Veranstaltungsarten (SWS)
Vorlesung: 3 │ Übung: 1 │ Praktikum: 0 │ Seminar: 0
Prüfungsnummer: ZKD 50025
Lehrform: computer-gestützte Übung
Sprache: Deutsch
Turnus: WS
ECTS: 6
Prüfungsleistung Mündliche Prüfung (20-30 min.)
zugeordnete Studiengänge
zugeordnete Personen
zugeordnete Module
Informationen
Beschreibung: Information Engineering befasst sich mit der Bereitstellung, Aufarbeitung und Verteilung von Information in Wissens-intensiven Umgebungen, insbesondere im Zusammenhang mit Digitalen Bibliotheken und Wissensmanagement-Systemen. Informationen unterliegen dabei einem Lebenszyklus, der von der Erstellung, Speicherung und Verteilung hin zur Anwendung der Information geht, die wiederum die Erstellung neuer Informationen zur Folge haben kann. Diesem Lebenszyklus liegen häufig Geschäftsprozesse zu Grunde; Informationen werden dabei dazu benutzt, um Wissens-intensive Aufgaben zu erledigen. Die Erstellung und Anwendung von Information kann dabei auch kollaborativ erfolgen.

Im Einzelnen werden folgende Themen in der Vorlesung behandelt:
1. Grundlagen: Information Lifecycle, Wissen und Prozesse, Information Seeking and Searching, Metadaten
2. Methoden: Digitalisierung, Informationsextraktion, Ontology Engineering, Annotation, Recommendation, Preservation, Evaluierung
3. Systeme: Repositories, Web-Server, Dokumentenmanagement, Content-Management-Systeme, Enterprise Search, Digitale Bibliotheken, Soziale Medien
Lernziele: Im Rahmen dieser Vorlesung sollen die Studierenden die grundlegenden IE-Konzepte kennenlernen, die theoretischen Grundlagen von IE-Methoden verstehen und diese Methoden beherrschen. Sie sollen die Möglichkeiten und Grenzen eines IE-Systems anhand seines des Funktionsumfangs beurteilen können und Methoden zur Evaluierung von IE-Systemen anwenden können.
Literatur: - Kimiz Dalkir, Jay Liebowitz: Knowledge Management in Theory and Practice. MIT Press, 2011.
- Ian H. Witten, David Bainbridge, David M. Nichols: How to Build a Digital Library, Morgan Kaufmann, 2009.
Vorleistung:
Infolink:
Bemerkung:
Description: Information engineering deals with the acquisition, preparation, storage, organization and distribution of information in knowledge-intensive environments, like e.g. digital libraries or knowledge management systems. Information underlies in a life cycle of creation, storage, distribution and application, which may lead to the creation of new information. This life cycle may be strongly linked to certain business processes. Informaion is used for performing knowledge-intensive tasks. Creation and application of knowledge may also be a collaborative task.
Contents:
1. Fundamentals: information lifcycle, knowledge and processes, information seeking and searching, metadata.
2. Methods: digitization, informaiton extraction, ontology engineering, access management, annotation, recommendation, preservation, evaluation
3. Systems: repositories, web servers, dosument management, content management, knowledge management, enterprise search, digital libraries, social media
Learning Targets: Students will learn about the basic concepts in information engineering, understand the theoretical foundation of IE methods and be able to apply these methods. They will learn to assess the possibilities and limitaitons of an IE system by regarding its functionality and be able to evaluate an IE system.
Literature: - Kimiz Dalkir, Jay Liebowitz: Knowledge Management in Theory and Practice. MIT Press, 2011.
- Ian H. Witten, David Bainbridge, David M. Nichols: How to Build a Digital Library, Morgan Kaufmann, 2009.
Pre-Qualifications:
Info Link:
Notice: