5.7.4.1 Der Harvard-Beleg

Eine ökonomische Möglichkeit, eine zitierte Quelle im Haupttext zu belegen, ist der Harvard-Beleg. Er besteht aus
- Autorennachname,
- Erscheinungsjahr,
- Seitenangabe
und wird in den laufenden Text (meist in runden Klammern) integriert bzw. den Zitaten nachgestellt.

Beispiel

Der Vorteil dieser Methode liegt darin, dass die Aktualität des Zitats auch ohne aufwändiges Blättern im Literaturverzeichnis beurteilt werden kann. Kurzformen wie diese sind unmittelbarer zugänglich – der Leser muss weder den Blick auf die Fußnote richten, noch das Literaturverzeichnis aufschlagen.