Besondere Aufgabenbereiche und Ansprechpartner/-innen für die Studienberatung im Institut

Wintersemester 2021/22
Die aktuellen Sprechstundenzeiten entnehmen Sie bitte den Personenseiten!

Aufgabenbereiche und Funktionen Personen

Geschäftsführender Direktor
 

Stellv. Geschäftsführender Direktor

apl. Prof. Dr. phil. Achim Lohmar
Sekretariat: Anne-Janine Naujoks-Sprengel

Prof. Dr. phil. Oliver Hallich
 

Kustodin
  • Allgemeine Fragen zum Studium
  • Bescheinigung "Erziehungswissenschaftliches Abschlusskolloquium (EWAK-c-Formular)" nach LPO 2003 (bitte Hinweise beachten!)
  • BAföG-Bescheinigung (nur in Sonderfällen nötig)
  • E2-Bereich-Beauftragte (B.A.-Studium)  
Dipl.-Kff. Leslie Arnolds
  • Studienberatung für alle Lehramtsstudiengänge
  • Beauftragter für alle Praxisphasen im Lehramt
  • Inklusionsbeauftragter

Dr. Raphael van Riel

N.N.

N.N.

Studienberatung B.A. Angewandte Philosophie und M.A. Philosophie

 

Studienberatung M.A. Theorie des Sozialen                                                                

apl. Prof. Dr.phil.  Bernd Gräfrath

Dr. phil. Lukas Schwengerer

Prof. Dr. Neil Roughley

 

Anerkennung von Studienleistungen und Ausstellung von Gleichwertigkeitsbescheinigungen (alle Studiengänge).

Erläuterung des Prüfungswesens zur Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen
Die Formulare zur Anrechnung von Studienleistungen finden Sie hier.

apl. Prof. Dr. phil.  Bernd Gräfrath


 

 

 

 

Studierenden mit Behinderung und chronischer Erkrankung können an der Universität Duisburg-Essen bei Bedarf einen Antrag auf Nachteilsausgleich zur Herstellung der Chancengleichheit in Anspruch nehmen. Nachteilsausgleiche müssen beim zuständigen Prüfungsausschussvorsitzenden gestellt werden. Grundsätzlich reicht ein formloser schriftlicher Antrag. Eine ärztliche Stellungnahme ist dem Antrag auf Nachteilsausgleich beizufügen. Aus dieser muss hervorgehen, dass Sie aufgrund der Behinderung und/oder chronischen Erkrankung die Prüfungsleistung in der vorgesehenen Form und/oder in der vorgesehenen Zeit nicht durchführen können. Weiterführende Hinweise entnehmen Sie den auf dem Inklusionsportal bereitgestellten Informationsmaterialien.