2.1.1.2 Tipps zur Gestaltung einer Mitschrift

Eine Mitschrift sollte so gestaltet werden, dass sie eine sinnvolle Hilfe für das Nachschlagen, Nacharbeiten und/oder Recherchieren bietet. Insbesondere Fachbegriffe und Literaturhinweise sollten notiert werden.
Es empfiehlt sich, nicht linear zu schreiben und so Raum für nachträgliche Ergänzungen zu lassen.
Abhängig von der Handschrift müssten zwei bis vier DIN-A4-Seiten ausreichen, um eine Vorlesung in Form von Stichworten und Schlüsselsätzen, die mit Pfeilen und Linien verbunden werden können, abzubilden und ggf. deutlich abgehoben eigene Ideen und Querverweise zu ergänzen.