7.5.7.1 Werktitel

Werktitel werden immer großgeschrieben, auch wenn sie in einen Satz eingearbeitet sind. Sie werden dann wie ein Satz im Satz behandelt. Beispiel: Brechts Theaterstück Der kaukasische Kreidekreis bekam schlechte Kritiken. Zur besseren Lesbarkeit sollten Werktitel immer hervorgehoben werden (fett, kursiv,...). Immer öfter – vor allem in der Werbung – sind Verkürzungen von Werktiteln zu lesen. Dann wird trotzdem das erste Wort des Werktitels großgeschrieben, z. B. bei Brechts Kaukasischer Kreidekreis hat schlechte Kritiken bekommen.

Auch werden Titel von Gesetzen, Verträgen, Deklarationen und dergleichen sowie Bezeichnungen für Veranstaltungen großgeschrieben, wie z. B. Potsdamer Abkommen, Grüne Woche.