Aktuelles

Informationen zum Masterbegleitmodul (LABG 2016)

Das Zentrum für Lehrerbildung gibt zum Thema Prüfungsanmeldung und Struktur des Begleitmoduls zur Masterarbeit "„Professionelles Handeln wissenschaftsbasiert weiterentwickeln"“ für Studierende, die nach LABG 2016 studieren, folgende Informationen weiter:
Die Prüfung für das Begleitmodul muss gemäß GPO M.Ed. § 20 nur in dem Fach angemeldet und absolviert werden, in dem die Masterarbeit geschrieben wird. Die Begleitveranstaltung muss in jedem Studienfach (Unterrichtsfächer und Bildungswissenschaften) belegt werden. Eine im Begleitmodul erbrachte Prüfungsleistung hat gemäß GPO M.Ed. § 21 Bestand, auch wenn die Masterarbeit nicht abgegeben oder nicht bestanden wird; ebenso kann die Masterarbeit bestanden werden, das Begleitmodul jedoch nicht und wäre dann zu wiederholen. Das Begleitmodul kann bei Nichtbestehen zweimal wiederholt werden, die Masterarbeit jedoch nur einmal.

gilt ab Sommersemester 2018 Neue Regelung zum Vorziehen von Masterleistungen

Das Rektorat beschließt ab Sommersemester 2018 folgende Regelung zum Vorziehen von Masterleistungen in Fach- und Lehramtsstudiengängen: Die Bachelorarbeit muss angemeldet sein, bevor Masterleistungen als Zusatzleistungen im Bachelor vorgezogen werden können. Es können maximal 30 Master-CP vorgezogen werden. Dabei ist das Praxissemester in den Lehramtsstudiengängen in jedem Fall von der Regelung ausgenommen. Vorgezogene Leistungen können erst nach der Einschreibung zum M.Ed. angerechnet werden.

Empfehlung für die Studienfächer Französisch und Spanisch:

  • Modul Sprachpraxis D
  • Mastermodul Literaturwissenschaft ODER Mastermodul Sprachwissenschaft

Modulprüfungen Sprach- und Literaturwissenschaft in den Masterstudiengängen

Informationen zur Struktur und Anmeldung der Modulprüfungen in den Masterstudiengängen Lehramt Master, 2-Fach-Master sowie Kulturwirt Master sowie die Anmeldeformulare für die Modulprüfungen in den Fächern Französisch und Spanisch finden Sie auf unserer Formularseite. Dort sind auch die neuen Anmeldevordrucke (Prüfungsordnung 2017) hinterlegt.

Die nächste schriftliche Modulprüfung findet statt am
Mittwoch, 25.07.2018, 10.00 - 12.00 Uhr, Raum wird noch bekannt gegeben

Bitte melden Sie sich drei Wochen vor dem Prüfungstermin zur schriftlichen Modulprüfung bzw. mündlichen Modulprüfung an. Mündliche Prüfungstermine sind individuell mit der Prüferin / dem Prüfer zu vereinbaren. Die Anmeldeformulare (für mündliche und schriftliche Modulprüfungen) reichen Sie bitte bei Frau Moerters in R12 S03 H02 ein.
Hausarbeiten in der Zielsprache (neue Prüfungsordnung) müssen während der Anmeldephasen in HisinOne angemeldet werden.

Besuch von Lehrveranstaltungen an der Ruhr-Universität Bochum

Studierende der UDE, die an der RUB Veranstaltungen belegen möchten, um sich diese an der UDE in den Studienfächern Französisch oder Spanisch anrechnen zu lassen, benötigen im  Vorfeld eine Bestätigung der / des jeweiligen Modulverantwortlichen der UDE über die Anrechenbarkeit der angestrebten Studien- bzw. Prüfungsleistung. Liegt diese Bestätigung nicht vor, besteht kein Anspruch auf Anrechnung.

Berufsfeldpraktikum: Förderunterricht Spanisch

Es ist gelungen, mit dem Gymnasium Essen Nord-Ost einen Förderunterricht Spanisch aufzubauen, in dessen Rahmen Sie das außerschulische Berufsfeldpraktikum bei uns im Institut absolvieren können.
Das Gymnasium ist fußläufig erreichbar und das Programm stößt dort auf großes Interesse, die Schülerinnen und Schüler sind sehr motiviert.
Bei Interesse, Ihr Berufsfeldpraktikum in diesem Zusammenhang zu absolvieren, wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Reimann.

Angebote für Lehramtsstudierende

Erwerb der Zusatzqualifikation „Sprachbildung in mehrsprachiger Gesellschaft (ZuS)“
Die UDE ermöglicht Lehramtsstudierenden den Erwerb von Zusatzqualifikationen. Zu den Informationen zum Erwerb der Zusatzqualifikationen.

Basic and Advanced Training (BuAT)
Themen wie der Beruf und die Rolle des Lehrers; Didaktik und Methodik; Kommunikation; Differenzierung, Integration und Förderung; Diagnostik, Beurteilung und Beratung sowie Medienbildung stehen im Fokus. Die Teilnahme ist kostenfrei und wird bescheinigt. Weiter Informationen finden Sie hier.