Studienangebot

Was Sie bei uns studieren können Unser Studienangebot

Die UDE verfügt über ein breites Fächerspektrum: Unsere Studiengänge reichen von A wie Angewandte Informatik bis W wie Wirtschaftspädagogik. Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig vor Bewerbungsschluss ob der von Ihnen präferierte Studiengang zulassungsbeschränkt ist.

Banner

Studiengang

Politikwissenschaft (B.A.)

Studienort

Campus Duisburg

Regelstudienzeit

6 Semester

Studienbeginn

Wintersemster

Studienabschluss

Bachelor of Arts in Politikwissenschaft (B.A.)

Der Studiengang Politikwissenschaft wurde hochschulintern bis zum 30.09.2023 (re-)zertifiziert/(re-)akkreditiert.

Die Universität Duisburg-Essen ist seit September 2016 systemakkreditiert. Der bisherigen Programm(re-)akkreditierung entspricht dabei eine hochschulinterne (Re-)Zertifizierung nach entsprechendem Qualitätssicherungsverfahren.

Beschreibung

Der vom Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen getragene sechssemestrige Bachelorstudiengang Politikwissenschaft vermittelt den Studierenden unter Berücksichtigung der Anforderungen und Veränderungen der modernen Berufswelt die erforderlichen fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden, die sie zu wissenschaftlicher Arbeit, zur kritischen Einordnung wissenschaftlicher Erkenntnisse und zu verantwortlichem Handeln in demokratischen Gesellschaften befähigen.

Das Studium verbindet eine allgemeine sozialwissenschaftliche Grundausbildung mit einer gezielten Ausbildung in den Kompetenzbereichen des Instituts für Politikwissenschaft:

  • Entwicklungspolitik

  • Entwicklungstheorien und Global Governance

  • Regional Governance in Europa, Afrika und Ostasien

  • Verwaltungswissenschaft und Public Policy

  • E-Democracy und E-Governance

  • Vergleichende Politikwissenschaft

  • Politikmanagement, Politikvermittlung und politische Steuerung

Zusätzlich zu den fachspezifischen Inhalten werden den Studierenden Schlüsselqualifikationen vermittelt: Sie werden in ihrer Urteils-, Ausdrucks-, Kommunikations- und Teamfähigkeit gefördert, in Präsentationstechniken trainiert und erwerben IT-Kompetenzen.

Der Bachelor-Abschluss im Fach Politikwissenschaft stellt einen Abschluss dar, der wissenschaftliche Grundqualifikationen mit analytisch-methodischen Fähigkeiten verknüpft. Dadurch wirkt er hinsichtlich der Folgemöglichkeiten multifunktional. Die erworbenen Kompetenzen qualifizieren die Absolventinnen und Absolventen für ein breites Spektrum an Berufsfeldern in Politik, Verwaltung, Medien, Öffentlichkeitsarbeit, Verbänden, internationalen Organisationen und der Wissenschaft.

Durch die Fokussierung der Aufbaumodule ist eine problemlose Aufnahme eines Studiums in einem der drei konsekutiven Master-Programme am Institut für Politikwissenschaft genauso gewährleistet, wie der Zugang zu anderen politikwissenschaftlichen Masterstudiengängen in Deutschland und auch im internationalen Kontext.

Studienverlauf und Modul-Inhalte

Inhaltlich lassen sich die fachspezifischen Module des Bachelorstudiengangs Politikwissenschaft in fünf Kategorien einteilen: Basis-, Methoden- und Aufbaumodule sowie ein Wahlpflichtmodul und Ergänzungsmodule. Die Basis- und Methodenmodule stehen am Anfang des Studiums. Sie vermitteln Grundkenntnisse, auf denen später die Aufbaumodule basieren.

In den Aufbaumodulen werden die Probleme und Fragestellungen der verschiedenen inhaltlichen Bereiche der Politikwissenschaft vertieft. Die fachspezifischen Module decken die fünf Kernbereiche der Politikwissenschaft

  • Politische Theorie;

  • Methoden;

  • Innenpolitik und politisches System der Bundesrepublik Deutschland;

  • Vergleichende Politikwissenschaft;

  • Außenpolitik und Internationale Beziehungen)

ab.

Zusätzlich vermitteln Ergänzungsmodule nicht-fachspezifische Kenntnisse bzw. Schlüsselqualifikationen und trainieren für das Studium sowie die spätere Berufstätigkeit wichtige Fähigkeiten. Das Ergänzungsmodul „Studium liberale“ erlaubt einen Einblick in andere Studiengänge, die Veranstaltungen können von den Studierenden frei gewählt werden.

Übersicht über die Module (genaue Beschreibung im Modulhandbuch, siehe Infomaterial):

nach oben

Zugang zum Studium

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Zulassung

Örtliche Zulassungsbeschränkung. Die Registrierung erfolgt im Rahmen des Dialogorientierten Serviceverfahrens (DoSV) zunächst über die Stiftung für Hochschulzulassung (hochschulstart.de). Dort erhalten Sie Ihre Bewerber-Identifikationsnummer (BID) sowie Ihre Bewerber-Authentifizierungs-Nummer (BAN). Mit diesen Nummern bewerben Sie sich im Anschluss bitte online beim Einschreibungswesen der Universität Duisburg-Essen.

Bewerbungsfrist: 15. Juli jeden Jahres

Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern reichen ihre Bewerbung bis zum 15. Juli jeden Jahres bei uni-assist ein. Dies gilt für alle deutschsprachigen Bachelor-Studiengänge und umfasst Anträge zur Zulassung zum Fachstudium, zur DSH-Direktzulassung sowie zum studienvorbereitenden Deutschkurs.

Sprachkenntnisse

Die Lehrsprache an der Universität Duisburg-Essen ist Deutsch (außer in den englischsprachigen Studiengängen). Deshalb müssen Sie über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen, wenn Sie erfolgreich studieren wollen. Die Mehrheit der ausländischen Studienbewerber muss vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau; von einigen Ausnahmen abgesehen) bestehen.

  • Bildungsinländer (Personen, die ihre Hochschulreife in Deutschland oder an einer deutschen Schule im Ausland erworben haben) benötigen keinen besonderen Nachweis der Deutschkenntnisse.
  • Bürger/-innen eines EU-Mitgliedslandes (und Bürger/-innen Islands, Liechtensteins, Norwegens) oder deutsche Staatsangehörige mit ausländischem Bildungsabschluss sowie
  • Bürger/-innen eines Staates außerhalb der EU mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung müssen vor Beginn des Studiums die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang" (DSH 2-Niveau) oder den TestDaF (TDN 4) bestehen.

Kein Nachweis von weiteren Sprachkenntnissen erforderlich, Englisch ist jedoch empfehlenswert.

Informationen des Akademischen Auslandsamtes (International Office)

nach oben

Berufsmöglichkeiten/Arbeitsmarkt

PolitikwissenschaftlerInnen arbeiten zum Beispiel in folgenden Tätigkeitsfeldern:

  • Ministerien von Bund und Ländern
  • Politische Parteien und Assistenz von Abgeordneten
  • Stiftungen und Institutionen zur politischen Bildung
  • Einrichtungen der Erwachsenenbildung
  • Medien
  • Gewerkschaften, Unternehmerverbände
  • Unternehmensberatungen
  • Bibliotheken, Archive, Dokumentationsstellen

Informationssystem Studienwahl und Beruf  [ISA]

nach oben

Weitere Studiengänge in vergleichbaren Bereichen

Am Campus Duisburg:

nach oben

... nach Studiumsbeginn

Bitte beachten Sie, dass viele Studiengänge sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester begonnen werden können.

Neben dem Beruf

NCs in NRW

Hier finden Sie die Links zu den Verfahrensergebnissen (NC-Werte) der örtlich zulassungsbeschränkten Fächer an Universitäten in Nordrhein-Westfalen.

> mehr zuNCs in NRW

Kontakt Allgemeine Studienberatung

Akademisches
Beratungs-Zentrum
Studium und Beruf (ABZ)
abz.studienberatung@uni-due.de

Mehr lesen

Inklusions- und Behindertenportal

Das Inklusions- und Behindertenportal der Universität Duisburg-Essen bietet zentrale Informationen zum Themenkomplex Chancengleichheit und Teilhabe am und im Studium mit Behinderung und chronischer Erkrankung.

Mehr lesen

Mentoring

Ziel des Mentoring-Systems an der UDE ist es, Studierende im Verlauf ihres Studiums in ihren persönlichen, fachlichen und strategischen Kompetenzen so zu stärken und zu unterstützen, so dass sie ihr Studium erfolgreich meistern.