Dr. Ulrike Pospiech

 ... hat im Jahr 1996 zusammen mit Prof. Dr. Karl-Dieter Bünting und Axel Bitterlich das Buch „Schreiben im Studium“ verfasst und auf dessen Grundlage am 1. April 1997 die Schreibwerkstatt gegründet.

Bildungsweg

 

Zum Wintersemester 1986 nahm sie das Studium an der Universität Gesamthochschule Essen auf mit den Fächern Deutsch, Mathematik und katholische Religionslehre (1. Staatsexamen Lehramt Primarstufe 1990 mit einer Arbeit über Kommunikation in der Schule).
Nach dem anschließenden 1. Staatsexamen für das Lehramt für die Sekundarstufe 1 mit den Fächern Deutsch, kath. Religionslehre und Pädagogik (1992) und dem Magisterexamen 1994 mit den Fächern Germanistik, Psychologie und Pädagogik und einer Arbeit über Methoden im Fremdsprachenunterricht übernahm sie zunächst das Sprachtelefon und danach mit der Neugründung der Schreibwerkstatt deren Leitung.

Im Jahr 2004 wurde sie promoviert zum Dr. phil. mit der Dissertation „Schreibend schreiben lernen. Zur Begründung und Umsetzung eines feedbackorientierten Lehrgangs zur Einführung in das wissenschaftliche Schreiben“, erschienen im Peter Lang Verlag sowie in der Online-Zeitschrift E:Lise (download).

Arbeitsschwerpunkte

 

Seit 1992 ist Dr. Ulrike Pospiech an der Universität Essen bzw. Duisburg-Essen in Forschung und Lehre tätig. Ihre Forschungsinteressen und Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen didaktische Grammatik, Textlinguistik, Schreibdidaktik sowie Sprach- und Schreibberatung. Zu diesen Themen lehrt sie im Fach Germanistik/Linguistik.
Regelmäßig führt sie im Rahmen von Angeboten für die berufliche Fort- und Weiterbildung Seminare und Workshops durch: u. a. zur neuen Rechtschreibung, zu Zweifelsfällen der deutschen Sprache, zu Formulierungstechniken, Argumentation und Berichts-, Protokoll- und Briefstil. Ihre Schulungen und Projekte greifen den Sprachgebrauch in beruflichen Kommunikationszusammenhängen auf – zuletzt entwickelte sie für den Kreis Siegen-Wittgenstein das Schulungskonzept zur Initiative „Bürgernahe Verwaltungssprache“.
Derzeit konzipiert sie sprachsensible fachspezifische Schreibpraxiskurse für Lehramtsstudierende im ersten und zweiten Semester, die seit dem WiSe 2011/12 – aus Bundesmitteln finanziert – zur Verbesserung der Studienbedingungen und für mehr Qualität in der Hochschullehre an der UDE eingerichtet sind.

Publikationen

2017

Pospiech, Ulrike 2017: Wie schreibt man wissenschaftliche Arbeiten? Von der Themenfindung bis zur Abgabe. Berlin: Dudenverlag.                                                       https://www.duden.de/Shop/Wie-schreibt-man-wissenschaftliche-Arbeiten

2016

Pospiech, Ulrike 2016: Die Schreibwerkstatt der Universität Duisburg-Essen. In: Knorr, Dagmar (Hg.) 2016: Akademisches Schreiben – Halbband 1: Vom Qualitätspakt Lehre 1 geförderte Schreibprojekte. Universitätskolleg-Schriften 13: Universität Hamburg.  S. 51 – 56.
https://www.universitaetskolleg.uni-hamburg.de/publikationen/uk-schriften-013.pdf

2015

Pospiech, Ulrike 2015: Laborbuch & Co. Vom Nutzen des Schreibens für das Denken. In: Efing, Christian (Hg.): Sprache und Kommunikation in der beruflichen Bildung. Modellierung – Anforderungen – Förderung. Reihe: Wissen – Kompetenz – Text – Band 9. Frankfurt/u a.: Lang 251 – 268.

2013

Pospiech, Ulrike 2013: Schreiben ist immer gleich – nur jedes Mal ganz anders. Zur Förderung berufsorientierter Textkompetenz im Bereich Schlüssel-
qualifikationen der BA-/BSc.-Studiengänge. In: bwp@ Spezial 6 – Hochschultage Berufliche Bildung 2013, Fachtagung 18, hg. von Christian Efing, S. 1 – 15.
http://www.bwpat.de/ht2013/ft18/pospiech_ft18-ht2013.pdf

Pospiech, Ulrike 2013: Das Schreiben im Beruf erkunden. Drei Vorschläge für die ausbildungsvorbereitende Förderung der Schreibkompetenz an Haupt- und Realschulen. In: Efing, Christian (Hg.): Ausbildungsvorbereitung im Deutschunterricht der Sekundarstufe I. Die sprachlich-kommunikativen Facetten von „Ausbildungsfähigkeit“. Reihe: Wissen – Kompetenz – Text, Band 5, S. 275 – 298.

Pospiech, Ulrike 2013: Kiezdeutsch?! Ein Beispiel für das Potenzial von Mehrsprachigkeit und Sprachwissenschaft. In: andererseits 3 (2013), S. 280 – 284.
http://andererseits.library.duke.edu/issue/view/2235

2012

Pospiech, Ulrike 2012: Warum ist es heute nicht leicht, das wissenschaftliche Schreiben zu lernen und zu lehren? In: KM-Magazin 66/2012, S. 27 – 28.
http://www.kulturmanagement.net/downloads/magazin/km1204.pdf

Pospiech, Ulrike 2012: Wie schreibt man wissenschaftliche Arbeiten? Alles Wichtige von der Planung bis zum fertigen Text. Mannheim/Zürich: Dudenverlag.

2011

Pospiech, Ulrike/Holste Alexander 2011: Schreiben zu Textsorten. Zur Begründung eines schreibdidaktischen Lehr-Lern-Konzepts. In: Berning, Johannes (Hg.) 2011: Textwissen und Schreibbewusstsein. Beiträge aus Forschung und Praxis. Berlin/Münster: LIT. S. 115 – 141.

Pospiech, Ulrike 2011: Der Computer als Handwerkszeug für das wissenschaftsorientierte Schreiben – Routinen und Strategien für Recherche und Textproduktion. In: Der Deutschunterricht 63/2011, Heft 5, S. 53 – 61.
http://www.friedrich-verlag.de/go/72F16314A99C480599857601A63B02B8

2009

Pospiech, Ulrike/Bitterlich, Axel 2009: Praxishandbuch Bürgernahe Verwaltungssprache. Eine Leitlinie für die tägliche Praxis. Kreis Siegen-Wittgenstein.

2008

Pospiech, Ulrike/Bitterlich, Axel 2008: Arbeitskonzept und Formulierungen (Kapitel D). In: Hoffmann, Sascha (Hg.) 2008: So gelingen Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten. Ein Leitfaden für BWLer und VWLer: Von der Recherche bis zur fertigen Arbeit, S. 161 – 182.

2007

Pospiech, Ulrike/Bitterlich, Axel 2007: „Alle wollen Sie es schriftlich!“. Formen und Funktionen des Schreibens im Beruf. In: Der Deutschunterricht, 59/2007, Heft 1, S. 19 – 3.
http://www.friedrich-verlag.de/go/72F16314A99C480599857601A63B02B8

Pospiech, Ulrike 2007: Schreiben – Formen und Funktionen der Texte. Eine Einführung. Handreichungen für Germanistik-Studierende der Universität Kabul.

Pospiech, Ulrike 2007: Schreiben – wissenschaftliches Schreiben. Eine Einführung. Handreichungen für Germanistik-Studierende der Universität Kabul.

2006

Pospiech, Ulrike 2006: Wissenstransfer und wissenschaftliches Schreiben. Was man schreibend über Textqualitäten lernen und wie man Lernerfolge beobachten kann. In: Wichter, Sigurd/Busch, Albert (Hg.) 2006: Wissenstransfer – Erfolgskontrolle durch Rückmeldungen aus der Praxis. Kolloquium in Göttingen vom 29.09. – 01.10.2003. Frankfurt/M.: Lang. S. 233 – 245.

Pospiech, Ulrike 2006: Sprachfragen. Sprachdidaktik und Sprachgebrauch. In: Brand, Rüdiger (Hg.) 2006: Geisteswissenschaften – Germanistik: Arbeit an/in der Kultur. Essener Unikate 26/2006, S. 34 – 41.
Download: http://www.uni-duisburg-essen.de/unikate/ressourcen/grafiken/PDF%27s/eu26/EU26_pospiech.pdf 

Pospiech, Ulrike 2006: Schreiben – Texte verfassen. Eine Einführung mit Übungen. Handreichungen für Germanistik-Studierende der Universität Kabul.

2005

Pospiech, Ulrike 2005: Der Schreibtrainer. Eine multimediale Schreibhilfe. In: Antos, Gerd/Wichter, Sigurd (Hg.): Wissenstransfer durch Sprache als gesellschaftliches Problem. Kolloquium in Naumburg vom 4. bis 6. Oktober 2000. Frankfurt/M.: Lang. S. 157 – 174.

Pospiech, Ulrike 2005: Schreibend schreiben lernen. Über die Schreibhandlung zum Text als Sprachwerk. Frankfurt/Main: Peter Lang. [auch unter www.elise.uni-essen.de, Beiheft 1/2004.
Download: https://www.uni-due.de/germanistik/elise/beihefte

Pospiech, Ulrike/Bitterlich, Axel 2005: Lexikon der Abkürzungen, Maße und Formeln. Königswinter: Tandem-Verlag.

Pospiech, Ulrike 2005: Der Schreibtrainer. Eine multimediale Schreibhilfe. In: Wolff, Armin/Ostermann, Torsten/Chlosta, Christoph (Hg.): Integration durch Sprache = Materialien Deutsch als Fremdsprache 73, S. 391 – 406.

Pospiech, Ulrike 2005: Trainingskurs Stil. In: Texte, Themen und Strukturen interaktiv. Cornelsen CD-ROM-Projekt selGO! abitur-online.nrw. Fünf CD-ROMs.

2004

Pospiech, Ulrike 2004: Über das Sprechen und Schreiben über Sprache. Vorüberlegungen zu einer Grammatik für den Sprachgebrauch. In: ELiS_e. Essener linguistische Skripte – elektronisch 4/2004, Heft 1, S. 143 – 154.
Download: http://www.uni-due.de/germanistik/elise/ausgabe_12004

Proske, Antje/Körndle, Hermann/Pospiech, Ulrike 2004: Wissenschaftliches Schreiben üben mit digitalen Medien. In: Carstensen, Doris/Barrios, Beate (Hg.): Campus 2004. Kommen die digitalen Medien an den Hochschulen in die Jahre? Münster: Waxmann, S. 225 – 234.

Bünting, Karl-Dieter/Pospiech, Ulrike 2004: Ratgeber Briefe E-Mails SMS. Königswinter: Tandem-Verlag.

2003

Bünting, Karl-Dieter/Pospiech, Ulrike 2003: Multimedia und wissenschaftliches Schreiben. In: Ehlich, Konrad/Steets, Angelika (Hg.) 2003: Wissenschaftlich schreiben – lehren und lernen. Berlin, New York: de Gruyter, S. 371 – 390.

Bünting, Karl-Dieter/Pospiech, Ulrike 2003: Einige Anmerkungen zu Lehre und Studium im Zeitalter neuer Medien. Wissenschaftliches Schreiben und neue Medien – vier Beobachtungen und eine Schlussfolgerung. In: Cyrus, Lea/Feddes, Hendrik/Schumacher, Frank/Steiner, Petra (Hg.): Sprache zwischen Theorie und Technologie. Festschrift für Wolf Paprotté zum 60. Geburtstag. Wiesbaden: DUV, S. 1 – 8.

Pospiech, Ulrike 2003: Textwissen und Wissenstransfer. Zusammenhänge zwischen Fachwissen und Sprachwissen am Beispiel der Multi-Media-Anwendung „Der Schreibtutor. Fachspezifisches wissenschaftliches Schreiben“ In: Wichter, Sigurd/Stenschke, Oliver (Hg.) 2003: Theorie, Steuerung und Medien des Wissenstransfers. In Zusammenarbeit mit Manuel Tants. Frankfurt/M.: Lang, S. 173 – 203.

2002

Bünting, Karl-Dieter/Bitterlich, Axel/Pospiech, Ulrike 2002: Schreiben im Studium – mit Erfolg. Ein Leitfaden. Mit CD-ROM. Berlin: Cornelsen Scriptor.

Pospiech, Ulrike/Bünting, Karl-Dieter 2002: Vom Schreibprozess zum Textprodukt – Perspektiven der Vermittlung wissenschaftlichen Schreibens mit Ausblick auf das Schreiben im Deutschen als Fremdsprache. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 27/2001, S. 379 – 402.

2001

Pospiech, Ulrike 2001: Bewusster formulieren. Wie grammatische Kategorien bei der Textproduktion helfen können. In: Grammatik und Grammatikunterricht. Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 48/2001, Heft 1, S. 68 – 83.

2000

Bünting, Karl-Dieter/Bitterlich, Axel/Pospiech, Ulrike 2000: Schreiben im Studium – mit Erfolg. Ein Leitfaden. Berlin: Cornelsen Scriptor.

Bünting, Karl-Dieter/Eichler, Wolfgang/Pospiech, Ulrike 2000: Handbuch Rechtschreibung. Mit CD-ROM. Berlin: Cornelsen Scriptor.

Pospiech, Ulrike 2000: Der Schreibtrainer: Wissenschaftliches und berufliches Schreiben. In Zusammenarbeit mit Karin Müller.Technische Umsetzung: M. Schmidtke-Nikella, R. Hannebauer. Herausgegeben von Karl-Dieter Bünting und Burkhard Schaeder. Universität Essen 2000.
www.uni-due.de/schreibwerkstatt/trainer

1999

Pospiech, Ulrike 1999: Die Essener Schreibwerkstatt. In: Kruse, Otto/Jakobs, Eva-Maria/Ruhmann, Gabriela (Hg.) 1999: Schlüsselkompetenz Schreiben. Konzepte, Methoden, Projekte für Schreibberatung und Schreibdidaktik an der Hochschule. Neuwied, Kriftel: Luchterhand, S. 318 – 320.

Bünting, Karl-Dieter/Pospiech, Ulrike 1999: Die neue Rechtschreibung. Manual für Redaktionen. Herausgegeben von Gabriele Bartelt-Kircher. Duisburg: WAZ Druck.

Bünting, Karl-Dieter/Bitterlich, Axel/Pospiech, Ulrike 1999: Schreiben im Studium. Ein Trainingsprogramm. Lizenzausgabe. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

1996

Bünting, Karl-Dieter/Pospiech, Ulrike 1996: Das Sprachtelefon – Beobachtungen von Unsicherheiten und Unzufriedenheiten von Sprachteilhabern – ein Werkstattbericht. In: Böke, Karin/Jung, Matthias/Wengeler, Martin (Hg.) 1996: Öffentlicher Sprachgebrauch. Praktische, theoretische und historische Perspektiven. Opladen: Westdeutscher Verlag, 121 – 127.

Bünting, Karl-Dieter/Bitterlich, Axel/Pospiech, Ulrike 1996: Schreiben im Studium. Ein Trainingsprogramm. Berlin: Cornelsen Scriptor.

1995

Pospiech, Ulrike 1995a: Syntax. In: Volmert, Johannes (Hg.) 1995: Grundkurs Sprachwissenschaft. München: Fink 1995, S. 115 – 150.  

Pospiech, Ulrike 1995b: Semantik. In: Volmert, Johannes (Hg.) 1995: Grundkurs Sprachwissenschaft. München: Fink, S. 151 – 172.

Team Fotos Pospiech Ulrike

Dr. Ulrike Pospiech