7.5.8 Zur Zeichensetzung

Die Zeichensetzung dient hauptsächlich der grammatischen Gliederung von Sätzen und Texten. Sie folgt dem grammatischen Prinzip. Satzzeichen dienen also der Übersichtlichkeit. Mit ihnen können auch besondere Aussageabsichten oder stilistische Wirkungen erzielt werden.

Zu unterscheiden sind:
- Satzzeichen zur Kennzeichnung des Schlusses von Ganzsätzen: Punkt, Ausrufezeichen, Fragezeichen,
- Satzzeichen zur Gliederung innerhalb von Ganzsätzen: Komma, Semikolon, Doppelpunkt, Gedankenstrich,
- paarige Satzzeichen zur Kennzeichnung von Einschüben und Ergänzungen: Klammern, paariges Komma, paariger Gedankenstrich,
- Satzzeichen zur Anführung von Äußerungen oder Textstellen bzw. zur Hervorhebung von Wörtern oder Textteilen: Anführungszeichen,
- Satzzeichen zur Markierung von Auslassungen: Apostroph, Ergänzungsstriche, Auslassungspunkte,
- Satzzeichen zur Kennzeichnung der Wörter bestimmter Gruppen: Punkt nach Abkürzungen bzw. Ordinalzahlen (Papst Benedikt XVI.), Schrägstrich.