Veranstaltungsarten (SWS)
Vorlesung: 2 │ Übung: 0 │ Praktikum: 2 │ Seminar: 0
Prüfungsnummer: ZKD 41011
Lehrform:

Vorlesung (Präsenzveranstaltung, mit direkter Programmierung) und Übung (Präsenzveranstaltung, Programmierarbeiten an Arbeitsplatzrechnern)

Sprache: Deutsch
Turnus: WS/SS
ECTS: 6
Prüfungsleistung

Semesterbegleitende Testate über kleine Programmierprojekte mit Anteil von 20 % und Klausur am Semesterende mit Anteil von 80 % an der Modulprüfung.

Klausur (90 min.)
zugeordnete Studiengänge
zugeordnete Personen
zugeordnete Module
Informationen
Beschreibung:

Aufbauend auf grundlegenden Programmiertechniken (in Python oder Java) werden weiterführende Sprachelemente und komplexere APIs behandelt (in Java) und anhand von komplexeren Fragestellungen angewendet. Dies erfolgt anhand von einfachen Programmiermustern. Inhalte im Einzelnen:

  • Objektorientiertes Programmieren in Java
  • Überblick zu einer Auswahl von Programmiermustern
  • Einführung in Graphische Benutzeroberflächen
  • Erweiterte graphische Benutzeroberflächen, Model-View-Controller Prinzip
  • Einsatz von Fremdbibliotheken
  • Objektserialisierung (binär und XML)
  • Nebenläufige Programmierung mittels Threads
  • Einführung in die Netzwerkprogrammierung
  • Verteilte Programmierung mittels Remote Method Invocation (RMI)
  • Reflektion API (Introspektion)
Lernziele:

Die Studierenden sollen die in einer grundlegenden Veranstaltung erlernten Konzepte und Techniken der Programmierung vertiefen mit dem Schwerpunkt der objektorientierten Programmierung. Dabei sollen Programmierlösungen für komplexere Aufgabenstellungen auf der Grundlage von Entwurfsmustern entwickelt werden. Die Studierenden sollen weiterführende Sprachelemente und APIs verstehen und anwenden können, die sie in die Lage versetzen, größere Anwendungen, z.B. im Netzwerkbereich erfolgreich zu implementieren.

Literatur:
  • E. Gamma, et al.: Entwurfsmuster - Elemente wiederverwendbarer objektorientierter Software, Addison-Wesley, 2004.
  • G. Krüger: Handbuch der Java-Programmierung. 7. Auflage. Addison-Wesley, 2011.
  • C. Ullenboom: Java ist auch eine Insel. 10. Auflage, Galileo Computing, 2012.
  • Sun JSDK und zugehörige Tutorials.
Vorleistung:

Veranstaltung "Grundlegende Programmiertechniken"

Infolink: www.is.uni-due.de/fpt
Bemerkung:
Description:

 

Relying on the fundamentals of programming (in Python or Java), the course treats continuative features and selected APIs of Java, and will apply them to solve sophisticated problems. This will be done on the basis of simple design patterns. Contents at a glance:

  • Objectoriented programming in Java
  • Overview of a selected set of design patterns
  • Introduction to Graphical User Interfaces
  • Advanced graphical user interfaces, Model-View-Controller
  • Usage of customized libraries
  • Object serialisation (binary and XML)
  • Concurrent programming using threads
  • Introduction to network programming
  • Distributed computing using Remote Method Invocation (RMI)
  • Reflection API (Introspection)
Learning Targets:

Students should deepen the knowledge of concepts and techniques of programming with a focus on object-oriented programming, and apply them to more complex problems. They should learn about available APIs and how to use them, by considering design patterns. In this way, they will be able to implement bigger applications, e.g. in the area of network programming.

 

Literature:
  • E. Gamma, et al.: Entwurfsmuster - Elemente wiederverwendbarer objektorientierter Software, Addison-Wesley, 2004.
  • G. Krüger: Handbuch der Java-Programmierung. 7. Auflage. Addison-Wesley, 2011.
  • C. Ullenboom: Java ist auch eine Insel. 10. Auflage, Galileo Computing, 2012.
  • Sun JSDK und zugehörige Tutorials.
Pre-Qualifications:

Course "Basic Programming Skills"

Info Link: www.is.uni-due.de/fpt
Notice: