6.2.5.9 Nicht passivfähige Verben

Verben mit einem Akkusativobjekt (transitive Verben) bilden das Passiv, wenn sie sich auf Personen oder Sachen beziehen.

Verben ohne Akkusativobjekt (intransitive Verben) können die Passivform so nicht bilden. In solchen Sätzen tritt es an den Anfang und werden erscheint in der 3. Person Singular; hier kann nur das unpersönliche Passiv gebildet werden.  Beispiel

Verben mit Genitiv-, Dativ- oder Präpositionalobjekt können in einigen Fällen ins Passiv gesetzt werden, so dass subjektlose Sätze entstehen.  Beispiele

Zu den nicht passivfähigen Verben zählen:
- die Modalverben,
- die reflexiven und reziproken Verben,
- die Verben des Besitzes,
- unpersönliche Verben,
- absolute Verben, die Vorgänge bezeichnen,
- Verbgruppen mit der Angabe von Maßen/Gewichten oder Körperteilen (den Kopf schütteln, 50 kg wiegen).