Professionalisierung für Vielfalt (ProViel)

dynamisch | reflexiv | evidenzbasiert

Ein zentrales Profilmerkmal der Universität Duisburg-Essen (UDE) ist ihr Umgang mit Diversität und die entsprechende inhaltliche und strukturelle Gestaltung der Lehrerbildung, um Heterogenität und Vielfalt der Studierenden der UDE und in der Folge der Schüler*innen in der Metropolregion Ruhr in ihrem Potential zu entwickeln (siehe auch Profilmerkmale der Lehrerbildung an der UDE). Im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern unterstützt die UDE mit Professionalisierung für Vielfalt (ProViel) dynamisch, reflexiv, evidenzbasiert den Ausbau ihres Ausbildungsschwerpunktes „Umgang mit Heterogenität in der Schule“.

PROFESSIONALISIERUNG FÜR VIELFALT (PROVIEL) – diesem Anspruch folgt die UDE, da Lehrkräfte die vielfältigen individuellen Potenziale von Schüler*innen erkennen und sie im Sinne der gesellschaftlich vereinbarten Kompetenzziele zukunftsfähig fördern sollen. Dabei stellt sich die Lehrerbildung der UDE drei zentralen Herausforderungen. Diese muss
1. dynamisch sein und den wandelnden gesellschaftlichen Anforderungen mit der Vermittlung adaptiver Kompetenzen begegnen (Fokus: Vielfalt und Inklusion/ Sprachförderung).
2. reflexiv sein, um zwischen Wissen und Können im Sinne des angestrebten Bezugs zwischen Theorie und Praxis zu vermitteln (Fokus: SkillsLabs/Neue Lernformen).
3. evidenzbasiert sein, indem die Professionsentwicklung forschungsbasiert begleitet wird und Konsequenzen für Optimierungsmaßnahmen abgeleitet werden (Fokus: Qualitätssicherung/-entwicklung).

In den kommenden Jahren – zwischen 2016 und 2019 – ergänzen im Projekt ProViel 22 Teilprojekte in den drei Handlungsfeldern Vielfalt & InklusionSkills Labs | Neue Lernräume und  Qualitätsentwicklung/-sicherung solche Maßnahmen, die bereits an der UDE etabliert sind.

Informationen zum Bund-Länder Projekt „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ finden Sie hier. Einen ausführlichen Überblick über sämtliche Projekte und verantwortliche Personen finden Sie auf den jeweiligen Handlungsfeld-Seiten sowie in unserer Projektbroschüre ProViel.

Projektleitung

Porträt von Prof. Dr. Isabell van Ackeren
Prof. Dr. Isabell van Ackeren
Prorektorin für Studium und Lehre

Universitätsstraße 2
45141 Essen
Raum: S06 S06 B51
Telefon: (0201) 183-2233

E-Mail an Prof. Dr. Isabell van Ackeren

Projektkoordination

Porträt von Dr. Günther Wolfswinkler
Dr. Günther Wolfswinkler
Leiter Ressort Professionsentwicklung

Raum: V15 S02 D18
Telefon: (0201) 183-2696

E-Mail an Dr. Günther Wolfswinkler

ProViel wird im Rahmen der gemeinsamen
„Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund
und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums
für Bildung und Forschung gefördert.

Unter dem FKZ 01 JA 1610