Testimonials

Rektor der Universität Duisburg-Essen Prof. Dr. Ulrich Radtke

Radtke

"Mit einem Programm wie OnTOP leisten wir unseren Beitrag, nachhaltig auf die Herausforderungen des demographischen Wandels zu reagieren. Hier wird gleichzeitig das Ausschöpfen vorhandener Potenziale wie die gesellschaftliche Integration von ausländischen Akademikern gefördert – zum Wohle der Teilnehmer selbst, der zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklung wie für die Positionierung des Bildungsstandorts Ruhrgebiet."

Schulleiterin der Städtischen Gesamtschule Bockmühle Julia Gajewski

​​

Gajewski

"Die Talentscouts leisten für uns - also Schulen und Schüler*innen in stark benachteiligten Stadtteilen und Regionen - einen enorm wichtigen Beitrag, um unseren Schüler*innen, denen es leider zu oft an einem funktionierenden familiären Unterstützungssystem fehlt, eine verdiente gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Von dem herausragenden Engagement profitiert unsere Schulfamilie erheblich und das ist großartig!".

Schulleiter der Städtischen Gesamtschule Duisburg-Meiderich LGED Bernd Beckmann

​​Beckmann

"Die Schüler der Gesamtschule Duisburg-Meiderich besitzen vielfältige Begabungen, Fähigkeiten und Interessen. Wir begleiten und unterstützen sie in der Entfaltung ihrer Potentiale und kümmern uns um ihre Ausbildungs- und Studienperspektiven. Dass ein erheblicher Teil unserer Abiturienten eine akademische Ausbildung aufnehmen und erfolgreich durchlaufen kann, ist auch ein Verdienst der Universität Duisburg-Essen mit ihren exzellenten Programmen wie "Chance hoch 2" oder dem "Talentscouting". Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass auch die Universität sich um unsere Schüler kümmert".

Geschäftsführer Stiftung Mercator Dr. Wolfgang Rohe

Rohe

"Für uns ist das TalentKolleg Ruhr ein Beitrag zur Verwirklichung gleicher Bildungschancen." 

 

 

 

 

Foto: David Außerhoffer

Gruppenleiter für Grundsatzfragen der Integration, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Erwin Schindler

Schindler

"Hochschulen sind als Orte der Integration Vorreiter, um Anerkennung, Wertschätzung und Akzeptanz für die Themen Migration und Integration in die Gesellschaft zu transportieren. In diesem Zusammenhang unterstützt das ProSALAMANDER-Programm erfolgreich ausländische Akademikerinnen und Akademiker dabei, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen und eine Beschäftigung zu finden, die ihrer Qualifizierung entspricht. Das Programm eröffnet gleichzeitig einen innovativen und nachhaltigen Weg, um brachliegende Kompetenzen und Talente für Deutschland zu gewinnen. ProSALAMANDER ist von daher ein „Leuchtturm“-Projekt, das insgesamt dazu beiträgt, die Bildungsgerechtigkeit in Deutschland zu verbessern, Teilhabechancen zu erhöhen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken."