Herzlich wilkommen an der Universität Duisburg-Essen

Die Berufung ist für TT-Professorinnen und Professoren ein sehr wichtiger Meilenstein. Die Ernennung erfolgt zunächst auf die Dauer von drei Jahren und wird im Laufe des dritten Jahres um weitere drei Jahre verlängert, wenn die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber sich als Hochschullehrerin bzw. Hochschullehrer bewährt hat. Zu diesem Zweck wird eine Evaluation durchgeführt. Um die vereinbarten Evaluationskriterien zu erfüllen, müssen die TT-Professorinnen und Professoren  vielfältige Herausforderungen bewältigen: sie sind in Lehre und akademische Selbstverwaltung eingebunden, gleichzeitig werden exzellente Forschungsergebnisse erwartet, möglicherweise kommen darüber hinaus mit der neuen Arbeitsgruppe zum ersten Mal Führungsverantwortung auf sie zu. Komplexe Aufgaben also, bei deren Erüllung die TT Academy -  zusätzlich zur Hilfe durch Fakultäten, zentrale Einrichtungen und zentrale Verwaltung - ein eigens auf TT-Professorinnen und Professoren zugeschnittenes und bedarfsorientiertes Maßnahmenpaket auf Grundlage eines umfassenden Personalentwicklungskonzepts anbietet.

Begleitung

Sofort nach der Berufung steht die Onboardingstelle TT-Professorinnen und Professoren zu allen individuellen Fragen zur Seite.

Fortbildungen

Die Personalentwicklung richtet bedarfsorientiert Fortbildungen, beispielsweise zur Stärkung von Führungskompetenzen oder zum Thema Finanzmanagement, für TT-Professorinnen und Professoren aus.

Auch im "Jahresprogramm Fort- und Weiterbildung an der UDE" gibt es zahlreiche Seminare für Professorinnen und Professoren zur Personalführung, zur Personalentwicklung und zum Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Reflexionsräume

Externe Coaches und interne Mentoren arbeiten mit TT-Professorinnen und Professoren für die persönliche Karriereentwicklung oder einen professionellen Erfahrungsaustausch.

In individuellen Coachings mit externen Coaches besprechen TT-Professorinnen und Professoren streng vertraulich Themen wie Führung, Konflikte, Motivationsdefizit, Burnout. Anlässe -  etwa ein unscharfes Selbstbild oder berufliche Orientierungsschwierigkeiten - entstehen oftmals durch einen Mangel an Rückmeldung über das eigene Verhalten.

Ein durch interne Mentoren moderierter Peer-Austausch ist besonders erfolgsversprechend, wenn die Beteiligten die Bereitschaft zur kollegialen Fallbearbeitung mitbringen, also den eigenen Fall in seiner Komplexität kurz beschreiben können, Feedback zum Verhalten aufgeschlossen entgegennehmen und sich an der Bearbeitung der anderen Fälle aktiv beteiligen.

 

 

Informationen & Kontakt

tt-academy@uni-due.de

Simon Kresmann
Science Support Center / Graduate Center Plus
Nachwuchsförderung
Tel.: 0201 183 2015

Christiane Leißner und
Hildegard Guderian

Dezernat Personal und Organisation
Personalentwicklung, Führungskräfteentwicklung
Tel.: 0201 183 2991 und 6304

Kirsten Weihofen
Dezernat Personal und Organisation
Berufungsmanagement und Personalangelegenheiten der Professorinnen und Professoren / Onboardingstelle 
Tel.: 0203 - 379-2148