Im Frankenjura haben wir eine hoffentlich pandemiesichere Alternative für die Kletterlehrgänge gefunden. Unser Standort bei Pottenstein bietet optimale Voraussetzungen, denn zahlreiche, gut abgesicherte Kletterrouten befinden sich - im wahrsten Sinne des Wortes - direkt vor der Haustür. Es handelt sich hier um das größte Klettergebiet in Deutschland und einem der traditionsreichsten weltweit. Hier findet jede*r sein Projekt - egal, ob Kletterneuling oder Profi.

Durch das  romantische Tal fließt die Püttlach. Hier finden wir nicht nur zahlreiche lohnende Wander- und Ausflugsziele, sondern auch Möglichkeiten zur Abkühlung nach einem Klettertag und einen Kanuverleih. Die historischen Dörfer Pottenstein und Tüchersfeld sind in wenigen Wanderminuten erreichbar. Dort gibt es in kleinem Umfang ein gastronomisches Angebot und Einkaufsmöglichkeiten.

Die Unterbringung erfolgt in einfachen Holzhütten mit Gemeinschaftssanitärbereich direkt im Klettergebiet. Das Haupthaus bildet das „Kommunikationszentrum“ mit der zentralen Küche und einem Seminar-/Speiseraum. Die Verpflegung organisieren wir nach einem erprobten Kochgruppenkonzept, d. h. wechselnde Kleingruppen machen jeweils das Frühstück und kochen abends für alle. Ein „Küchenchef“ unterstützt euch bei der Planung und organisiert den Einkauf. Die "Intensivstation" ist mit Bahn und Bus gut erreichbar. Nähere Infos zum Klettercamp: https://www.die-intensivstation.de/

Kosten, Leistungen und alle weiteren Infos zum Lehrgang 2021 gibt es hier.