4.5.1 Formen und Funktionen der sprachlichen Gliederung

Man gliedert sprachlich durch den Einsatz von Wörtern wie:
- erstens, zweitens, ...
- zunächst, anfangs, schließlich,
- einerseits ... andererseits ..., wenn ... dann ..., zwar ... aber ... ,
aber auch durch die gemeinsame Verwendung von Wörtern und Gegenwörtern wie Vorteil/Nachteil, positiv/negativ, Sinn/Unsinn, behaupten/beweisen und durch Textpassagen, die den Textverlauf kommentieren:

Sprachliche Gliederungssignale

Wortwahl

Textkommentare

Sprachliche Gliederungsmittel dienen der Verknüpfung von Gedanken und Sätzen. Sie sollten so eingesetzt werden, dass sie die Argumentation unterstützen. D. h., sie sollten weder geizig noch inflationär verwendet werden.