Microstructural Functionality at the Nanoscale

16.08.2017

Internationale Konferenz MiFuN am Campus Duisburg

Zum Thema “Microstructural Functionality at the Nanoscale“ treffen sich am 4. bis 6. Oktober 2017 seit 2014 nun zum zweiten Mal internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Duisburg .
Das Organisations-Komitee besteht aus Prof. Dr. Markus Winterer (Fakultät für Ingenieurwissenschaften), Prof. Dr. Dietrich Wolf und Prof. Dr. Rossitza Pentcheva (beide Fakultät für Physik).

Dieser internationale Workshop soll einen interdisziplinären Austausch von Ideen zu mikrostrukturellen Dynamiken zwischen Forschern aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften, Physik und Chemie fördern. Das Thema der MiFuN ist die Zeitabhängigkeit von Strukturellen Eigenschaften im Nanomaßstab, eine aktuelle Forschungsentwicklung von der erwartet wird, dass sie starke Auswirkungen auf die Nanowissenschaften und -technologie haben wird.

Mechanismen für mikrostrukturelle Entwicklungen reichen von der Herstellung von Defekten, deren Transport, Wachstum und Transformation bis hin zu Abtrennungen, Sintern, und kooperativen Mechanismen, die kontrollierte Manipulation von Korngrenzen und von anderen mikrostrukturellen Elementen in nanokristallinen Materialien beinhalten. Diese Mechanismen können zu neuartigen dynamischen Funktionalitäten führen, wie ohmschen Schalten oder Selbstheilungen und können auch noch die Lebensdauer von nanostrukturierten Bauteilen festlegen. 2017 wird der Fokus auf Mechanismen in anorganischen 1D- und 2D-Systemen gelenkt.

Link zur Konferenz-Homepage