6.6 Einzahl (Singular) und Mehrzahl (Plural): Numerus

Nomen stehen entweder in der Einzahl (Singular) oder in der Mehrzahl (Plural). Diese beiden grammatischen Zahlformen bezeichnet man als Numerus. Die Einzahl (Singular) gilt für die meisten Nomen als die Normalform, als Grundform, die man im Wörterbuch findet. Wenn man mehr als ein Wesen oder Ding benennen will, wählt man die Pluralform eines Nomens.
Die Mehrzahl (Plural) eines Nomens wird durch das Anhängen von Endungen (-er, -en, -n, -e, -s) an den Wortstamm gebildet. In einigen Fällen kann zusätzlich oder auch nur ein Umlaut (ä, ö, ü) auftreten. Manchmal unterscheiden sich Singular- und Pluralform überhaupt nicht voneinander. Welche grammatische Zahl (Numerus) vorliegt, ist dann nur aus dem Kontext und aus der Form des bestimmten Artikels erschließbar. Beispiele

Übereinstimmung von Person und Numerus

Zweifelsfälle bei der Pluralbildung

Ausnahmen bei der Übereinstimmung zwischen Person und Numerus