7.3.6 Das grammatische Prinzip

Das grammatische Prinzip regelt nach grammatischen Gesichtspunkten:
- die Großschreibung am Satzanfang
- die Großschreibung von Nomen und von Wörtern, die als Nomen gebraucht werden
- die Kleinschreibung von verblassten Nomen: pleite sein (aber: Das war eine Pleite.) ...
- die Großschreibung von Fremdworten im Deutschen: Bigband/Big Band, ...
- die Großschreibung von Buchtiteln: Das Buch "Ein weites Feld"
- die Großschreibung von Namen und Begriffen, die wie Nomen behandelt werden (Sie erfolgt auch nach dem Bedeutungsprinzip.)
- die Schreibung von Wortbildungen, je nachdem, ob es sich bei einer Fügung um eine Wortbildung zu einem Wort handelt (zusammen: hitzebeständig, lustwandeln, angsterfüllt, ...) oder ob es sich um eine Wortgruppe handelt (getrennt: riesig groß)
- die Zeichensetzung.