The language was changed to English.

Course Type (SWS)
Lecture: 0 │ Exercise: 0 │ Lab: 0 │ Seminar: 2
Exam Number:
Exam Code:
Type of Lecture:
Language: German
Cycle: WS
ECTS: 4
Exam Type

Vortrag und Hausarbeit.

assigned Study Courses
assigned People
  • There are no entries for your selection.
assigned Modules
Information
Beschreibung:

Das Seminar richtete sich als Angebot an Studierende des Masterstudiengangs AEM Automotive Engineering und Management und findet als Blockveranstaltung (4 x 4h + 1 Prüfungstermin) statt.

Die vier Blöcke gliedern sich in die Themenbereiche:

1. Strategieplaner für individuelle Werte: Bewusstwerdung der persönlichen Werte und deren Bestimmung, um ausgewogene Entscheidungen im privaten wie auch geschäftlichen Umfeld zu tätigen und Konflikten souverän entgegen zu treten.

Gallup Bücher: Die Autoren haben eine einfache und anwenderfreundliche Methode entwickelt, mit der sich jeder mit seinen Stärken identifizieren kann: den Strengths Finder: Bei diesem Internet-Test, erhält der Anwender sofort die Auswertung als seine individuelle »Top Five« der Stärken. Das Buch liefert Informationen, wie die Ergebnisse im Arbeitsalltag umgesetzt werden können.

BFFL-Bücher: „Big five for life”: Das Buch „The Big Five For Life“ handelt davon, wie sich die 5 großen persönlichen Lebensziele mit unserer Arbeit in Einklang bringen lassen. Der Autor John Strelecky zeigt dieses anhand der Geschichte der wunderbaren Freundschaft zwischen dem frustrierten Angestellten Joe und dem charismatischen Unternehmer Thomas.

 

2. Persolog: Wie können Menschen wirksamer zusammenarbeiten? In Bezug auf diese Frage entwickelte Persolog Lerninstrumente rund um soziale und personale Kompetenzen für Training, Coaching, Personalentwicklung.

Persönlichkeitsprofil: Mit dem DISG-Modell von Persolog ist es möglich die persönlichen Stärken und Kompetenzen, Potenziale und Eigenschaften der Studierenden zu fördern. Es werden neue Perspektiven gewonnen, Motivation und Impulse für die Weiterentwicklung Ihrer Fähigkeiten. Sie fördern die Entwicklungspotenziale eines jeden Studierenden für mehr Erfolg und Überzeugungskraft im Beruf.

 

3. Talente: Der Studierende soll mit Hilfe des Gallup Strengthsfinder, einen Persönlichkeitstest zur Identifikation individueller Talente, seine persönlichen Talente identifizieren und diese zielgerichtet im Arbeitsleben und im persönlichen Bereich einsetzten.

Entdecken Sie Ihre Stärken jetzt: Ist das Buch zum Strengthsfinder wo die Einzelnen Talente, insgesamt 34, erklärt werden.

BIG 5: Jeder Studierende erarbeitet seine persönlichen BIG 5, was ist wichtig im Leben? Es werden Ziele für die Zukunft erarbeitet.

 

4. ZDE „Zweck der Existenz“: Findung einer Leitthese fürs Leben. John Strelecky empfiehlt: Man sollte das Ende zuerst schreiben. Immer. Man sollte damit anfangen so zu leben und sein Leben so zu gestalten, dass man eines Tages aufwacht und tief in seinem Inneren spürt, dass es in Ordnung wäre, wenn man an diesem Tag sterben würde. Nicht weil man sterben wollte, sondern weil man wirklich gelebt hat – weil man das Leben gelebt hat, für das man geboren wurde. Angst vor dem Tod haben Menschen, die nicht wirklich gelebt haben, die glauben, da müsste noch was kommen.

Präsentation eines Praxis-Beispiels: Anhand der Schotte Automotive GmbH & Co. KG, Stationen und Erfolge eines 4-jährigen Coaching-Programmes „Ein Weg zur Traumfirma!“

 

Lernziele:

Die Studierenden erlernen in dieser Veranstaltung Methoden zur Selbsterkenntnis und Selbsteinschätzung, als Grundlage für eine Laufbahn als Führungskraft in der Automobilindustrie. Ergänzt werden die Inhalte durch praxisnahe Beispiele.

Literatur:
Vorleistung:
Infolink:
Bemerkung:
Description:
Learning Targets:
Literature:
Pre-Qualifications:
Info Link:
Notice: