Veranstaltungsarten (SWS)
Vorlesung: 2 │ Übung: 0 │ Praktikum: 0 │ Seminar: 0
Prüfungsnummer: ZFB 93221
Lehrform:

Vorlesung mit integrierten Workshop

Sprache: Deutsch/Englisch
Turnus: WS
ECTS: 4
Prüfungsleistung Klausur (60 min.)
zugeordnete Studiengänge
zugeordnete Personen
zugeordnete Module
Informationen
Beschreibung:

Inhalt der Veranstaltung ist die vertiefte Analyse von Strategien in einem dynamischen Umfeld, d.h. von Strategien zur Unterstützung der Umsetzung von Wettbewerbsvorteilen im Zeitablauf bei
· Veränderungen im Umfeld von Automobilunternehmen (Risiken und Krisen),
· Veränderungen im Wettbewerberumfeld der Automobilindustrie (sinkendes Preispremium, Überkapazitäten und Exportkonkurrenz sowie Mehrwert vernichtende Kooperationen) und
· Veränderungen in der relativen Kompetenzverteilung (im direkten Wettbewerb mit Konkurrenten und im Wettbewerb zwischen Automobilherstellern und -zulieferern),
die sich aus der markt- und ressourcenorientierten Sichtweise im strategischen Management ableiten lassen

Lernziele:

Die Studierenden sind in der Lage, sieben dynamische Strategien anzuwenden:
· systematisches Risikomanagement
· systematisches Krisenmanagement
· effizientes Preispremium-Management
· koordiniertes Mehrmarktmanagement
· systematisches Kooperationsmanagement
· Management der Kompetenzentwicklung im horizontalen Wettbewerb mit direkten Konkurrenten
· Management der Kompetenzentwicklung im vertikalen Wettbewerb zwischen Hersteller und Zulieferer.
Sie sind fähig, konsistente dynamische Strategiebündel auszuwählen, sie organisatorisch zu verankern und damit zur Verbesserung der Kapitalmarktbewertung der Automobilindustrie beizutragen.

Literatur:

1. Proff, H./Proff, H. V./Fojcik, T. M./Sandau, J. (2014): Management des Übergangs in die Elektromobilität. Radikales Umdenken bei Unsicherheit infolge tiefgreifender technologischer Veränderungen., Gabler Verlag, Wiesbaden.
2. Proff, H., Proff, H.V. (2012): Dynamisches Automobilmanagement. Strategien für international tätige Automobilunternehmen im Übergang in die Elektromobilität, Wiesbaden.
3. Fojcik, T. M./Proff, H. (2011b): Effects of Dynamic Strategies on Capital Market Performance. A Test among Automobile Companies in Japan, North America and Europe, In: International Journal of Management, Vol. 28, No. 4, Part 2, 2011.
4. Fojcik, T. M./Proff, H. (2011a): Mehrwertschaffung durch dynamische Strategien. Eine Analyse international tätiger Automobilunternehmen. In: Zeitschrift für die gesamte Wertschöpfungskette Automobilwirtschaft (ZfAW), Ausgabe 1/2011.
5. Fojcik, T. M. (2010): Dynamische Strategien und Kapitalmarktbewertung: Eine empirische Untersuchung europäischer, nordamerikanischer und japanischer Automobilunternehmen, VDM Verlag Dr. Müller, Saarbrücken.
6. Proff, H. (2007): Dynamische Strategien. Vorsprung im internationalen Wettbewerbsprozess. Wiesbaden.
7. Helfat, C. u.a. (Hrsg.) (2007): Dynamic Capabilities. Understanding Strategic Change in Organizations. Oxford.
8. Volberda, H. W., Baden-Fuller, C., van den Bosch, F. A. J,. (2001): Mastering strategic renewal.
Mobilizing renewal journeys in multiunit firms. In: Long Range Planning, Vol. 34, S. 159-178.
9. Day, G.S., Reibstein, D.J. (Hrsg. mit R. Gunther) (1998): Wharton zur dynamischen Wettbewerbsstrategie, Düsseldorf, München (= Wharton on dynamic competitive strategy).
10. Helmstädter, E. (1995): Zeit in der Ökonomie und wie geht die Ökonomie damit um? In: Biervert, B., Held, M. (Hrsg.): Zeit in der Ökonomie. Frankfurt/M., New York, S. 33-47.
11. McGrath, R. G., MacMillan, I. C., Venkatraman, S. (1995): Defining and developing competence. A strategic process paradigm. In: Strategic Management Journal, Vol. 16, S. 251-275.
12. Chen, M.-J., MacMillan, I.C. (1992): Nonresponse and delayed response to competitive moves: The roles of competitor dependence and action irreversibility. In: Academy of Management Journal, Vol. 35, S. 539-570.
13. Porter, M.E. (1991): Towards a dynamic theory of strategy. In: Strategic Management Journal, Vol. 12, S. 95-117.
IJATM - International Journal of Automotive Technology and Management
ZfAW - Zeitschrift für die gesamte Wertschöpfungskette Automobilwirtschaft

Vorleistung:
Infolink:
Bemerkung:
Description:

This course is concerned with an in-depth analysis of strategies in a dynamic environment, i.e. strategies to support the implementation of competitive advantages over time in the event of
· Changes in the environment of automotive companies (risks and crises),
· Changes in the competitive environment of the automotive industry (falling price premium, overcapacities and export competition as well as value-destroying cooperations) and
· Changes in the relative distribution of competencies (in direct competition with competitors and in competition between automotive manufacturers and suppliers),

which can be derived from the market- and resource-oriented views of strategic management.

Learning Targets:

Students will be able to apply seven dynamic strategies:
· Systematic risk management
· Systematic crisis management
· Efficient price premium management
· Coordinated multiple market management
· Systematic cooperation management
· Management of competence development in horizontal competition with direct competitors
· Management of competence development in vertical competition between manufacturers and suppliers.
They have the ability to select consistent dynamic strategy bundles, to arrange their organizational anchoring and therefore to contribute to improving the automotive industry’s capital market valuation.

Literature:

1. Proff, H./Proff, H. V./Fojcik, T. M./Sandau, J. (2014): Management des Übergangs in die Elektromobilität. Radikales Umdenken bei Unsicherheit infolge tiefgreifender technologischer Veränderungen., Gabler Verlag, Wiesbaden.
2. Proff, H., Proff, H.V. (2012): Dynamisches Automobilmanagement. Strategien für international tätige Automobilunternehmen im Übergang in die Elektromobilität, Wiesbaden.
3. Fojcik, T. M./Proff, H. (2011b): Effects of Dynamic Strategies on Capital Market Performance. A Test among Automobile Companies in Japan, North America and Europe, In: International Journal of Management, Vol. 28, No. 4, Part 2, 2011.
4. Fojcik, T. M./Proff, H. (2011a): Mehrwertschaffung durch dynamische Strategien. Eine Analyse international tätiger Automobilunternehmen. In: Zeitschrift für die gesamte Wertschöpfungskette Automobilwirtschaft (ZfAW), Ausgabe 1/2011.
5. Fojcik, T. M. (2010): Dynamische Strategien und Kapitalmarktbewertung: Eine empirische Untersuchung europäischer, nordamerikanischer und japanischer Automobilunternehmen, VDM Verlag Dr. Müller, Saarbrücken.
6. Proff, H. (2007): Dynamische Strategien. Vorsprung im internationalen Wettbewerbsprozess. Wiesbaden.
7. Helfat, C. u.a. (Hrsg.) (2007): Dynamic Capabilities. Understanding Strategic Change in Organizations. Oxford.
8. Volberda, H. W., Baden-Fuller, C., van den Bosch, F. A. J,. (2001): Mastering strategic renewal.
Mobilizing renewal journeys in multiunit firms. In: Long Range Planning, Vol. 34, S. 159-178.
9. Day, G.S., Reibstein, D.J. (Hrsg. mit R. Gunther) (1998): Wharton zur dynamischen Wettbewerbsstrategie, Düsseldorf, München (= Wharton on dynamic competitive strategy).
10. Helmstädter, E. (1995): Zeit in der Ökonomie und wie geht die Ökonomie damit um? In: Biervert, B., Held, M. (Hrsg.): Zeit in der Ökonomie. Frankfurt/M., New York, S. 33-47.
11. McGrath, R. G., MacMillan, I. C., Venkatraman, S. (1995): Defining and developing competence. A strategic process paradigm. In: Strategic Management Journal, Vol. 16, S. 251-275.
12. Chen, M.-J., MacMillan, I.C. (1992): Nonresponse and delayed response to competitive moves: The roles of competitor dependence and action irreversibility. In: Academy of Management Journal, Vol. 35, S. 539-570.
13. Porter, M.E. (1991): Towards a dynamic theory of strategy. In: Strategic Management Journal, Vol. 12, S. 95-117.
IJATM - International Journal of Automotive Technology and Management
ZfAW - Zeitschrift für die gesamte Wertschöpfungskette Automobilwirtschaft

Pre-Qualifications:
Info Link:
Notice: