Veranstaltungsarten (SWS)
Vorlesung: 0 │ Übung: 0 │ Praktikum: 0 │ Seminar: 4
Prüfungsnummer: ZKE 40030
Lehrform:

Seminar

Sprache: Deutsch
Turnus: WS
ECTS: 6
Prüfungsleistung

Erstellung eines Tests/Fragebogens mit Präsentation

zugeordnete Studiengänge
zugeordnete Personen
zugeordnete Module
Informationen
Beschreibung:

Behandelt werden die in der Psychologie gebräuchlichen Messmethoden (Fragebogen, Tests etc.), Gütekriterien, Itemkennwerte, Normierung, Standardisierung sowie die Klassische Testtheorie. Auch werden die Methoden der Itemkonstruktion behandelt. Anschließend werden die statistischen Methoden der Prüfung von Tests und Fragebögen behandelt, wobei insbesondere auf die Prüfung der Dimensionalität von Messinstrumenten mittels exploratorischer und konfirmatorischer Methoden eingegangen wird. Auch werden Methoden zur Prüfung der Reliabilität und Validität von Messinstrumenten besprochen und angewendet, wobei auch komplexere Datenauswertungsmethoden (z.B. Strukturgleichungsmodelle) vorgestellt und angewendet werden.

In der Veranstaltung Test- und Fragebogenkonstruktion I wird über die Vermittlung des theoretischen Wissens hinausgehend ein Test bzw. Fragebogen entwickelt. Die Vorstellung des entwickelten Messinstruments stellt den Abschluss dieser Veranstaltung dar. In der Veranstaltung Test- und Fragebogenkonstruktion II werden die mittels des entwickelten Messinstruments gewonnenen Daten verwendet, um die Messgüte des Verfahrens zu prüfen.

Lernziele:

Die Absolventinnen und Absolventen dieser Veranstaltung wissen nach welchen Kriterien die Qualität von Messinstrumenten beurteilt wird, welche Faktoren ihre Qualität beeinträchtigen und wie man die Qualität erhöhen kann. Sie wissen, wie Messinstrumente normiert und standardisiert werden. Sie kennen die Messmodelle der Klassischen Testtheorie. Die Studierenden können Gütekriterien anhand empirischer Daten berechnen und optimieren. Sie sind in der Lage, die Gütekriterien zu beurteilen und konkrete Untersuchungen zu planen, mit denen eine Gütebeurteilung möglich ist. Die Studierenden sind vertraut mit Methoden der Itemkonstruktion und der Gestaltung von Antwortformaten und können deren Einsatzmöglichkeiten beurteilen. Sie verstehen, dass die Konstruktion von Items ein theoriegeleiteter Prozess ist. Die Studierenden sollen über Fertigkeiten im Umgang mit Statistiksoftware verfügen, um die statistische Prüfung der Gütekriterien auf empirische Daten anwenden und den Ergebnisoutput interpretieren zu können. Die Studierenden sollen in der Lage sein, psychologische Messinstrumente auf der Basis der klassischen Testtheorie zu konstruieren, ihre Messeigenschaften zu untersuchen und ein Instrument zu optimieren, damit es die angestrebte Messgüte besitzt. Ferner sind die Studierenden in der Lage die für den Studiengang speziell wichtigen Soft Skills anzuwenden, wobei insbesondere die Fähigkeit Sachverhalte und Methoden zu präsentieren angewendet werden können.

Literatur:

Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Vorleistung:

Test- und Fragebogenkonstruktion I ist Voraussetzung für die Teilnahme an Test- und Fragebogenkonstruktion II

Infolink:
Bemerkung:
Description:

Key issues are the commonly used measurement methods (questionnaires, tests etc.), quality criteria, statistical item characteristics, normalization, standardization and the Classical Test Theory.

Also, methodologies of item construction and statistical evaluation of tests and questionnaires will be relevant. For the statistical evaluation, the assessment of dimensionality of measurement instruments through exploratory and confirmatory methods are especially relevant. Methodologies for assessing reliability and validity of measurement instruments will be discussed and applied and also more complex methods for data evaluation will be presented and applied (e.g. structural equation models).

Besides theoretical knowledge about the construction of measurement instruments, a test or questionnaire will be developed in the course Test Theory and Questionnaire Construction I. Presenting the developed measurement instrument marks the completion of this course. In the following course Test Theory and Questionnaire Construction II, quality criteria of the test or questionnaire will be assessed through data collection and analysis with the help of the developed measurement instrument.

Learning Targets:

The graduates of this course know about criteria that are relevant when assessing the quality of measurement instruments, they know which factors can compromise the quality and how the quality can be increased. They know about models of Classical Test Theory and how to standardize measurement instruments. The students can calculate, evaluate and optimize statistic quality criteria of measurement instruments with the help of empirical data. They are capable of planning specific studies that allow for the assessment of quality. Students are familiar with methodologies regarding item construction, the design of appropriate answer formats and can evaluate their fields of application. They understand, that item construction is a theory-based process. Students possess abilities regarding statistics software in order to statistically examine the quality criteria and to interpret the output of statistic software. Students are capable of creating a psychological measurement instrument on the basis of Classical Test Theory, of investigating its quality criteria and of optimizing the instrument in order for it to reach pursued quality. Also, students are able to apply specific soft skills that are especially important for this study program when presenting complex issues and methodologies.

Literature:

Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Pre-Qualifications:

Test Design and Questionnaire Construction I is a prerequisite for attending Test Design and Questionnaire Construction II

Info Link:
Notice: