Perspektive Studium - Clearingstelle für Geflüchtete

Die Universität Duisburg-Essen versteht sich als weltoffene Hochschule, an der Internationalität gelebt wird. Als sozial verantwortlich handelnde Bildungseinrichtung beteiligt sich die UDE daran, gesellschaftlich gebotene Aufgaben, wie die Integration von Personen mit Fluchterfahrung, aktiv anzugehen. Gemeinsam mit drei weiteren Hochschulen in NRW – RWTH Aachen, Universität Bielefeld und TU Dortmund – verfolgen wir das Ziel einer individuellen, systemischen und ganzheitlichen Beratung von studieninteressierten Flüchtlingen. Neben bereits mitgebrachten studienrelevanten Leistungen, die in enger Zusammenarbeit innerhalb jeder Hochschule fachlich und formal geprüft werden, berücksichtigen wir vor allem die intrinsische Motivation der Informationssuchenden. Anschließend beraten und begleiten wir Studienbewerber und -bewerberinnen bei ihren möglichen und/oder notwendigen nächsten Schritten zu universitärer Weiterqualifizierung.   

Ps _14_

Mit der seit 2012 gewonnen Expertise ist die Clearingstelle der UDE zudem für den Wissenstransfer an den Verbundhochschulen zuständig. Hier bieten wir den Kolleginnen und Kollegen der Partnerhochschulen, wie auch interessierten Hochschulangehörigen und Menschen, die sich ehren- oder hauptamtlich engagieren, eine solide Plattform, um sich umfangreich u. a. über die Herkunftsländer der nach Deutschland eingereisten Flüchtlinge, das dortige Bildungssystem, sowie die Aufenthalts- und Studienmöglichkeiten für Menschen auf der Flucht auszutauschen und gemeinsam Ideen und neue Ansätze für die Beratungssituationen an Hochschulen und mögliche hochschulpolitische Handlungsfelder zu entwickeln.​

Aktuelle und abgeschlossene Veranstaltungen


Herbst 2017

20. September in Duisburg (Raum: SK 010)

14.00 - 16.00 Uhr:     Supervision

                                  begrenzte Teilnehmerzahl, nur für Hochschulangehörige

17.00 - 19.00 Uhr:     Impulsvortrag und Diskussion zum Thema „Interkulturelle
                                  Kompetenzen in Umgang mit Geflüchteten“
                                  Referentin: Prof. Dr. Petia Genkova Petkova
                                  Universität Osnabrück

Im Anschluss            Get-together

21. September in Duisburg (Raum: SK 010)

9.00 - 10.30 Uhr:       Impulsvortrag und Gespräch über das Bildungssystem in Syrien & Iran
                                  Referent: Mousa Othman
                                  KAUSA Servicestelle Essen

11.00 - 12.30 Uhr:     Impulsvortrag und Workshop zum akademischen Anerkennungs-
                                  und Anrechnungsverfahren
                                  Referentin: Elena Rudt
                                  Integrations- und Bildungszentrum PHOENIX-Rhein-Erft-Kreis, Köln

Im Anschluss            Get-together

Winter 2017

12. Dezember in der Zentralbibliothek der Stadt Essen

13.00 - 16.00 Uhr:     Workshop "Berater-Kit II: Biografischer Ansatz"
                                  Referentin: Renate Söffing
                                  Text & Training+

                                  begrenzte Teilnehmerzahl, nur für Hochschulangehörige

16.30 - 18.00 Uhr:     Vortrag und Diskussion

19.30 - 21.30 Uhr:     Lesung aus dem Buch Gott ist nicht schüchtern (2017) und
                                  Gespräch mit der Autorin Olga Grjasnowa im Literatur-Café
                                  Moderation: Dr. Hannes Krauss, Universität Duisburg-Essen

                                  In Kooperation mit der Zentralbibliothek Essen und
                                  Proust Buchhandlung

13. Dezember in der Zentralbibliothek der Stadt Essen

11.00 - 13.00 Uhr:      Impulsvortrag zu Finanzierungsmöglichkeiten für
                                   studieninteressierte Geflüchtete

Im Anschluss             Get-together

Sommer 2017

13. Juni in Duisburg (Raum: SK 010)

11.00 - 18.00 Uhr:      Workshop "Umgang mit Trauma in Beratungssituationen
                                   an der Hochschule"
                                   Referentin: Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Annett Lotzin
                                   Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS)

                                   begrenzte Teilnehmerzahl, nur für Hochschulangehörige

14. Juni in Duisburg (Raum: SK 010)

10.00 - 15.00 Uhr:      Grußworte von Dr. Felix Streiter, Stiftung Mercator

                                   Vortrag und Workshop "Rechtliche Situation von Geflüchteten"
                                   Referent: Rechtsanwalt Marcel Keienborg
                                   Referentin: Olga Weinknecht, Abteilungsleiterin für Integration,
                                   Migration und Flucht, AWO Bezirksverband Niederrhein e.V.

Im Anschluss              Get-together

Frühjahr 2017

2. Februar in Duisburg (Raum: SK 016)

10.00 - 16.00 Uhr:     Workshop: "Berater-Kit I: Methoden und Instrumente"
                                  Referentin: Renate Söffing
                                  Text & Training+

Weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen erhalten Sie auf Anfrage bei Nadja Luschina. Für die Teilnahme an den Veranstaltungen nutzen Sie bitte das untenstehende Anmeldeformular.

Nützliche Links:

Allgemeine Informationen: Welcome to NRW / Erfolg. in. Deutschland / Integration im Überblick / Praktikumsplattform Join / KOMM-AN NRW / Der SENSS Award für Streitkultur / Deutschland kann das / Datenbank

Initiativen und Angebote für Ehrenamtliche und Geflüchtete an Hochschulen in NRW: Online-Plattform für Ehrenamtliche in der Arbeit mit Geflüchteten ELIF / NRW. Das machen WIR!

Integration von Geflüchteten in Arbeit / Ausbildung: Die Ehrenamtsbibliothek /  Wir(tschaft) zusammen / Integration vor Ort Stipendium für Geflüchtete

Studienfinanzierung: Deutsches Studentenwerk / Infos zur Studienfinanzierung / Förderung für Geflüchtete / Ein Studium finanzieren

Pressestimmen: CAMPUS:AKTUELL (Ausgabe 6/2017 vom 14. Juni 2017) / Meldungen aus der UDE