SkillsLabs | Neue Lernräume

Das Gruppenfoto zeigt Prof.in Dr. Heike Theyßen, Natalie Velibeyoglu und Prof.in Dr. Nicolle PfaffMit dem Handlungsfeld SkillsLabs | Neue Lernräume entwickelt, erprobt und implementiert die UDE in spezifischen Bereichen der Lehrerbildung neue Lehr-Lern-Settings. Mit Fokus auf die Kernbereiche des forschenden, fallbezogenen und praxisorientierten Lernens werden innovative Formen der Wissensvermittlung und Professionsentwicklung etabliert: In drei Arbeitsfeldern, MethodenLabCaseLab und PraxisLab, werden Lerngelegenheiten für Studierende entwickelt, in denen sie selbstbestimmt, anwendungsorientiert und reflexiv professionelle Kompetenzen aufbauen können. Die Einrichtung der SkillsLabs nimmt dabei Bezug auf die enge interdisziplinäre Verzahnung von Bildungswissenschaften und Fachdidaktiken an der UDE und auf eine ausgewiesene und bundesweit bekannte Bildungsforschung.

Mit der Einrichtung von SkillsLabs orientiert sich die Lehrerbildung an der UDE an der Einrichtung von Simulationsräumen im Medizinstudium, in denen Studierende praktisch-klinische Fähigkeiten vertiefen.

Die geplante Implementation neuer Lernräume im Lehramtsstudium an der UDE bezieht sich auf die Einrichtung von Lehr-Lern-Laboren, auf die Konstruktion und Ausgestaltung virtueller Lernräume und auf die Entwicklung fallbasierter Lehrinhalte. Die unterschiedlichen SkillsLabs zielen somit auf die Förderung verschiedener Kompetenzbereiche bei angehenden Lehrer*innen.

Im Zentrum stehen vor allem die Entwicklung und Verfestigung der Selbstlern- und Reflexionskompetenz angehender Lehrer/innen sowie ein breites Methodenwissen, das die Entwicklung fachdidaktisch-unterrichtlicher Ansätze ebenso unterstützt wie die Entwicklung einer forschenden Grundhaltung im Lehrer*innenberuf.

Ein besonderes Potential liegt in der räumlichen und zeitlichen Entzerrung des Lehramtsstudiums. Durch die Etablierung virtueller Lernräume wird die UDE ihrer besonders heterogenen Studierendenschaft gerecht. Es wird anerkannt, dass Lernbedürfnisse und -möglichkeiten völlig unterschiedlich ausgeprägt sind. Die virtuellen Lernräume schließen an ein Hochschulkonzept an, das durch eine curricular verankerte, mit professionsbezogenen Angeboten ausgefüllte eLearning-Strategie unterstützt wird. Sowohl individuelle als auch kooperative Lernprozesse werden durch die zu entwickelnde technische Infrastruktur ermöglicht. Die Unabhängigkeit von Präsenzzeiten und -räumen ist flankiert von virtuellen und persönlichen (Peer)Austauschformaten (z. B. in Forschungswerkstätten und Übungsgruppen).

Der ganzheitliche, auf alle Phasen der Lehrerbildung abzielende Ansatz der SkillsLabs wird das Profil der UDE weiter schärfen. Der systematische Ausbau der Methodenausbildung im Lehramtsstudium stärkt ebenso wie die umfassenden Angebote zur eigenständigen Fallarbeit die Professionsentwicklung der Studierenden nachhaltig und unterstützt sie bei der Ausprägung ihrer Lehrhaltung.

Durch den Zusammenschluss mit den Hochschulstandorten Bochum und Dortmund bietet sich zudem die Chance, innerhalb der Universitätsallianz Ruhr die Entwicklung und Nutzung gemeinsamer Datenbanken und Fallarchive zu erweitern. Besondere Relevanz bekommt diese Möglichkeit bei der Frage nach der langfristigen Perspektive der SkillsLabs: Die Konzepte und Strukturen bspw. des PraxisLab sollen auch auf geistes- und gesellschaftswissenschaftliche Fächer ausgeweitet werden. Die enge Zusammenarbeit mit den anderen ProViel-Handlungsfeldern und das Engagement aller beteiligten internen und externen Akteur*innen lassen die SkillsLabs somit zu einem wichtigen Instrument nachhaltiger Lehrerbildung werden.

Übersicht über die Teilprojekte des Handlungsfeldes SkillsLabs | Neue Lernräume

SkillsLabs | Neue Lernräume

Weitere Handlungsfelder von ProViel

Es gibt neben dem Handlungsfeld SkillsLabs | Neue Lernräume zwei weitere Handlungsfelder im Projekt ProViel. Informationen zu den beiden anderen Handlungsfeldern finden Sie unter:

Handlungsfeldkoordinatorin

Porträt von Natalie VelibeyogluNatalie Velibeyoglu

Handlungsfeldkoordinatorin

Raum: T03 R04 D23
Telefon: (0201) 183 7398

E-Mail an Natalie Velibeyoglu 

Universität Duisburg-Essen
Fakultät für Physik
T03 R04 D23
Universitätsstr. 2
45141 Essen

Handlungsfeldsprecherinnen

Porträt von Nicole PfaffProf.in Dr. Nicolle Pfaff

Professur für Migrations- und
Ungleichheitsforschung
Fakultät für Bildungswissenschaften

Raum: S06 S05 A51
Telefon: (0201) 183 2237

E-Mail an Prof.in Dr. Nicolle Pfaff

Porträt von Heike TheyßenProf.in Dr. Heike Theyßen

Professur für Didaktik der Physik
Fakultät für Physik

Raum: T03 R04 D44
Telefon: (0201) 183 3338

E-Mail an Prof.in Dr. Heike Theyßen

Wissenschaftliche Hilfskräfte


Jennifer Friedauer

Wissenschaftliche Hilfskraft, WHK (B)
E-Mail an Jennifer Friedauer

Porträt von Julia MainzerJulia Mainzer

Wissenschaftliche Hilfskraft, WHK (B)
E-Mail an Julia Mainzer

ProViel wird im Rahmen der gemeinsamen
„Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund
und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums
für Bildung und Forschung gefördert.

Unter dem FKZ 01 JA 1610