Veranstaltungshinweise

01.-03.11.2018 – SAVE THE DATE – 3. Tagung des Centrums für Lehrerbildung (CeLeB) zur Bildungsforschung

In den Bildungswissenschaften gehören Videoanalysen zu den gefragten Methoden.
Insbesondere Aufzeichnungen des Geschehens von Schule und Unterricht versprechen vielfältige Forschungsperspektiven.

Die Konferenz in Hildesheim soll den Fragen nachgehen, in welche Richtung die Schul- und Unterrichtsforschung steuert. Vorrangig geht es um Unterrichtsforschung, die sich auf die Erhebung und Analyse qualitativer Videodaten spezialisiert.
Auch sollen kritische Fragen und Folgen einer solchen Unterrichtsforschung thematisiert und diskutiert werden.

Mehr Informationen zur Tagung und Anmeldung finden Sie auf der Tagungshomepage.

12.07.2018 – SAVE THE DATE – Sommerfest an der UDE

Am Donnerstag, den 12. Juli 2018 findet am Campus Essen ab 13 Uhr wieder das Sommerfest statt.
Das Programm wird auch in diesem Jahr Spiel, Sport und Spaß für Groß und Klein, kulinarische Köstlichkeiten, tolle Live-Musik und internationale Tänze, Preisverleihungen, Ehrungen von Beschäftigten und Studierenden sowie bis zu zahlreiche Länder- und Infostände beinhalten.

28.06.2018 – SAVE THE DATE – 1. NeLe-Tagung für DoktorandInnen und Post-Docs in Didaktik- und Bildungsforschung

Am 28.06.2018 findet die erste jährliche Nachwuchstagung des Netzwerks Lehrerbildungs-Nachwuchskollegs (NeLe) statt. Ziel der Tagung ist die Nachwuchsförderung und die Begleitung wissenschaftlicher Arbeiten im Bereich Lehrerbildung und Bildungsforschung.

Ziel der Veranstaltung ist, das Nachwuchswissenschaftler im Bereich Didaktik und Bildungsforschung die Möglichkeit bekommen, den aktuellen Stand ihrer Arbeiten vorzustellen und in offenen Formaten diskutieren zu können.

Anmeldung unter folgender E-Mail-Adresse

12./13.04.2018 – SAVE THE DATE – Programmworkshop „Praxisorientierung im Lehramtsstudium – Innovationen und Befunde in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung“

Programmworkshop „Praxisorientierung im Lehramtsstudium – Innovationen und Befunde in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ am 12. und 13. April 2018 an der FU Berlin.

Es ist Auftrag der Hochschulen, Studierenden bereits im Lehramtsstudium Gelegenheiten für eine Verknüpfung von didaktischem Wissen mit Anwendungssituationen zu ermöglichen. Zur erfolgreichen Umsetzung, müssen Lehramtsstudierende im Studium neben notwendigen Fachkenntnissen und methodischem Wissen Voraussetzungen für das kompetente Handeln im Unterricht erwerben.
Es bedarf einer Lehrerbildung, welche sich auf diese Anforderungen einstellt.

Zu den aktuellen Informationen zum Programmworkshop

22./23.03.2018 – Fachwissenschaft und Fachdidaktik vernetzen!? Zur Orchestrierung fachbezogener Lernangebote im Lehramtsstudium

Hochschulen setzen zunehmend auf die Vernetzung zwischen Fachwissenschaft und Fachdidaktik in der Lehrerbildung. Das Verständis darüber, was dabei unter Vernetzung zu verstehen ist und wie sie umgesetzt werden kann, variiert stark.

Auf der Tagung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena sollen am 22. und 23.03.2018 Perspektiven von Hochschulentwicklung und Wissenschaft zur Vernetzung von Fachdidaktik und Fachwissenschaft zur Diskussion gestellt werden.

Eine Anmeldung zur Teilnahme ist bis zum 31.01.2018 möglich!

24.06.2017 – Die Lange Nacht der Wissenschaften 2017

MINT-Lehrerbildung neu denken!

Zu wenig Studierende werden Lehrerinnen und Lehrer in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik).

Im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaft an der Freien Universität Berlin beteiligen sich die Einrichtungen der Erziehungswissenschaft und Grundschulpädagogik und des Lernbereich Mathematik und Sachunterricht, Didaktik der Physik, in Form von Programmeinheiten.
Sowohl Mitmachkurse als auch Vorträge gehören dazu. Es werden verschiedenste Themenbereiche von der Rechenschwäche bis hin zum Schülerlabor in der Physik vorgestellt.

06. bis 08.03.2017 – 2. internationaler Kongress „Lernen in der Praxis“

An der Ruhr-Universität Bochum fand vom 6. bis 8. März der 2. internationale Kongress „Lernen in der Praxis“ statt.

In der Lehrer*innenbildung gibt es einen hohen Bedarf an Möglichkeiten zum praxisnahen Studieren.
Wie werden berufspraktische Kompetenzen den Lehramtsstudierenden auf geeignete Weise vermittelt und um welche Kompetenzen geht es genau?

Nähere Informationen zum Kongress

27.01.2017 – Internationales Symposium

International Perspectives and Innovative Concepts for Inclusive Teacher Education

Am 27. Januar 2017 fand das erste Symposium des Handlungsfeldes „Vielfalt und Inklusion“ unter dem Titel International Perspectives and Innovative Concepts for Inclusive Teacher Education statt. Standort der Veranstaltung war der Glaspavillon der Universität Duisburg-Essen.

Unterschiedliche Bildungssysteme gehen auf verschiedenste Weise mit Inklusion um. Vor diesem Hintergrund eröffneten Expert*innen aus Luxemburg, Italien, den Niederlanden, Großbritannien und Finnland verschiedene Perspektiven auf schulische Inklusion und zeigten, wie die Lehrer*innenbildung neu konzipiert wird.
Ziel des Symposiums war es, von den Erfahrungen der anderen Länder zu lernen und weitere Perspektiven für die Lehrer*innenbildung an der (UDE) zu gewinnen.

Die Organisation des Symposiums lag bei dem ProViel -Projekt Querschnittsaufgabe Inklusive Lehrer*innenbildung.

Das Programm zum Symposium finden Sie hier .

07.12.2016 – 4. Nationaler MINT-Lehrer-Kongress

Bildung muß jungen Menschen die notwendigen Kompetenzen vermitteln, um in der Informationsgesellschaft selbstbestimmt und erfolgreich zu bestehen.

MINT-Kompetenzen werden zur zukünftigen Schlüsselqualifikation in Naturwissenschaften und auch zur Voraussetzung für kritische geisteswissenschaftliche Auseinandersetzungen. Im Mittelpunkt des Kongresses am 7. Dezember in Berlin standen die Chancen und Herausforderungen für die Schulen, Hochschulen und Weiterbildungsinstitutionen. Neben der Digitalisierung ging es zudem um die Fragen nach dem Umgang mit Migration und dem Lehrkräftemangel.

Weitere Informationen zum MINT-Lehrer-Kongress

01.12.2016 – Fachtagung:

Unified Education: Medienbildung entlang der Lehrerbildungskette

Am 01. Dezember 2016 fand die erste Fachtagung zum Uni­­fied Edu­cation – Medien­bildung ent­lang der Lehrer­bildungs­­kette (U.EDU) an der TU Kaiserslautern zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien statt. Die Diskussion um digitale Medien gewinnt ins besondere durch die zunehmende Medienpräsenz des Alltags auch in der Lehrerausbildung an Bedeutung. Zukünftigen Lehrer*innen werden zunehmend vor die Anforderung gestellt eine Integration von digitalen Medien in den Unterricht vorzunehmen.

Im Mittelpunkt der Ta­gung standen Work­shops zu Forschungs­ar­beiten rund um „Unter­richts-“, „Aus­bildungs-“ so­wie „Fort- und Weiter­bildungs­konzepte“. In Vor­trägen, Work­shops und einer Podiums­diskus­sion haben sich die Wissenschaftler*innen, sowie Akteur*innen, der Gestaltung von medialen Bildungsräumen in Schule, Hochschule sowie Aus- und Weiterbildung gewidmet. Dabei wurden sowohl theoretische Ansätze, als auch Praxisorientierung und empirische Forschung in den Blick genommen.

Hier geht es zu näheren Informationen und zum Tagungs-Progamm

ProViel wird im Rahmen der gemeinsamen
„Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund
und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums
für Bildung und Forschung gefördert.

Unter dem FKZ 01 JA 1610