Veranstaltungsarten (SWS)
Vorlesung: 2 │ Übung: 1 │ Praktikum: 0 │ Seminar: 0
Prüfungsnummer: ZKA 41190
Lehrform:

Präsenzveranstaltung mit Einsatz von Powerpoint und anderen elektronischen Medien, Bearbeitung von Fallbeispielen

Sprache: Deutsch
Turnus: SS
ECTS: 4
Prüfungsleistung Klausur (60 min.)
zugeordnete Studiengänge
zugeordnete Personen
zugeordnete Module
Informationen
Beschreibung:

Die Elektronik spielt im Automobil heute schon eine überragende Rolle. Kaum eine Innovation der letzten 30 Jahre wäre ohne Elektronik vorstellbar. Mit den aufkommenden Hybrid- und Elektrofahrzeugen wird die Bedeutung der Automobilelektronik nochmals deutlich zulegen. Die Vorlesung illustriert dies anhand diverser Beispiele, wobei die vier großen Anwendungsfelder der Automobil-Elektronik (Antrieb, Sicherheit, Komfort und Infotainment) berücksichtigt werden. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den Hybrid- und Elektrofahrzeugen. Zusätzlich werden im Rahmen der Vorlesung die Kompetenzen angesprochen, die in den einzelnen Pflichtveranstaltungen des Moduls Elektrotechnik vermittelt werden. Weiterhin wird die Vorlesung diverse Schaltungs- und Systemkonzepte vorstellen, auf den Entwicklungsablauf und die zugehörige Methodik eingehen, die Abhängigkeiten von Elektronik, Mechanik und Software im Auto illustrieren, besonderen Wert auf die Randbedingungen des industriellen Umfeldes legen. Die Übung zur Vorlesung ist als Konzeptstudie ausgestaltet, und beschäftigt sich mit der Elektrifizierung des Antriebs eines klassischen Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor.

Lernziele:

Die Studierenden
- kennen die grundlegenden Komponenten der automotiven Elektronik und die Architekturen der aus diesen Komponenten entwickelten Steuergeräte und Systeme.
- verstehen die Automobilelektronik als Teil eines heterogenen Gesamtsystems mit einer Vielzahl von Domänen (Digitalelektronik, Analogelektronik, Software, Mechanik, Thermik, etc.)
- gewinnen einen Überblick über die Strukturen der Automobilindustrie und die Formen der Kooperation entlang der Wertschöpfungskette.

Literatur:

[1] Ronald K. Jurgen, Automotive Electronics Handbook, McGraw-Hill
[2] Richard Stone, Jeffrey K. Bell, Automotive Engineering Fundamentals, SAE International
[3] Bosch - Kraftfahrtechnischen Taschenbuch, Vieweg
[4] Georg Pelz, Mechatronic Systems - Modelling and Simulations with HDLs, Wiley

Vorleistung:
Infolink:
Bemerkung:
Description:

Electronics today already plays a major role in the automotive arena. Almost all innvovations in the last 30 years depend on the availablity of suitable electronics. With the upcoming hybrid and electric cars, the prevalence of electronics in cars will even rise. The lecture illustrates this through a plethora of examples, taking into account the four major application fields (propulsion, safety, comfort and infotainment). Here, a special focus is put on hybrid and electric cars. Moreover, the lecture shows a variety of circuit and systems concepts, covers the design flow and the underlying methodology, elaborates on the dependencies between electronics, mechanics and software, puts a special emphasis on how this works out in an industrial environment. The exercise is dealing with a concept study and covers the electrification of the drive train of a classical car with combustion engine.

Learning Targets:

The students
- know the basic components of automotive electronics and the architectures of the electronic control units and automotive systems built thereof
- understand the automotive electronics as a constituent of a heterogenous system comprising multiple domains (digital electronics, analog electronics, software, mechanics, thermal etc.)
- get a general idea on the automotive industry and the forms of cooperation along the value chain .

Literature:

[1] Ronald K. Jurgen, Automotive Electronics Handbook, McGraw-Hill
[2] Richard Stone, Jeffrey K. Bell, Automotive Engineering Fundamentals, SAE International
[3] Bosch - Kraftfahrtechnischen Taschenbuch, Vieweg
[4] Georg Pelz, Mechatronic Systems - Modelling and Simulations with HDLs, Wiley

Pre-Qualifications:
Info Link:
Notice: