Veranstaltungen der Gleichstellung Physik

14. bis 17.11.2019Physikerinnentagung 2019

Frauen in der Physik: Forschung, Karrierewege und Profilierung

14. bis 17. November 2019, Technische Universität Berlin

Sie ist eine Veranstaltung von Physikerinnen und Physikern der Berliner Universitäten und wird mit Unterstützung dieser Universitäten sowie verschiedener Berliner Forschungseinrichtungen organisiert.

Die Tagung versteht sich als Forum der Frauen in der Physik und bietet Physikerinnen/Physikern aller Fachgebiete und Karrierestufen die Möglichkeit neue faszinierende Forschungsgebiete und die Karrierewege der Vortragenden kennenzulernen. Dazu laden wir hochkarätige Wissenschaftlerinnen als Referentinnen ein, die Einblicke in ihre aktuellen Forschungsgebiete geben werden. In Workshops und Podiumsdiskussionen werden beruflicher Perspektiven vorgestellt und Erfahrungen ausgetauscht. Eine weitere wichtige Aufgabe der Tagung ist es, den Kontakt zwischen jungen Physikerinnen und der Wirtschaft zu fördern. Dazu werden Physikerinnen aus der Industrie eingeladen, um aktiv an der Tagung teilzunehmen und dort zu vermitteln, wie sich der Berufsalltag gestaltet.

Gerade jetzt ist es für jungen Nachwuchstalenten wichtig, sich über Karrierewege sowohl in der Wissenschaft als auch der Industrie in Deutschland zu informieren und Netzwerke aufzubauen. Ihr Wissen sowie ihre Kreativität können so bestmöglich eingesetzt und der Wissenschaftsstandort Deutschland vorangebracht werden. Der gleichberechtigte Zugang zur Wissenschaft und in die Industrie für alle Karrierestufen ist noch nicht erreicht. Trotz aller Bemühungen und Erfolge in den letzten Jahren ist der weibliche Anteil an Fachkräften in den MINT-Berufen immer noch zu gering. Um diesem entgegenzuwirken und Wege zu finden, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu befördern, ist die deutsche Physikerinnentagung seit 22 Jahren ein fester Bestandteil der deutschen Wissenschaftslandschaft und so soll sie auch dieses Jahr stattfinden!

Im Rahmen der Tagung wird es ein Programm speziell für Schülerinnen geben, bei dem aktuelle Forschungsfelder in der Physik vorgestellt werden und auch experimentiert wird. Wir wollen so das Interesse der Schülerinnen an dem Fach Physik frühzeitig wecken und sie für ein Studium der Physik oder anderer MINT-Fächer begeistern.

Die Tagung bietet:

  • wissenschaftliche Vorträge zu Forschungsgebieten in der Physik
  • den Vortrag der Hertha-Sponer-Preisträgerin 2019 - PD Dr. Adriana Pálffy-Buß, Max-Planck-Institut für Kernphysik
  • Laborführungen
  • Diskussionsplattform und Netzwerktreffen für Physikerinnen und Physiker aller Qualifikationsstufen
  • kostenlose Kinderbetreuung
  • ein Schülerinnenprogramm
  • ein Rahmenprogramm mit Stadtführung, Besuch des Reichstages und anderer spannender Orte in Berlin.

Studentinnen, die teilnehmen möchten, können eine finanzielle Unterstützung beim Dekanat Physik beantragen. Wenden Sie sich hierzu bitte an Herr Klein.

Weitere Informationen und Registrierung: https://www.physik.fu-berlin.de/physikerinnentagung2019/index.html

Bild zum Workshop Körpersprache. Eine Frau schüttelt selbstbewusst die Hand einer anderen Person.

14. & 15.03.2019Workshop "Sicheres Auftreten & Körpersprache" - Campus Duisburg

Ein sicherer Auftritt in der Wissenschaft ist jederzeit wichtig: Ob bei Vorträgen, Präsentationen und Seminaren, Gesprächen unter Kolleg*innen oder Verhandlungen mit den Vorgesetzten - es gibt zahlreiche Situationen, in denen Sie als Wissenschaftlerin überzeugen wollen und müssen.

Ihr inhaltlich versierter professioneller Auftritt sollte dabei jedoch in jedem Fall authentisch bleiben. Finden Sie eine Passung zwischen der Situation, dem Gesprochenen, Ihrer eigenen Körpersprache und der Ihres Gegenübers!

In diesem Seminar geht es darum, Inhalte und Körpersprache aufeinander abzustimmen. Sie erarbeiten Handwerkszeug, mit dem Sie in professionellen Kommunikationssituationen wie Vortrag, Lehrveranstaltung, Personalgespräch oder Job-Interview überzeugend auftreten können.

Workshopinhalte:

  • Überzeugen durch situativ angemessene und authentische Körpersprache
  • Abstimmung von Inhalten, Gestik und Mimik
  • Handwerkszeug für verschiedene professionelle Kommunikationssituationen
  • Entwicklung typgerechter Überzeugungsstrategien

Der Workshop wird von Henrike Tönnes durchgeführt.

Datum: 14. & 15. März 2019,
Uhrzeit: Am Donnerstag von 14-18 Uhr und am Freitag von 10-17 Uhr.
Ort: Am Campus Duisburg; Die Veranstaltung findet im Preussag-Saal des Mercator-Hauses (Gebäude LR)

Weitere Informationen können Sie dem angehängten Flyer entnehmen oder gerne bei mir erfragen.
 

Eine Erstattung ggf. entstehender Kosten für Campusfahrten ist möglich.

Bild zum Workshop Körpersprache. Eine Frau schüttelt selbstbewusst die Hand einer anderen Person.

9. & 10.11.2018Workshop "Sicheres Auftreten & Körpersprache" - Campus Essen

Ein sicherer Auftritt in der Wissenschaft ist jederzeit wichtig: Ob bei Vorträgen, Präsentationen und Seminaren, Gesprächen unter Kolleg*innen oder Verhandlungen mit den Vorgesetzten - es gibt zahlreiche Situationen, in denen Sie als Wissenschaftlerin überzeugen wollen und müssen.

Ihr inhaltlich versierter professioneller Auftritt sollte dabei jedoch in jedem Fall authentisch bleiben. Finden Sie eine Passung zwischen der Situation, dem Gesprochenen, Ihrer eigenen Körpersprache und der Ihres Gegenübers!

In diesem Seminar geht es darum, Inhalte und Körpersprache aufeinander abzustimmen. Sie erarbeiten Handwerkszeug, mit dem Sie in professionellen Kommunikationssituationen wie Vortrag, Lehrveranstaltung, Personalgespräch oder Job-Interview überzeugend auftreten können.

Workshopinhalte:

  • Überzeugen durch situativ angemessene und authentische Körpersprache
  • Abstimmung von Inhalten, Gestik und Mimik
  • Handwerkszeug für verschiedene professionelle Kommunikationssituationen
  • Entwicklung typgerechter Überzeugungsstrategien

Der Workshop wird von Henrike Tönnes durchgeführt.

Datum: 9. & 10. November 2018 jeweils ab 10:00 Uhr (Freitag: 10-17 Uhr, Samstag: 10-14 Uhr)
Ort: voraussichtlich am Campus Essen; Raum wird rechtzeitig bekannt gegeben

Eine Erstattung ggf. entstehender Kosten für Campusfahrten ist möglich.

19. & 20.09.2018Crashkurs Selbstverteidigung - Krav Maga an der Fakultät für Physik

Krav Maga? Ist das nicht ein Kampfsport für große, muskelbepackte Typen? Nein! Krav Maga ist ein israelisches Selbstverteidigungssystem, das sich durch hohe Effektivität auszeichnet. In dem Crashkurs Selbstverteidigung - Krav Maga geht es nicht darum, aggressive Kampfsporttechniken zu vermitteln. Vielmehr soll Frauen ein sicheres Gefühl vermittelt werden sowie das Wissen, wie sie sich in potenziellen Gefahrensituationen richtig verhalten.

Es braucht weder große Kraft noch Körpermasse, um einen Angriff abzuwehren. Krav Maga ist leicht erlernbar, unabhängig von Alter, Vorkenntnissen oder eigenem Fitnesslevel. Spezielle Techniken sollen den Teilnehmerinnen helfen, sich gegen Angriffe zu wehren. Auch die Verteidigung mit Alltagsgegenständen (wie z.B. Regenschirmen oder Taschen) wird besprochen.

Dieses Kursangebot soll die Teilnehmerinnen dafür sensibilisieren, mögliche Eskalationssituationen frühzeitig zu erkennen und entsprechend reagieren zu können.

Workshopinhalte:

  • Definition von Grundbegriffen wie Selbstverteidigung, Selbstbehauptung bzw. Selbstschutz
  • Definitionen von Opfer und Täterschaft
  • Handeln unter Stress
  • Was ist Notwehr?
  • Absetzen von Notrufen, Nutzen von Hilfsmitteln, etc.
  • Trainieren von Abwehrtechniken in verschiedenen Situationen
  • Nachstellen von Angriffen in Zweier-Teams

Der Workshop wird von Valkyrie Krav Maga durchgeführt.

Datum: 19. & 20. September 2018 jeweils ab 9:30 Uhr
Ort: Campus Essen, Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften, Gladbecker Str. 210, ZH 043

Bitte bringen Sie Ihre Sportbekleidung und -schuhe sowie ausreichend Getränke mit. Es wird sportlich und die Veranstaltung ist nicht zentral am Campus.

Anmeldung zu den Veranstaltungen

Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail und unter Angabe Ihres Namens und Statusgruppe (z.B. Studentin) an:

gleichstellungsbeauftragte.physik@uni-due.de

Sie interessieren sich für ein bestimmtes Thema und wünschen sich einen Workshop oder ein individuelles Coaching dazu? Egal, ob Gesprächsführung, wissenschaftliches Schreiben oder Work-Life-Balance - sprechen Sie uns einfach an.

Schreiben Sie uns eine E-Mail, rufen Sie uns an oder kommen Sie persönlich vorbei.

Hier finden Sie alle Kontaktdaten des Gleichstellungsteams.