Forschung/Projekte

Laufende Forschungen und Drittmittelprojekte

  • Evaluation von Verbundmaßnahmen im Bildungskontext: „Chancenwerk“, „Apeiros“ und „Teach First“ (Zusammenarbeit mit dem CSI Centrum für Soziale Investitionen und Innovationen; An-Institut der Universität Heidelberg) (Prof. Dr. Hacı-Halil Uslucan)
  • Visuelle Mehrsprachigkeit im Ruhrgebiet (Mercur-Verbundprojekt; Zusammenarbeit mit den Universitäten RU Bochum und TU Dortmund) (Prof. Dr. Hacı-Halil Uslucan)
  • Erziehungsstile und Erziehungskompetenzen in Familien mit Zuwanderungsgeschichte (Prof. Dr. Hacı-Halil Uslucan)
  • Erkennung und Förderung von Talenten und Potentialen von Schülerinnen und Schülern mit Einwanderungsgeschichte (Prof. Dr. Hacı-Halil Uslucan)
  • BMBF-Projekt in Kooperation mit der Abteilung DaZ/DaF "Schreiben im Fachunterricht der Sekundarstufe I unter Einbeziehung des Türkischen. Eine empirische Interventionsstudie zur Wirksamkeit von schreibfördernden Kompetenzen im Fachunterricht und im Herkunftssprachenunterricht Türkisch" (Dr. Işıl Uluçam-Wegmann)

Laufende Promotionen

  • "Erziehungsstile und Erziehungskompetenzen von Familien mit Zuwanderungsgeschichte" (Gülay Incesu-Asar)
  • "Eheliche Partnerschaftsverläufe und Partnerschaftsabbrüche bei türkeistämmigen Frauen in Deutschland" (Tijen Akdağ)
  • "Turkey's Election Politics for Citizens Residing Abroad and its Effects on the Voting Behaviour of Turks Living in Germany" (Inci Öykü Yener-Roderburg)
  • "Die Ordnung der Vielfalt: Literatur, Literaturpreise, Kanonisierungsprozesse und das kulturelle Erbe der Einwanderer aus der Türkei" (Nesrin Tanç). Als Zweitgutachter für die Promotion hat Prof. Rolf Parr zugesagt. Es wird zur Zeit an einem kooperativen/gemeinsamen Drittmittelantrag der Germanistik und der Turkistik gearbeitet.
  • "Untersuchung zum Zusammenhang zwischen sozialer Integration von Zuwanderern und semiotischer Umweltangeignung" (Berna Şamlı)
  • "Politische Partizipation von jungen Menschen (zwischen 18 und 25) mit türkischem Migrationshintergrund im Vergleich zu den Deutschen" (Ayhan Özgül)
  • "Suizid und Suizidprävention bei türkeistämmigen Migranten" (Sahra Sahin)

Kolloquium Türkeistudien

Das Kolloquium Türkeistudium findet seit dem Sommersemester 2014 regelmäßig in der Vorlesungszeit statt. Im zweiwöchigen Abstand stellen Mitarbeiter, Promovierende und andere Forschende ihre Forschungsarbeiten und Dissertationen vor.

Die Vorträge des Wintersemesters 2016/17 finden Sie bitte hier.