Personalentwicklung

Personalentwicklung  ist als Teil der Organisationsentwicklung eingebettet in die strategische Qualitätsentwicklung der UDE. Sie nimmt damit die Wettbewerbsfähigkeit der Hochschule auf der einen Seite sowie die Beschäftigungsfähigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der anderen Seite in den Blick.

mehr zuPersonalentwicklung

Personalentscheidungen gehören an der Hochschule zu den wichtigsten und gleichzeitig anspruchvollsten Entscheidungen. Eine bewusst geplante und gut vorbereitete Personalauswahl ist daher eine erste Voraussetzung für professionelle Personalentscheidungen. Das strukturierte Auswahlverfahren empfiehlt sich als anpassungsfähiges Instrument für alle an der Hochschule stattfindenden Auswahlprozesse.  Für die Hochschulverwaltung ist dieses Verfahren verbindliche Praxis.

mehr zuDas strukturierte Auswahlverfahren

Im KFG bietet sich die Chance, dass Vorgesetzte und Mitarbeiter*innen sich einmal im Jahr in einer ruhigen Gesprächsatmosphäre und ohne Zeit- und Beurteilungsdruck, strukturiert  zu wesentlichen Themen der Zusammenarbeit verständigen können, einander Rückmeldung über erlebtes und erwünschtes Verhalten geben und sich über die jeweiligen Zielvorstellungen sowie zu Sach- und persönlichen Zielen im Arbeitskontext austauschen.

mehr zuKooperations- und Fördergespräch...

Alle Veränderungen organisatorischer, personeller oder technischer Art wirken sich immer auch auf das Team oder die Arbeitsgruppe aus. Gerade von der Bereitschaft der Teammitglieder, Veränderungen mitzutragen und zu unterstützen, hängt in besonderem Maß das Gelingen von Veränderungs- und Entwicklungsprozessen ab.  Hier kann das Instrument der Teamentwicklung Unterstützung bieten.

mehr zuTeamentwicklung

Die UDE ergänzt den Ansatz von Gender Mainstreaming um die gezielte Förderung von Frauen. Zur Verwirklichung von Chancengleichheit für Frauen und Männer wurden im Frauenförderplan für die Beschäftigten in der Zentralverwaltung konkrete Ziele gesteckt und Maßnahmen zur Realisierung abgeleitet.

mehr zuGender Mainstreaming und Frauenförderplan...