Die richtigen Mitarbeiter*innen finden Das strukturierte Auswahlverfahren

Gute Mitarbeiter*innen sind das Herz einer Organisation und Fehler bei der Personalauswahl mit hohen und lange wirkenden Folgekosten verbunden. Die Personalentwicklung bietet allen einstellenden Bereichen Unterstützung in Form eines gestuften strukturierten Auswahlverfahrens an, um die bestgeeigneten Bewerber*innen zu finden.
Ausgehend von den Anforderungen an dem Arbeitsplatz werden sowohl die fachlichen als auch überfachlichen Kompetenzen der Bewerber*innen verglichen.
Für die Hochschulverwaltung ist dieses Verfahren verbindlich eingeführt.

Die Vorteile

  • Erhöhung der Transparenz und der Ergebnisoffenheit
  • Rechtssicherheit durch ein dokumentiertes Verfahren und vorab festgelegte Auswahlkriterien
  • Vermindern sachfremder Einflüsse auf die Auswahlentscheidung
  • Stärkung der Kompetenz der Auswahlentscheiderinnen und -entscheider
  • Verringerung des Risikos von Fehlbesetzungen
  • Förderung der Qualität und Leistungsfähigkeit der Beschäftigten der UDE

Das Anforderungsprofil

Das Anforderungsprofil wird vor der Stellenausschreibung erstellt.

» Anforderungprofil erstellen

» Anforderungsmerkmale

Das Auswahlverfahren

 Das strukturierte Auswahlverfahren besteht aus folgenden Schritten: 

  1. Vergleichende Betrachtung der Bewerbungsunterlagen mit erster Priorisierung und Bewertung
  2. Strukturiertes Auswahlgespräch (Dauer 1 bis 1,5 Stunde) als kombiniertes strukturiertes Interview (anhand Interviewleitfaden) und/oder ggf. Vortrag oder Fachaufgabe (anhängig von der besetzenden Stelle)
  3. Strukturierte abschließende Prüfung und vergleichende Gesamtauswertung durch eine Auswahlkommission
  4. Entscheidungs- bzw. Einstellungsvorschlag
  5. Feedback an die Bewerberinnen und Bewerber

Informationen & Kontakt

Hildegard Guderian
Tel.: 0201 - 183 6304
hildegard.guderian@uni-due.de

Jutta Bonnet
Tel: 0203 - 379 2375
jutta.bonnet@uni-due.de