Nationale Forschungsförderung – DFG-Anträge

Antragstellung bei der
Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

DFG-Verbundanträge

Gerne bieten wir Ihnen im SSC Beratung und aktive Unterstützung im Rahmen Ihrer DFG-Verbundaktivitäten an. Bitte sprechen Sie uns möglichst frühzeitig in der Skizzen- bzw. Konzeptphase an, damit wir Ihren Bedarf besprechen können.

Einzelne Verfahren wie die Beantragung von Sonderforschungsbereichen und Graduiertenkollegs sehen zwingend die Beteiligung der Hochschulleitung bereits in der ersten Verfahrensstufe vor, da dies formal Anträge der Hochschule sind. Wir koordinieren für Sie die internen Prozesse.

Service des SSC:

  • Hilfe bei der Antragstellung und in Begutachtungsverfahren
  • Aktuelle Textpassagen zum Standort
  • Abstimmung hausinterner Prozesse
  • Begleitung laufender Anträge

An der UDE laufende DFG-Verbünde finden Sie unter https://www.uni-due.de/de/forschung/programme.php , die DFG-geförderten Projekte über GEPRIS . http://gepris.dfg.de

SSC-Informationsveranstaltung Brown Bag Sessions zur Nationalen Forschungsförderung

Das Science Support Centre lädt zu einer etwas anderen Mittagspause ein. Im Rahmen der Brown Bag Sessions sind wir Gastgeber einer lockeren Zusammenkunft während der Mittagszeit.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an alle promovierten Mittarbeiter*innen der UDE. Während der Brown Bag Sessions werden einzelne Programme aus dem Bereich der Forschungsförderung vorgerstellt und wertvolle Tipps für die Antragstellung gegeben. Gespräche zwischen erfolgreichen und zukünftigen Antragsteller*innen garantieren einen informellen und fruchtbaren Austausch.

Ihr Ansprechpartner im SSC:

Dr. Bastian Walter-Bogedain

E-Mail: bbs@uni-due.de

Aktuelle Termine der Brown Bag Sessions finden Sie hier:

DFG-Einzelanträge

Bei Einzelfragen wenden Sie sich an unseren DFG-Vertrauensdozenten oder das SSC. Gerne vermitteln wir auch bei fachspezifischem Beratungsbedarf an antragserfahrene Kolleginnen und Kollegen (UDE-Beraternetzwerk). Bei Anträgen, die die eigene Stelle vorsehen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, zwingend ist intern eine Prüfung durch die Personalverwaltung.

Neues Instrument der DFG in der Einzelförderung: Das Walter Benjamin-Programm

Seit Juli 2019 bietet die DFG mit dem Walter Benjamin-Programm ein neues Instrument in der Einzelförderung an. Ziel des Programms ist es, Wissenschaftler*innen und Wissenschaftlern in der Qualifizierungsphase kurz nach Abschluss ihrer Promotion die selbständige Umsetzung eines eigenen Forschungsvorhabens an einem Ort ihrer Wahl zu ermöglichen, wobei die gastgebende Institution das Vorhaben mit Infrastruktur, Projektmitteln und Karriereentwicklung unterstützt. Grundsätzlich kann die Förderung im Programm im Inland (Walter Benjamin-Stelle) oder im Ausland (Walter Benjamin-Stipendium) erfolgen, doch ist eine Kombination von Inlands- und Auslandsaufenthalten gleichermaßen möglich. Die Förderhöchstdauer beträgt maximal zwei Jahre; eine Antragstellung ist jederzeit möglich.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner im SSC:

Dr. Bastian Walter-Bogedain (bastian.walter-bogedain@uni-due.de)

Programmpauschale

Der von Bund und Ländern beschlossene Hochschulpakt 2020 ermöglicht der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) die Zahlung von Programmpauschalen für bewilligte Projekte.

Die Programmpauschale, die in den meisten Programmlinien gewährt wird, beträgt für alle ab dem 01. Januar 2016 neu bewilligten Projekte 22% der von der DFG gewährten direkten Projektmittel. Als Programmpauschale gewährt werden 22 % der abrechenbaren direkten Projektausgaben (d. h. die tatsächlich verausgabten  Mittel werden zugrunde gelegt, nicht die beantragte Summe!). Die Bewilligung der Programmpauschale setzt keinen gesonderten Antrag voraus. Die Auszahlung der Programmpauschale erfolgt anteilig mit jedem Mittelabruf. Für laufende Projekte gilt grundsätzlich weiterhin der bisherige Satz von 20%.

Die UDE sieht ein Drittmittelbonussystem vor. Derzeit werden DFG-Mittel mit 13 Cent pro eingeworbenem Euro an die Antragstellerin/den Antragsteller prämiert.

Bitte beachten Sie die den Rektoratsbeschluss von Februar 2016 auch zur Bereitstellung der Bonusmittel nach Projektabschluss, s. hier.

UDE- Ansprechpartner

Dr. Daniel Dangel
Referent für Nationale Forschungsförderung
☎ 0201 183-3275
daniel.dangel(at)uni-due.de

Dr. Bastian Walter-Bogedain
Referent für Nationale Forschungsförderung
☎ 0201 183-7686
bastian.walter-bogedain(at)uni-due.de

DFG-Vertrauensdozent:
Prof. Dr. Michael Horn-von Hoegen

☎ 0203 379-1438
E-Mail

  • DFG-Förderung konkret: Wissenschaftliche Netzwerke.
    30. Oktober 2019, 12:00 bis 13:00 Uhr

    Für alle promovierten Angehörigen der Mercator School of Management, der Ingenieur- und Gesellschaftswissenschaften (Postdocs und Professor*innen).
    » Mehr...


  • DFG-Förderung konkret: Wissenschaftliche Netzwerke.
    12. November 2019, 12:00 bis 13:00 Uhr

    Für alle promovierten Angehörigen der Wirtschafts-, Geistes- und Bildungswissenschaften (Postdocs und Professor*innen).
    » Mehr...


  • DFG-Förderung konkret: Wissenschaftliche Netzwerke.
    17. Dezember 2019, 12:00 bis 13:00 Uhr

    Für alle promovierten Angehörigen der Biologie, Chemie und Medizin.
    » Mehr...


  • DFG-Förderung konkret: Wissenschaftliche Netzwerke.
    21. Januar 2020, 12:00 bis 13:00 Uhr

    Für alle promovierten Angehörigen der Mathematik und Physik (Postdocs und Professor*innen).
    » Mehr...

Aktuelles

DFG Informationsveranstaltung 2018
DFG Informationsveranstaltung 2018


Förderoptionen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)