Veranstaltungsarten (SWS)
Vorlesung: 2 │ Übung: 2 │ Praktikum: 0 │ Seminar: 0
Prüfungsnummer: ZKF 90224
Lehrform:

a) Vorlesung: Skript
b) Übung: Hörsaalübung

Sprache: Deutsch
Turnus: WS
ECTS: 6
Prüfungsleistung Klausur (120 min.)
zugeordnete Studiengänge
zugeordnete Personen
zugeordnete Module
Informationen
Beschreibung:

- vertiefte Nachweise für Hoch- und Industriebauwerke:
• vertiefte Gebrauchstauglichkeitsnachweise
• Eigenspannungen, Zwang, Mindestbewehrung
• WU-Konstruktionen
- Spannbeton:
• Grundlagen, Konstruktion
• Kriechen, Schwinden, Relaxation
• Nachweise im Grenzzustand der Tragfähigkeit und Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit
• Vorgespannte Binder und Flachdecken

Lernziele:

Die Studierenden
- verfügen über vertiefte Kenntnisse bezüglich der Nachweise in den Grenzzuständen der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit für Hochbauwerke;
- können die zeitabhängigen Betonverformungen formulieren und die zugehörigen Normregelungen anwenden;
- können die Kurz- und Langzeitverformungen von Stahlbeton- und Spannbetonbauteilen berechnen;
- beherrschen die Grundlagen des Entwurfs von wasserundurchlässigen Bauwerken;
- beherrschen die Grundlagen des Spannbetonbaus;
- beherrschen die Bemessungs- und Konstruktionsregeln für die Auslegung von Spannbetonbauteilen.

Literatur:

- Schnellenbach-Held „Spannbeton-Skript, Teil 1: Grundlagen, Teil 2: Bemessung und Konstruktion“.
- DBV „Beispiele zur Bemessung nach Eurocode 2“, Ernst & Sohn, 2011
- Avak, Glaser „Spannbetonbau“, 2.Auflage (2007), Bauwerk Verlag (3. Auflage ab 12/2014).
- Leonhardt „Vorlesungen über Massivbau – Teil 5: Spannbeton“, Springer, 1980
- Krüger, Mertzsch „Spannbetonbau-Praxis“, 3. Auflage (2012), Bauwerk-Verlag.
- Rombach „Spannbetonbau“, 2. Auflage (2010), Ernst & Sohn.
- DAfStb-Richtlinie „Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton“.
- Lohmeyer, Ebeling „Weiße Wannen – einfach und sicher“, Verlag Bau + Technik, 2013

Vorleistung:
Infolink:
Bemerkung:
Description:

- enhanced evidences for building construction and industrial buildings:
• deepened serviceability checks
• residual stresses, tension, minimum reinforcement
• impermeable concrete constructions
- pre-stressed concrete:
• fundamentals, construction
• creep, shrinkage, relaxation
• evidences of the ultimate limit state and serviceability limit state
• pre-stressed grinders and flat slabs

Learning Targets:

Students
- have in-depth knowledge of evidences of the ultimate limit state and serviceability limit state for building construction;
- are able to formulate the time-dependent concrete deformation and apply the related norm regulations;
- are able to calculate the short- and long-term deformations of reinforced concrete and pre-stressed concrete;
- master the fundamentals of the modeling of impermeable buildings;
- master the fundamentals of pre-stressed concrete construction;
- master the dimensioning and construction rules for the design of pre-stressed concrete structures.

Literature:

- Schnellenbach-Held „Spannbeton-Skript, Teil 1: Grundlagen, Teil 2: Bemessung und Konstruktion“.
- DBV „Beispiele zur Bemessung nach Eurocode 2“, Ernst & Sohn, 2011
- Avak, Glaser „Spannbetonbau“, 2.Auflage (2007), Bauwerk Verlag (3. Auflage ab 12/2014).
- Leonhardt „Vorlesungen über Massivbau – Teil 5: Spannbeton“, Springer, 1980
- Krüger, Mertzsch „Spannbetonbau-Praxis“, 3. Auflage (2012), Bauwerk-Verlag.
- Rombach „Spannbetonbau“, 2. Auflage (2010), Ernst & Sohn.
- DAfStb-Richtlinie „Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton“.
- Lohmeyer, Ebeling „Weiße Wannen – einfach und sicher“, Verlag Bau + Technik, 2013

Pre-Qualifications:
Info Link:
Notice: