6.2 Das Verb als wichtige Wortart

Der lateinische Name verbum bedeutet Wort; dies zeigt an, dass es sich bei den Verben um eine der Hauptwortarten handelt. Man benötigt ein Verb, um einen Satz zu formulieren, denn das Verb bildet im Satz die Satzaussage, das Prädikat.

Es hängt auch vom Prädikat ab, wie viele und welche Objekte in einem Satz verwendet werden. (In Grammatiken werden diese Eigenschaften der Verben auch als Valenz/Wertigkeit und Rektion bezeichnet.)

Der Computer läuft. (ohne Objekt)

Die Sekretärin schreibt einen Brief. (Akkusativobjekt)

Der Chef diktiert der Sekretärin (Dativobjekt) ein Rundschreiben. (Akkusativobjekt)

Sie achtet besonders auf die neue Rechtschreibung. (präpositionales Objekt)

Die Leistungen des Verbs sind vielfältig:

Bedeutungsgruppen der Verben

Die Beugung (Konjugation) der Verben

Die Zeitangabe der Verben: Tempus

Die Aussageweisen der Verben: Modus

Die Sichtweisen eines Geschehens: Aktiv und Passiv (Genus verbi)