Call for Abstracts für Buchpublikation

The Many Faces of Biopolitics – Konstruktivistisch-kritische Perspektiven

Hrsg: Kathrin Braun / Helene Gerhards

Deadline: 01.04.2018

Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem CallForAbstracts.

Call for Papers zum
27. Wissenschaftlichen Kongress der DVPW
„Grenzen der Demokratie / Frontiers of Democracy“

Termin: 25.–28. September 2018
Ort: Goethe-Universität Frankfurt am Main

Panel: Doing democracy: translations and boundaries

Organisation und Leitung:
Prof. Jan-Peter Voß (TU Berlin) und
Sina Birkholz (FU Berlin)

Abstracts (max. 300 Worte) bitte bis zum 20.01.2018 an die folgende E-Mail-Adresse:

s DOT birkholz AT fu-berlin DOT de

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem vollständigen
Call for Papers.

Call for Papers zur Tagung der Themengruppe in Duisburg

Termin: 02.–03. November 2017
Ort: Gerhard-Mercator-Haus, Universität Duisburg-Essen

Neues aus Biopolis?

Organisation und Leitung:
Kathrin Braun (Leibniz Universität Hannover) und
Helene Gerhards (Universität Duisburg-Essen)

Abstracts (max. 6500 Zeichen) samt einer kurzen CV-Notiz senden Sie bitte bis zum 15.09.2017 an die folgenden „beiden“ (Cc) E-Mail-Adressen:

helene DOT gerhards AT uni-due DOT de
k DOT braun AT ipw DOT uni-hannover DOT de

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem vollständigen Call for Papers.

Call for Papers zur Tagung der Themengruppe in Wien

Termin: 04.–05. November 2016
Ort: Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien

Foucault Revisited

Die Tagung wird in Kooperation der Lehrstühle für Politische Theorie der Universität Wien (Prof. Oliver Marchart) sowie der Universität Duisburg-Essen (Prof. Renate Martinsen) organisiert.

Aussagekräftige Abstracts (1-1,5 Seiten) senden Sie bitte bis zum 07.09.2016 an die folgenden „beiden“ (Cc) E-Mail-Adressen:

politische DOT theorie AT univie DOT ac DOT at
renate DOT martinsen AT uni-due DOT de

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem vollständigen Call for Papers.

Call for Papers zur Tagung der Themengruppe in Potsdam

Termin: 26. - 27. Juni 2015
Ort: Universität Potsdam

Unschärferelationen
Konstruktionen der Differenz von Politik und Recht

Entlang der vier Themenfelder (Metatheoretische Zugänge; Politik des Rechts; Transnationalisierung und Fragmentierung des Rechts; Technischer Wandel und Recht) problematisiert die Tagung die Konstruktion der Differenz von Politik und Recht.
Dazu suchen wir thematisch vielfältige, konstruktivistisch interessierte Beiträge mit einem politik–, rechts– oder gesellschaftswissenschaftlichen Hintergrund. Die Ergebnisse der Tagung sollen in eine Publikation einfließen, weshalb um Originalbeiträge gebeten wird.
Vorschläge für Beiträge (1-2 Seiten) bis zum 07.04.2015 bitte per E-Mail an:
joern DOT knobloch AT uni-potsdam DOT de
sowie
thorsten DOT schlee AT fh-koeln DOT de

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem vollständigen
Call for Papers.

Call for Papers zur Nachwuchstagung der Themengruppe

Termin: 09. - 10. Oktober 2014
Ort: Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg

Theorie als Praxis
Konstruktivismus, seine Möglichkeiten und Grenzen

Ziel des Workshops der Themengruppe ist, die Praxisrelevanz konstruktivistischer Ansätze, ihre methodologischen Probleme und Möglichkeiten zu diskutieren sowie die Auswirkungen der unterschiedlichen Praxisfelder der einzelnen Disziplinen auf die konstruktivistische Praxis herauszuarbeiten.

Termin für die Einsendung von Abstracts ist der 15.06.2014. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem vollständigen Call for Papers

Call for Papers zur gemeinsamen Tagung mit dem Arbeitskreis „Politik und Kultur“ der DVPW

Termin: 07. - 09. März.2013
Ort: Technische Universität München

Die andere Seite der Politik
Theorien kultureller Konstruktion des Politischen

Ziel der gemeinsamen Tagung des Arbeitskreises „Politik und Kultur“ und der Themengruppe „Konstruktivistische Theorien der Politik“ ist die Reformulierung des Begriffs „politische Kultur“ aus konstruktivistischer Perspektive sowie die Diskussion damit einhergehender Forschungsperspektiven.

Termin für die Einsendung von Abstracts ist der 07.01.2013. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem vollständigen Call for Papers

Call for Papers zur Gründungstagung

Spurensuche
Konstruktivistische Analyseansätze und
Politische Theorie

Das konstituierende Treffen der Themengruppe dient einer ersten Sichtung des Spektrums von sozialwissenschaftlichen Forschungsansätzen, die sich

  1. das Label „Konstruktivismus“ zuschreiben oder denen es zugeschrieben wird und die
  2. politiktheoretischer Natur sind oder sich für politik­theoretische Analysen fruchtbar machen lassen.

Eingedenk seiner eigenen Prämissen kann es den Konstruktivismus nicht geben. Indes hat die Unübersichtlichkeit der verschiedenen Theorieangebote bisher die Ausbildung eines systematischen Forschungsprogramms eher erschwert. Insofern ist es erforderlich, zu reflektieren, wie eine plausible Abgrenzung konstruktivistischer Politiktheorien sowie deren interne Strukturierung geleistet werden kann.

Folgende Fragen stehen dabei im Fokus:

  1. Welche epistemologischen Setzungen zeichnen konstruk­ti­visti­sche Theorie­varianten aus? Und inwiefern werden dadurch etablierte Deutungsmuster der politischen Welt in Frage gestellt?
  2. Durch welche Unterscheidungen lassen sich konstruktivistischeTheorien von nicht-konstruktivistischen Theorien der Politikwissenschaft abgrenzen?
  3. Wie lässt sich ein auf Basis der identifizierten epistemologischen Setzungen und Grenzziehungen erschlossenes Feld konstruktivistischer Politiktheorien intern strukturieren?
  4. Anhand welcher Repräsentanten lassen sich exemplarisch und/oder vergleichend Leistungsfähigkeit und Grenzen bestimmter politiktheoretischer Varianten verdeutlichen?
  5. Welche ideengeschichtlichen Vorläufer (wie z.B. der Skeptizismus, Kant, der späte Wittgenstein) konstruktivistischer Politiktheorien können für die Gegenwart reaktualisiert werden? Inwiefern unterscheiden sie sich von gegenwärtigen konstruktivistischen Analyseansätzen?

Erwünscht sind abstracts, die auf die oben skizzierten Fragefacetten Bezug nehmen, aber auch weiterführende Papers, die sich am Tagungsthema orientieren sind willkommen. Die Ergebnisse der Tagung sollen in eine Publikation einfließen. Vorschläge für Beiträge (1-2 Seiten) bis zum 15.11.2011 bitte per mail an: renate DOT martinsen AT uni-due DOT de

Zitat des Monats

Niemand ist weiter von der Wahrheit entfernt als derjenige, der alle Antworten weiß.
(Zhuangzi)

»DVPW Kongress 2018«

Der Panelvorschlag
»Doing democracy: translations and boundaries« von Jan-Peter Voß und Sina Birkholz wurde von der DVPW für den Kongress 2018 ausgewählt. Dieser Panelvorschlag wurde von der Themengruppe unterstützt.

DVPW Kongress 2015

Auf dem 26. Kongress der DVPW an der Universität Duisburg-Essen findet am Donnerstag, den 24. September um 16:30 Uhr ein Workshop der Themengruppe zum Thema
Vorsicht Kontingenz!
Freiheit und Sicherheit im Zeichen der konstruktivistischen Wende
statt.
Nähere Infos und Abstracts der Beiträge finden Sie unter Events.

Nachwuchstagung

Die DVPW-Themengruppe „Konstruk­ti­vistische Theorien der Politik“ veranstaltete vom 09.10. – 10.10.2014 an der Universität Duisburg-Essen eine Nachwuchstagung zum Thema:
Theorie als Praxis.
Konstruktivismus, seine Mög­lich­keiten und Grenzen.

Das Tagungsprogramm, Photos und weitere Infos finden Sie unter Events.

Die andere Seite der Politik

In Kooperation mit dem Arbeitskreis „Politik und Kultur“ veranstaltete die DVPW-Themengruppe „Konstruk­ti­vistische Theorien der Politik“ vom 07. – 08.03.2013 an der Technischen Universität München die Tagung:
Die andere Seite der Politik: Theorien kultureller Konstruktion des Politischen“ Weitere Infos finden Sie unter Events.

Gründungstagung

Die Gründungstagung der Themengruppe „Konstruktivistische Theorien der Politik“ fand am 09.-10. Februar 2012 in Duisburg statt. Mehr Infos siehe Events.

Fonts

Die auf dieser Website verwendeten Fonts sind "Bitstream Vera Sans" und "Open Sans". Nicht alle haben diese Fonts auf ihrem Rechner installiert. Da es sich aber um speziell für die Bildschirmausgabe geeignete und um frei erhältliche Schriften handelt, können Sie diese hier downloaden.
Bitstream Vera
Open Sans