Quantitative Methodenkompetenzen

ProViel_Shooting_III_040

Ziele im Überblick

  • Aufbau von quantitativen Methodenkompetenzen
  • Forschungspraktische Erfahrungen
  • Unterstützung von quantitativen, empirischen Qualifikationsarbeiten

Das an der (UDE) im Kontext der Statistik-Ausbildung eingesetzte E-Learning-System JACK wird ausgebaut, um Lehramtsstudierenden aller Fächer ein ausgereiftes Werkzeug zur Verbesserung ihrer forschungsmethodischen Kompetenzen zur Verfügung zu stellen.

Statistik im Lehramt:

  • Statistische Überprüfung eigener Hypothesen
  • Kritische Begutachtung aktueller Forschungsergebnisse
  • Bereitstellung nationaler und regionaler Schulleistungsmessungen (z.B. PISA) in Form von Statistiken
  • Forschendes Lernen zur Kompetenzbildung
  • Anwendungen bei der Abschlussarbeit bzw. im Praxissemester

Warum R?:

  • R is „the most powerful statistical computing language on the planet.“ (Norman Nie, Entwickler von SPSS)
  • Freie Software und sehr aktuell
  • R ist beliebig erweiterbar um jegliche benötigte Methode
  • Reproduzierbarkeit von R-Analysen im Gegensatz zu Excel-Analysen
  • Einfache Anwendung grundlegender Methoden durch Benutzung des R Commanders

E-Learning System „JACK“:

Im Rahmen des Projektes wurde ein neuer Aufgabentyp entwickelt, der Aufgaben für die statistische Programmiersprache R im E-Assessment-System JACK ermöglicht. Die folgende Darstellung zeigt den Aufbau von JACK und die Implementierung eines R-Commanders.

  • Durch Einbindung eines R-Commanders können Studierende aus einer Vorauswahl an Befehlen wählen. Der Umgang mit der Programmiersprache R wird dadurch vereinfacht
  • Bei den Aufgaben werden keine numerischen Werte erwartet, sondern die Handhabung mit Datensätzen soll erlernt werden
  • Gibt adaptives Feedback

Nachhaltigkeit

  • Dauerhafte Nutzung als Selbstlerntool mit geringem laufenden Betreuungsaufwand
  • Inhaltlicher und struktureller Ausbau
  • Ausweitung auf andere Studiengänge
  • Kooperation auf projektinterner und -externer Ebene

IST-Situation

  erreichte Meilensteine

  • Erschaffung der Materialbasis
  • Ausbau des Übungssystems
  • Didaktische Aufbereitung und Umsetzung

SOLL-Situation

  • Ausbau des adaptiven Feedbacks
  • Erste Erprobungen und ggf. Anpassungen
  • Evaluation des Übungssystems
  • Einsatz des Übungssystems

Lösungsüberblick für Tests

    1. Für alle Aufgaben gibt es einen Lösungsüberblick, den sich die Studierenden nach dem Abschicken ihrer Lösung anschauen können
    2. Nach Auswahl der falschen Testart gibt JACK automatisch dynamisches Feedback

Wissenschaftlicher Mehrwert

  • Liefert Daten zum Lernverhalten von Studierenden
  • Sekundengenaue Dokumentation auf der Ebene „individueller Studierender“
  1. Nutzungszeitpunkte und -intensität
  2. Erfolg bei den Übungsaufgaben
  • Verbesserung der wissenschaftlichen Methodenausbildung von Lehramtsstudierenden

Teilprojekt Quantitative Methodenkompetenzen

Universität Duisburg-Essen
R12 R06 A42, S06 S03 A07
Universitätsstraße 12
45117 Essen

Projektleitung

Porträt von Christoph Hanck

Prof. Dr. Christoph Hanck
Lehrstuhl für Ökonometrie

E-Mail an Prof. Dr. Christoph Hanck

Porträt von Detlef Leutner

Prof. Dr. Detlev Leutner
Lehrstuhl für Lehr-Lernpsychologie

E-Mail an Prof. Dr. Detlev Leutner

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Portät von Till Massing

Till Massing, M.Sc.
Lehrstuhl für Ökonometrie

E-Mail an Till Massing​

Porträt von Natalie Reckmann

Natalie Reckmann, Dipl. Stat.
Lehrstuhl für Ökonometrie

E-Mail an Natalie Reckmann

ProViel wird im Rahmen der gemeinsamen
„Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund
und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums
für Bildung und Forschung gefördert.

Unter dem FKZ 01 JA 1610