Logo UB

Vorbereitung der Recherche

Welche weiteren Begriffe, Fragen oder Umschreibungen fallen mir zu meinem Thema ein?

Eine Mindmap ist eine Möglichkeit zur Annäherung an ein Thema:


alternativer Text

 

Oder man sammelt die gefundenen Suchbegriffe in einer Tabelle:

Thema Tourismus an der deutschen Nordseeküste
Kernbegriffe Tourismus Deutschland Nordseeküste
Synonyme Fremdenverkehr, Reiseverkehr   Deutsche Bucht
Oberbegriffe Reise Westeuropa, Europa Nordsee, Küste, Meer
Unterbegriffe Pauschaltourismus, Ökotourismus Niedersachsen, Schleswig-Holstein Ostfriesland, Nordfriesland
verwandte Begriffe Freizeit, Ferien, Urlaub   Wattenmeer, Nationalpark

Quelle: http://lotse.uni-muenster.de/toolbox/00035241.pdf

Hier findet man eine leere Tabelle zum ausdrucken für die eigene Recherche.

  • Welche Institutionen müssten zu diesem Thema Auskünfte geben können?
    • Bibliotheken, Stadtarchiv, Forschungs- oder Universitätsin­stitute, Behörden, Museen, Organisationen, Vereine, Firmen?
    • Wie sind diese Institutionen erreichbar?
    • Homepage, Adressen und Ansprechpartner im Internet recherchieren
  • Welche Texte genau suche ich? Sachbücher, Romane, Lexika, Zeitschriftenartikel, Zeitungsartikel, Statistiken, Gesetze, Fakten, Filme?

^

Recherche im Internet

Eine Suchmaschine wie Google ermöglicht einen schnellen Einstieg in ein unbekanntes Thema. Generell sollte bei einer Recherche die erweiterte Suche benutzt werden, da sie mehr Sucheinstiege bietet und somit bessere Ergeb­nisse liefert. Nicht vergessen: Google sucht nur einen begrenzten Teil des Internets ab, nicht aber das sogenannte „Deep Web“, zu dem auch Bibliothekskataloge und Fachdatenbanken gehören.

Wikipedia,

die freie Online Enzyklopädie, sollte als Quelle in einer wissenschaftlichen Arbeit sehr kritisch betrachtet werden, da jeder Internetnutzer Inhalte verändern kann. Somit eignen sich die Artikel eher für einen Einstieg in ein Thema. Auch die Quellenangaben am Ende der Artikel können hilfreich sein. Als wissenschaftliche Quelle sollte Wikipedia in der Facharbeit nicht zitiert werden.

Alternativen sind anerkannte Nachschlagewerke wie Brockhaus, Meyers Enzyklopädisches Lexikon, die Encyclopedia Britannica, Lexikon der Neuzeit, Lexikon des Mittelalters u.v.a.m., die Sie in der Universitätsbibliothek finden.

Wissenschaftliche Suchmaschinen

durchsuchen ausgewählte Quellen und bieten qualitativ hoch­wertige Suchergebnisse. Zum Teil verschaffen sie Einstiege in Informationsquellen zu bestimmten Schwerpunkten.

Internetquellen nach Fächern sortiert

Auf den Fachinformationsseiten haben wir für die Fächer, die an der Universität Duisburg-Essen gelehrt werden,  Informationsquellen angeführt, die viele Suchmöglich­keiten und qualitativ hochwertige Suchergebnisse liefern

^

Recherche in der Bibliothek

Suche in Primo

  • Die Suche im Suchportal Primo der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen beginnt hier. 
  • Hinweise für die effektive Suche in Primo bekommen Sie in diesem Tutorial.
  • Einstiege in das Thema bieten klassische Nachschlagewerke, Biografien, Fachlexika und Lehrbücher zum jeweiligen Fachgebiet, die Sie in Primo finden. In der Aufstellungssystematik findet man am Anfang jedes Faches unter „Allgemeines“ ebenfalls die einführende Literatur aus der Universitätsbibliothek. Die online verfügbaren Nachschlagewerke sind auf den Fachinformationsseiten der Bibliothek verlinkt.
  • Wenn Sie Bücher ausleihen möchten, so ist eine Anmeldung in der Universitätsbibliothek notwendig.
  • Sie können auch die Buchbestände von anderen Bibliotheken in der Region durchsuchen, vielleicht hat eine andere Bibliothek in der Nähe Bücher, die für Ihr Thema infrage kommen.

Suche in Datenbanken

Wissenschaftliche Datenbanken sammeln Informationen zu ausgewählten Themen und geben entweder die Quellen ihrer Informationen an oder verlinken sogar direkt auf Volltexte im Internet.

Manche sind frei zugänglich im Netz, wie Destatis. wissen. nutzen, die Datenbank des Statistischen Bundesamts,

andere sind kostenpflichtig und können an den PCs in der Bibliothek benutzt werden, wie

LexisNexis / Wirtschaft mit Zugang zu deutschen und internationalen Zeitungen.

Recherchetechniken

Durch richtige Suchbegriffe erhält man passende Informationen.

Keine oder zu wenig Treffer

  • Suchbegriffe in Singular und Plural gesucht?
  • Begriffssuche in anderen Sprachen sinnvoll?
  • Falsche Rechtschreibung?
  • Gibt es Synonyme oder ähnliche Begriffe, nach denen zusätzlich gesucht werden kann?

Synonyme sind gleichbedeutende Wörter. Beispiel: statt „Auto“ kann unter anderem auch „Automobil“, „Kraftfahrzeug“, „Personenkraft­wagen“ oder ähnliches für eine Suche verwendet werden. Synonyme findet man in Synonym-Wörterbüchern aus der Bibliothek oder im Internet. Es ist immer empfehlenswert, mit mehreren Synonymen eines Wor­tes zu recherchieren, da gerade in wissenschaftlichen Publikationen mehrere Begriffe verwendet werden.

Wenn Sie einen Literaturhinweis gefunden haben, von dem Sie vermuten, dass er genau zu Ihrem Thema passt, dann schauen Sie sich die Quelle noch einmal genau an. Welche Sachbegriffe sind für dieses Dokument ausgewählt worden? Sind Begriffe dabei, die Sie bisher noch gar nicht berücksichtigt haben, die aber von Bedeutung sein könnten? Ergänzen Sie Ihre Wortliste entsprechend und probieren Sie neue Suchkombinationen aus.

  • Suchbegriff zu speziell? Suchen Sie nach Oberbegriffen, Beispiele: Sportmedizin statt Doping, Bergbau statt Zechen, Fußball statt Frauenfußball.
  • Nutzen Sie die Möglichkeiten des Trunkierens , d.h. verwenden Sie Platzhalter, um den Suchraum zu erweitern.

Beispiel: kommerz*

-> gesucht wird nach allen Wörtern, die mit dem Wortstamm "kommerz" beginnen, z.B. Kommerz, Kommerzialisierung, kommerziell, Kommerzialrat etc.

Leider sind die Möglichkeiten der Trunkierung bei allen Internet-Suchmaschinen unterschiedlich. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, in den Hilfetexten der jeweiligen Such­maschine nachzulesen, ob und mit welchem Symbol trunkiert werden kann. Google z.B. unterstützt diese Funktion nicht.

Tipp:

alle Suchwörter in einer Tabelle notieren

Zu viele Treffer

  • Ist der Suchbegriff zu allgemein? Je allgemeiner ein Suchbegriff ist, desto mehr (unnötige) Treffer werden wäh­rend der Recherche erzielt.

Beispiele: Kirchengeschichte statt Theologie, Fabel statt Literaturgattung, schwarze Löcher statt Astronomie.

  • Können weitere Begriffe hinzufügt werden, um die Ergebnismenge zu verkleinern? Beispiel: Zechen UND Geschichte, Sport*  UND Doping UND Olympia*
  • Überprüfen Sie ihre bereits gefundenen relevanten Treffer nach Suchwörtern, die das gesuchte Thema präziser beschreiben, als die bislang verwendeten Begriffe.
  • Überprüfen der irrelevanten Treffer: sind Begriffe enthalten, die nicht zum Thema passen? Dann schließen Sie die Begriffe aus Ihrer Suche aus. Diese Möglichkeit wird oft in der Erweiterten Suche eines Kataloges oder einer Datenbank angeboten, auch durch das Voranstellen von „NICHT“ oder „NOT“ oder „-„ vor den auszuschließenden Begriff.

Nutzen Sie die erweiterte Suchfunktion in unserem Suchportal Primo.

  • Grenzen Sie Ihr Thema exakter ab. Eventuell müssen Sie dazu Rücksprache mit Ihrem Lehrer halten.

^

Rechercheergebnisse prüfen

Wenn man Suchergebnisse auf ihre Relevanz hin durchsieht, sind folgende Punkte wichtig:

Literatur aus der Bibliothek

Generell kann die Literatur aus einer Universitätsbibliothek als wissenschaftlich relevant angesehen werden. Aber ist der Titel auch für meine Arbeit relevant?

  • Untertitel, Schlagwörter, Inhaltsverzeichnisse (TOC-Table of Contents), Abstracts (Zusammenfassungen) bieten Informationen über den Inhalt der gefundenen Publikation.
  • Angaben zu enthaltenen Illustrationen, graphischen Darstellungen, Karten, Literaturverzeichnissen, Registern prüfen.
  • Erscheinungsjahr beachten - ist das Werk vielleicht schon zu alt für meine Zwecke?

Internetquellen

Webseiten von großen Unternehmen, Be­hörden, und Forschungseinrichtungen können als verlässliche Quellen gewertet werden.

Andere Internetquellen genau prüfen:

  • Impressum oder Autor der Webseite.
  • Von wann ist die gefundene Webseite?
  • Werden Zitate angeführt? Belege oder Quellenangaben?
  • Enthält die Seite Werbung oder ist sie von einem kommerziellen Anbieter?
  • Über Google-Erweiterte-Suche nach Seiten suchen, die Links zu dieser Seite enthalten  Mit welchen Kommentaren wird darauf verwiesen?

 

Tipp:

Bei Unsicherheit über den Wahrheitsgehalt einer Quelle eine Internetrecherche nach dem Verfasser oder der Organisation durchführen und im Zweifel diese Quelle nicht verwenden.

 

Quellenangaben und Literaturverzeichnis

Bibliographische Angaben, wie Titel, Autor, Erscheinungsjahr, gehören zu einer vollständigen Facharbeit. Sie sind wichtig, um die Herkunft der Ideen, Text- und Internetquellen nachzuvollziehen und ihre Richtigkeit zu über­prüfen.

Beachten Sie die von Ihrer Schule geforderten Standards. Nutzen Sie die Zitierhilfen für die Facharbeit und die Hinweise zum Zitieren von Internetquellen.

Das Literaturverzeichnis steht am Ende der Arbeit und listet alle bibliographischen Angaben alphabetisch auf.

Tipp:

Plagiat =  Strg C, Strg V ohne Angabe der Quelle

^

Linkliste

Bei der Erstellung dieses Leitfadens wurden folgende Quellen verwendet:

^