Die Notation steht für eine bestimmte inhaltliche Zuordnung der Literatur. Sie besteht aus einer 3- bis 4-stelligen Buchstabenfolge, die sich auf die Aufstellungssystematik der Universitätsbibliothek bezieht. Deshalb wird die Notation auch als "Systemstelle" bezeichnet.

Alle Notationen sind in der fachlich geordneten Aufstellungssystematik festgelegt. Mit Hilfe der Notation können Sie auch im Katalog der UB Literatur zu einem bestimmten Thema recherchieren, denn Bücher zum selben Thema erhalten dieselben Notationen.

Die Notation ist auch Teil der Signatur. Da die Bücher in unseren Regalen nach Signatur und damit nach Notationen aufgestellt sind, stehen Bücher zum selben Thema meistens auch nebeneinander (sofern sie zusätzlich denselben Standort haben).