.
Sie sind hier : nwu-essen / Forschungsprojekte / aktuelle Forschungsprojekte ab 2009 / TP 2 Visualisieren
English Version
Visualisieren
<b>Lehrstuhl für Lehr- und Lernpsychologie </b>
Lehrstuhl für Lehr- und Lernpsychologie
Antragsteller  
Prof. Dr. Detlev Leutner  
Dr. Maria Opfermann  
Prof. Dr. Angela Sandmann  
 
Projektmitabeiter  
Annett Schmeck geb. Schwamborn  


 

 
Förderkennziffer: LE 645/9
Forschungsanliegen
Bei der Lernstrategie des selbständigen Visualisierens generiert der Lernende Visualisierungen zu einem Text. In der 1. und 2. Förderphase des Projektes ergaben sich Anhaltspunkte für folgende Einflussfaktoren auf die Lernwirksamkeit dieser Strategie:  
 
(a) Qualität der selbst erstellten Visualisierung  
(b) Art der instruktionalen Unterstützung  
(c) Art der Darbietungsform (papierbasiert vs. computerbasiert)  
(d) Ausmaß der kognitiven Belastung  
 
 
ZIELE DER DRITTEN FÖRDERPHASE  
 
(1) Überprüfung der Generalisierbarkeit der Befunde der vorherigen Förderphasen zum selbständigen Visualisieren mit chemischen Sachtexten anhand eines Transfers auf das Lernen mit biologischen Sachtexten.  
(2) Entwicklung weiterer theoretischer Grundlagen zur Optimierung des computerbasierten Visualisierungswerkzeuges.  
(3) Überprüfung der kognitiven Belastung während des Lernprozesses.  
 
 
FORSCHUNGSFRAGEN  
 
Exp. 1 & 2: Welchen Einfluss auf den Lern-erfolg hat das selbständige Visualisieren beim papierbasierten (Exp. 1) sowie beim computerbasierten (Exp. 2) Lernen aus einem biologischen Sachtext?  
Exp. 3: Inwieweit kann das computergestützte selbständige Visualisieren durch eine sequentielle Darbietung des Lehrtextes verbessert werden?
Methoden und Auswertung
PROGRAMM  
 
Um detaillierter Aufschlüsse über den Einfluss der Darbietungsform auf den Cognitive Load während der Lernphase zu erhalten, wird in allen Experimenten der Cognitive Load zu mehreren Messzeitpunkten erfasst.  
 
INSTRUMENTE  
 
Darbietung eines biologischen Sachtexts mittels papier-basiertem Lernmaterials sowie computerbasiertem Visualisierungswerkzeug (vgl. Abb. 1).  
 
 
 
Abb. 1: Visualisierungswerkzeug 2. Förderphase  
 
Der Lernerfolg wird erfasst mittels  
• eines MC-Tests zum Behalten,  
• offener Fragen zum Transfer,  
• eines Visualisierungstests.  
 
Der Cognitive Load wird während und nach der Lernphase erfasst über  
• den mental effort (Paas, 1992) &  
• die difficulty (Kalyuga et al., 2003).
Seite zuletzt bearbeitet am: 06.01.2014 Alle Inhalte © NWU Essen, soweit nicht anderweitig bezeichnet