Veranstaltungsarten (SWS)
Vorlesung: 2 │ Übung: 0 │ Praktikum: 2 │ Seminar: 0
Prüfungsnummer: ZKD 42007
Lehrform:

 

Sprache: Deutsch
Turnus: SS
ECTS: 5
Prüfungsleistung Klausur
Mündliche Prüfung
zugeordnete Studiengänge
zugeordnete Personen
zugeordnete Module
Informationen
Beschreibung:

Die Veranstaltung soll in klassische Methoden der Implementierung wissensbasierter Systeme (Wissensrepräsentation, Problemlösen durch heuristisch gelenkte Suche, Strategiespiele, "meta level reasoning") einführen. Dies geschieht mittels der Programmiersprache Prolog, deren Grundprinzipien in kompakter Form dargestellt werden.
Inhalte im Einzelnen:
- Überblick über Anwendungsgebiete und Typen intelligenter Systeme
- „Prolog revisited“ (Syntax und Semantik von Prolog-Programmen, Listen in Prolog)
- Problemlösen als Suche, Graphsuche, A*
- Strategiespiele - Spielstrategien
- Wissensrepräsentation und semantische Verarbeitung (sem. Netze, Bayes-Netze)
- Meta-Interpreter und Anwendungen bei Diagnoseproblemen

Lernziele:

Wesentliche Ziele der Veranstaltung sind:
- Vertiefung von Prolog-Kenntnissen (aus Logik oder Modellierung) an nicht-trivialen Beispielen
- Einführung in klassische Methoden der Symbolverarbeitung für intelligente Anwendungen

Literatur:

- I. Bratko: Prolog Programming for Artificial Intelligence (3rd Ed., Addison-Wesley, 2001)
- J. F. Sowa: Knowledge Representation - Logical, Philosophical, and Computational Foundations (Brooks Cole Publishing, 2000)

Vorleistung:

Logik, Programmierparadigmen

Infolink:
Bemerkung:
Description:
Learning Targets:
Literature:

- I. Bratko: Prolog Programming for Artificial Intelligence (3rd Ed., Addison-Wesley, 2001)
- J. F. Sowa: Knowledge Representation - Logical, Philosophical, and Computational Foundations (Brooks Cole Publishing, 2000)

Pre-Qualifications:
Info Link:
Notice: