Veranstaltungsarten (SWS)
Vorlesung: 0 │ Übung: 0 │ Praktikum: 3 │ Seminar: 0
Prüfungsnummer: ZKA 41137
Lehrform:

Projekt

Sprache: Deutsch
Turnus: WS
ECTS: 4
Prüfungsleistung Projektarbeit
zugeordnete Studiengänge
zugeordnete Personen
zugeordnete Module
Informationen
Beschreibung:

In diesem Projekt erhält jeder Studierende nach dem einführenden Seminar des Dozenten am Semesteranfang eine definierte fachliche Aufgabe im Bereich Messtechnik nanodisperser Systeme. Diese Aufgabe beinhaltet eine Messtechnik für ein nanodisperses System und wird aus einer Liste ausgewählt oder vom Student/in selber vorgeschlagen.

Die Aufgabe wird individuell unter fachlicher Anleitung des Dozenten durchgeführt und ist wie ein Projekt abzuwickeln, einschließlich Spezifikation der festzustellenden messtechnischen Eigenschaften, Literaturrecherchen, Marktforschung, Erläuterung des Messprinzips, ggf. Messungen beim Messgerätehersteller, Berichterstellung und Präsentation der Ergebnisse.

Es ist in regelmäßigen Abständen anhand einer kurzen Präsentation beim Dozenten über den Erkenntnisstand zu berichten. Der Abschlussbericht ist vor dem Seminar beim Dozenten einzureichen. Im gemeinschaftlichen Abschlussseminar werden die wichtigsten Erkenntnisse in einem Vortrag vorgestellt. Es erfolgt eine Benotung der individuellen Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Der/die Studierende(r) soll in seinem Abschlussbericht berichten über:

  • mögliche kontinuierlichen und dispersen Phasen (z.B. gas/flüssig)
  • welche größenrelatierten Eigenschaften erfasst werden können (welcher äquivalenter Durchmesser, Form, Konzentrationsbereich, usw)
  • die methodenspezifischen Eigenschaften der ausgewählten Messtechnik (wie Messbereich, Auflösung, Empfindlichkeit, benötigte Probevorbereitung, in/at/online-Fähigkeit), Messzeit, Entwicklungsstand, usw.)
  • eine wissenschaftlich fundierte Erklärung der Messprinzipien mit Angabe der wesentlichen Innovationen, sowohl aus der zugänglichen Literatur als auch bereits umgesetzt in kommerziell erhältlichen Geräten. Hierbei soll wenn möglich auch mittels persönlicher Gespräche mit Entwicklern oder/oder Benutzern Information gesammelt werden
  • spezifische messtechnische Eigenschaften der am Markt verfügbare Messgeräte
Lernziele:

Die Studierenden lernen systematisch eine Aufgabe / eine Fragestellung aus dem Bereich der Nanomesstechnik auszuarbeiten, die Ziele auszuarbeiten und unter fachlicher Betreuung  zu bearbeiten. Neben der fachlichen Ausbildung im Umfeld Nanomestechnik werden den Studierenden sehr wesentliche ‘soft-skills‘ vermittelt, wie z.B. technische Recherche, Präsentation, Literaturrecherche, usw., welche für die spätere Berufstätigkeit bzw. für die Weiterqualifikation zu einem wissenschaftlichen Master-Studiengang erforderlich sind.

Die Studierenden sind nach aktiver Durchführung der Veranstaltung sensibilisiert für die messtechnischen Anforderungen an der Messtechnik für Nanoobjekte. Sie sind in der Lage, die Grundprinzipien einer Nanomesstechnik sich aus der wissenschaftlichen Literatur eigenständig zu beschaffen, anzueignen und für Fachkollegen nachvollziehbar zu erklären. Sie können prinzipiellen Möglichkeiten und Grenzen einer Nanomesstechnik eigenständig aufklären und einordnen, als auch die spezifischen Möglichkeiten eines existierenden Messgerätes und ihre technischen Randbedingungen.

Literatur:

„Messtechnik nanodisperser Systeme “, Skriptum, Kruis, Einar, 2020

„Particle Size Measurements “, Henk Merkus, Springer, 2009

„Aerosol measurements: Principles, techniques, and Applications”, P. Kulkarni, P.A. Baron, K. Willeke, Wiley, 3rd ed., 2009

Particle Size Measurement (Powder Technology Series), T. Allen, vol. 1 and 2,  2012

Particle Size Analysis In Pharmaceutics And Other Industries: Theory and Practice, C. Washington, Prentice Hall, 1993

Vorleistung:
Infolink:
Bemerkung:
Description:

In this project, after the lecturer's introductory seminar at the beginning of the semester, each student receives a defined technical task in the field of measurement technology of nanodisperse systems. This task includes a measurement technique for a nanodisperse system and is selected from a list or suggested by the student himself. The task is carried out individually under the professional guidance of the lecturer and is to be carried out like a project, including specification of the metrological properties to be determined, literature research, market research, explanation of the measuring principle, if necessary measurements at the measuring device manufacturer, reporting and presentation of the results. It should be reported at regular intervals on the basis of a short presentation to the lecturer about the level of knowledge. The final report must be submitted to the lecturer before the seminar. In the joint final seminar, the most important findings are presented in a lecture. The individual performance of the participants is graded.

In his final report, the student should report on:

- possible continuous and disperse phases (e.g. gas / liquid)

- Which size-related properties can be recorded (which equivalent diameter, shape, concentration range, etc.)

- the method-specific properties of the selected measuring technology (such as measuring range, resolution, sensitivity, required sample preparation, in / at / online capability), measuring time, development status, etc.)

- A scientifically sound explanation of the measuring principles with details of the essential innovations, both from the accessible literature and already implemented in commercially available devices. If possible, information should also be collected through personal conversations with developers and / or users

- Specific metrological properties of the measuring devices available on the market

Learning Targets:

The students learn systematically to work out a task / a question from the field of nanotechnology, to work out the goals and to work on them under professional supervision. In addition to the technical training in the field of nano measurement technology, students are taught very important 'soft skills', such as Technical research, presentation, literature research, etc., which are required for later employment or for further qualification to a scientific master's degree.

After the event has been carried out actively, the students are sensitized to the metrological requirements for metrology for nano-objects. They are able to independently acquire and acquire the basic principles of nano measurement technology from scientific literature and explain them in a manner that is understandable for their colleagues. They can independently elucidate and classify the principal possibilities and limits of nano measurement technology, as well as the specific possibilities of an existing measuring device and their technical boundary conditions.

Literature:

„Messtechnik nanodisperser Systeme “, Skriptum, Kruis, Einar, 2020

„Particle Size Measurements “, Henk Merkus, Springer, 2009

„Aerosol measurements: Principles, techniques, and Applications”, P. Kulkarni, P.A. Baron, K. Willeke, Wiley, 3rd ed., 2009

Particle Size Measurement (Powder Technology Series), T. Allen, vol. 1 and 2,  2012

Particle Size Analysis In Pharmaceutics And Other Industries: Theory and Practice, C. Washington, Prentice Hall, 1993

Pre-Qualifications:
Info Link:
Notice: