Prüfungen

Information zu den mündl. Lehramtsprüfungen nach LPO 2003

Studierende nach LPO 2003 erhalten ab sofort mit der Anmeldung zur mündlichen Examensprüfung einen Prüfungstermin durch den/die Prüfer*in (am Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften). Mit dem vollständig ausgefüllten Anmeldeformular und den weiteren Unterlagen findet die Anmeldung durch den/die Studierende/n zur mündlichen Lehramtsprüfung spätestens 4 Wochen vor dem Prüfungstermin beim Landesprüfungsamt (Ansprechpartnerin Kirsten Ingenbleek) statt.

Regelungen zu den Prüfungs- und Studienleistungen in der Fachpraxis Sport

Um eine einheitliche und transparente Prüfungsorganisation und -durchführung zu gewährleisten, wurden folgende Punkte einstimmig von der
Prüfungskommission beschlossen:

1. Anmeldung zur Studienleistung (SL)
Studienleistungen, die am Ende des Semesters überprüft werden, müssen spätestens eine Woche vorher bei der/dem jeweiligen Dozentin/Dozenten (Aushänge der einzelnen Dozentinnen/Dozenten zu den Anmeldezeiten beachten!) unter Angabe von Namen, Matr. Nr., Lehramt und Semester der Belegung der Veranstaltung angemeldet werden.

2. Anmeldung zur Prüfungsleistung (PL) für nicht aktuelle Kursteilnehmer
    („Nachzügler“)

Studierende, die nicht im Anschluss an die Veranstaltung, sondern zu einem späteren Zeitpunkt die PL ablegen, haben sich in HisInOne für die Prüfung anzumelden. Zusätzlich muss die PL spätestens eine Woche vor der Prüfung bei der/dem jeweiligen Dozentin/Dozenten (Aushänge der einzelnen Dozentinnen/Dozenten zu den Anmeldezeiten beachten!) unter Angabe von Namen, Matr. Nr., Lehramt und Semester der Belegung der Veranstaltung angemeldet werden. Die Anmeldefrist von einer Woche gilt auch für Nachprüfungen.

3. Atteste bei PL und SL
Atteste müssen zeitnah – innerhalb von drei Werktagen - sowohl beim Prüfungswesen, als auch in Kopie bei der/dem zuständigen Dozentin/Dozenten (über das Sekretariat), eingereicht werden.

4. Nicht Erscheinen ohne Attest bei PL und SL
Bei Studierenden, die ohne Vorlage eines Attestes zu einer Teilprüfung (Praxis oder Theorie) nicht erscheinen, wird der bestandene Teil ebenfalls nicht gewertet. An das Prüfungswesen wird der Vermerk NE übermittelt, was zur Folge hat, dass in beiden Teilen ein Fehlversuch angerechnet wird.

5. Täuschungsversuch bei PL und SL
Bei Täuschungsversuchen wird der bestandene Teil ebenfalls nicht gewertet. An das Prüfungswesen wird der Vermerk TA übermittelt, was zur Folge hat, dass in beiden Teilen ein Fehlversuch angerechnet wird.

Für die Prüfungskommission
gez. Burghardt

Fachpraktische Prüfungen

Eine Übersicht über die Anforderungen in den fachpraktischen Prüfungen der LPO 2003 finden Sie hier.