Veranstaltungsarten (SWS)
Vorlesung: 2 │ Übung: 2 │ Praktikum: 0 │ Seminar: 0
Prüfungsnummer: ZKF 90293
Lehrform:

Digitale Präsentation verschiedener Anwendungsfälle und selbständige Bearbeitung von computergestützten Übungsaufgaben zur Vertiefung der Inhalte.

 

Sprache: Englisch
Turnus: SS
ECTS: 6
Prüfungsleistung

Klausurarbeit, schriftlich oder elektronisch
oder
mündliche Prüfung
oder
Vortrag mit Kolloquium
oder
Hausarbeit (mind. 10 Seiten) mit Kolloquium

Hausarbeit
Klausur (60 min.)
Kolloquium (30-60 min.)
Mündliche Prüfung (30-60 min.)
Referat
zugeordnete Studiengänge
zugeordnete Personen
zugeordnete Module
Informationen
Beschreibung:

Anwendung der Finite-Elemente-Methode zur Lösung und Analyse von:

  • Nichtlinearen Strukturproblemen (große Deformationen, Hyperelastizität, Plastizität, Kriechen, Anisotropie, Kontaktformulierungen)
  • Dynamischen Strukturproblemen (Modalanalyse, Knicken, Stabilität)
  • Gekoppelten Problemstellungen (Thermo-Mechanik, Elektro-Mechanik)
Lernziele:

Die Studierenden lernen die Untersuchung von komplexen mechanischen Problemstellungen unter der Verwendung kommerzieller Berechnungsprogramme (ANSYS) im Rahmen der Finite-Elemente-Methode. Hierzu gehört die Erstellung des Randwertproblems (Pre-Processing mit u.a. Geometrieerstellung, Eingabe der Randbedingungen, Wahl des Materialmodells), die Steuerung und Wahl des numerischen Lösungs¬verfahrens sowie die Darstellung und Auswertung der Ergebnisse (Post-Processing). Ebenfalls werden den Studierenden die theoretischen Grundlagen für die behandelten Problemstellungen vermittelt.

Literatur:

[1] J.C. Simo, T.J.R. Hughes [2004], Computational Inelasticity, Springer.

[2] J. Lemaitre [1996], A Course on Damage Mechanics, Springer.

[3] I. Doghri [2000], Mechanics of Deformable Solids, Springer.

Vorleistung:

vorhergehende Module (Empfehlung)

Infolink:
Bemerkung:

Teilnahme am Modul:

nur in Verbindung mit dem Modul Berechnungsprogramme

Description:

Application of the finite element method for the solution and analysis of:

  • Non-linear structural problems (large deformations, hyperelasticity, plasticity, creep, anisotropy, contact formulations)
  • Dynamic structural problems (modal analysis, buckling, stability)
  • Coupled problems (thermo-mechanics, electro-mechanics)
Learning Targets:

Students learn to investigate complex mechanical problems using commercial calculation programs (ANSYS) within the framework of the finite element method. This includes the creation of the boundary value problem (pre-processing including geometry creation, input of boundary conditions, choice of material model), the control and choice of the numerical solution method as well as the presentation and evaluation of the results (post-processing). Students are also taught the theoretical basics for the problems they are dealing with.

Literature:

[1] J.C. Simo, T.J.R. Hughes [2004], Computational Inelasticity, Springer.

[2] J. Lemaitre [1996], A Course on Damage Mechanics, Springer.

[3] I. Doghri [2000], Mechanics of Deformable Solids, Springer.

Pre-Qualifications:
Info Link:
Notice: