Bildungswissenschaften

 
 

Was wir wollen

Eine systematische Erfassung des bildungswissenschaftlichen Wissens von Lehramtsstudierenden im Sinne der KMK-Standards für die Lehrerbildung, zur Identifizierung von Optimierungsbedarfen.

Was wir bieten   

Ergänzend zur Verwertung der Ergebnisse auf institutioneller Ebene ermöglichen sie eine passgenaue Rückmeldung auf individueller Ebene. Studierende erhalten so eine objektiv begründete Einschätzung ihres Professionswissens, konkret eine Aufschlüsselung über die abgefragten Themengebiete sowie eine tabellarische und grafische Auswertung auf Kohorten-, Seminar- und Individualebene. So erhalten sie die Chance, ihre eigenen Stärken und Schwächen zu identifizieren und mögliche Defizite gezielt zu bearbeiten.

So geht`s weiter      

Das bestehende Testinstrument wird zu spezifischen Themen, wie Inklusion, weiterentwickelt und geprüft. Darüber hinaus wird insbesondere die Kompetenzentwicklung während des Praxissemesters in den Blick genommen, indem Studierende während dieser Phase begleitet und befragt werden. Im Rahmen einer umfassenden Implementierung sowie eines Monitorings ist eine evidenzbasierte Optimierung von Modulen und Ausbildungsprogrammen der Lehrerbildung möglich.

Professionswissen Bildungswissenschaften

Porträt von Sinja Müser

Sinja Müser
(Psychologie)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Universitätsstraße 2
45141 Essen
WST B.12.11
(0201) 18-36454

E-Mail an Sinja Müser

Porträt von Detlef Leutner

Prof. Dr. Detlev Leutner 
(Psychologie)

Professur für Lehr-Lernpsychologie

Universitätsstraße 2
45141 Essen
S06 S03 A18
(0201) 18-32154

E-Mail an Prof. Dr. Detlev Leutner 

Standards für die Lehrerbildung:
Bildungswissenschaften
(Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 16.12.2004 i. d. F. vom 16.05.2019)


ProViel wird im Rahmen der gemeinsamen
„Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund
und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums
für Bildung und Forschung gefördert.

Unter dem FKZ 01 JA 1610