Veranstaltungsarten (SWS)
Vorlesung: 2 │ Übung: 0 │ Praktikum: 0 │ Seminar: 0
Prüfungsnummer: ZFA 91101
Lehrform:
Sprache: Deutsch
Turnus: SS
ECTS: 5
Prüfungsleistung Klausur (60 min.)
zugeordnete Studiengänge
zugeordnete Personen
zugeordnete Module
Informationen
Beschreibung:

Die im strategischen Marketing identifizierten Wettbewerbsvorteile bedürfen einer anschließenden operativen Umsetzung. Diese wird im so genannten Marketing-Mix vollzogen.
Zu den Instrumenten des Marketing-Mix gehören Produkt-, Preis-, Kommunikations- und Distributionspolitik.
Alle Instrumentalbereiche werden im Rahmen der Veranstaltung im Detail vorgestellt. Dabei werden zentrale Modellansätze fokussiert. Darüber hinaus werden Zusammenhänge zwischen den Instrumenten herausgearbeitet, die vor dem Hintergrund einer optimalen intra- und interinstrumentellen Ausgestaltung des Marketing-Mix bedeutsam sind.

Lernziele:

Die Studierenden kennen die Definition und die Instrumente des Marketing-Mix. Sie sind in der Lage, diese Instrumente auf einfache Marketingprobleme zu beziehen. Sie kennen die Struktur der relevanten Entscheidungsprobleme und elementare Methoden zu ihrer Lösung. Weiterhin kennen sie die gegenseitigen Abhängigkeiten der verschiedenen Politiken und Instrumente des Marketing-Mix.

Literatur:

1. Kotler, P./Bliemel, F., Marketing-Management, 10. Aufl., Stuttgart 2001.
2. Meffert, H., Marketing, 9. Aufl., Wiesbaden 2000.
3. Nieschlag, R./Dichtl, E./Hörschgen, H., Marketing, 19. Aufl., Berlin 2002.
4. Homburg, C./Krohmer, H.: Marketingmanagement, Wiesbaden 2003.
5. Winer, R.S.: Marketing Management, 2. Aufl., Upper Saddle River, N.J. 2004.

Zu den einzelnen Instrumenten siehe beispielsweise:
Ahlert, D., Distributionspolitik, 3. Aufl., Stuttgart/Jena 1996.
Brockhoff, K., Produktpolitik, 4. Aufl., Stuttgart 1999.
Bruhn, M., Kommunikationspolitik, 2. Aufl., München 2002.
Simon, H., Preismanagement, 2. Aufl., Wiesbaden 1992. 

Vorleistung:

Grundlagen des Marketing (Basisstudium)

Infolink:
Bemerkung:
Description:

Competitive advantages, identified in strategic marketing, need to be operationalized subsequently. This is executed in the so-called marketing mix.
Instruments of the marketing mix include policies referring to products, price, communication and distribution.
These instruments are presented in the course, focussing on basic modelling approaches. Furthermore, interrelations between the instruments are identified. These interrelations are important especially in view of an optimal intra- and inter-organisational design of the marketing mix.

Learning Targets:

Students know the definition and the instruments of the marketing mix and are able to apply these instruments to elementary marketing problems. They know the structure of the relevant decision problems and basic methods to solve them. Furthermore, they know about the interaction between the different policies and instruments of the marketing mix.

Literature:

1. Kotler, P./Bliemel, F., Marketing-Management, 10. Aufl., Stuttgart 2001.
2. Meffert, H., Marketing, 9. Aufl., Wiesbaden 2000.
3. Nieschlag, R./Dichtl, E./Hörschgen, H., Marketing, 19. Aufl., Berlin 2002.
4. Homburg, C./Krohmer, H.: Marketingmanagement, Wiesbaden 2003.
5. Winer, R.S.: Marketing Management, 2. Aufl., Upper Saddle River, N.J. 2004.

Zu den einzelnen Instrumenten siehe beispielsweise:
Ahlert, D., Distributionspolitik, 3. Aufl., Stuttgart/Jena 1996.
Brockhoff, K., Produktpolitik, 4. Aufl., Stuttgart 1999.
Bruhn, M., Kommunikationspolitik, 2. Aufl., München 2002.
Simon, H., Preismanagement, 2. Aufl., Wiesbaden 1992. 

Pre-Qualifications:
Info Link:
Notice: