3.3.2.3 Weitere Konventionen im Literaturverzeichnis

Mehrere Titel eines Autors werden in aufsteigender Reihenfolge der Erscheinungsjahre geordnet.

Mehrere Veröffentlichungen eines Autors in einem Jahr werden mit Kleinbuchstaben unterscheidbar gemacht: 1995a, 1995b.

Sollten Erscheinungsort und/oder -jahr nicht auszumachen sein, werden die Abkürzungen o. O. (= ohne Ort) bzw. o. J. (= ohne Jahr) an den Stellen, wo Ort bzw. Jahr stehen würden, eingefügt.

Hat eine Quelle mehr als drei Verfasser oder Herausgeber, so wird nur der erste genannt und die anderen mit der Abkürzung u. a. (= und andere) zusammengefasst – dieses Prinzip gilt auch für mehr als drei Erscheinungsorte. Beispiel

Die Zahl der Auflage wird durch eine hochgestellte Ziffer direkt vor dem Erscheinungsjahr angezeigt, die Art der Auflage wird vor dem Verlagsort spezifiziert. Beispiel

Sollten Schriften eines Autors übersetzt oder ediert worden sein, wird in der Regel das Erscheinungsjahr der Übersetzung bzw. Edition angegeben, der Name des Übersetzers bzw. Editors im Anschluss an den Titel eingefügt. Beispiel

Die Nennung des Verlages ist nicht in allen Fächern üblich. Wenn man sich dazu entschließt, Verlage anzugeben, ist zu bedenken, dass zu jedem Titel diese Angabe erfolgen muss.

In jedem Fall ist es Pflicht, sich in dem entsprechenden Fachbereich bzw. bei dem Adressaten der wissenschaftlichen Arbeit zu erkundigen, ob spezifische Vorgaben in der typografischen und inhaltlichen Gestaltung bibliografischer Angaben zu beachten sind.