4 Argumentieren und gliedern

Mit einem Text verfolgt ein Autor immer eine bestimmte Aussageabsicht. Dieser Aussageabsicht entsprechend werden Aussagen angeordnet – es wird argumentiert. Prinzipien der Argumentation bestimmen den Gesamtaufbau eines Textes:

- die Anordnung der Kapitel und Unterkapitel und/oder
- die Folge von Abschnitten und Absätzen sowie
- den roten Faden der Kapitel und Unterkapitel,
- aber auch die Satzfolge.

In einem schlüssig aufgebauten Text werden Beziehungen zwischen den Einzelelementen dadurch deutlich, dass weder die Kapitel noch die Sätze bloß nebeneinandergestellt werden. Die Ordnung, die zwischen den Einzelelementen hergestellt wird, wird in der Gliederung eines Textes abgebildet: Argumentations- und Gliederungsmuster sollten aufeinander abgestimmt sein.