Veranstaltungsarten (SWS)
Vorlesung: 2 │ Übung: 2 │ Praktikum: 0 │ Seminar: 0
Prüfungsnummer: ZKF 60152
Lehrform:

Vorlesung

Sprache: Deutsch
Turnus: WS
ECTS: 6
Prüfungsleistung

Klausurarbeit oder mündliche Prüfung

Klausur (120 min.)
Mündliche Prüfung (45 min.)
zugeordnete Studiengänge
zugeordnete Personen
zugeordnete Module
Informationen
Beschreibung:

Die Vorlesung hat zum Ziel, klassische theoretische Beschreibungen von Schadensursachen mit Baufragestellungen zu verbinden. Hierzu müssen Risse, Belastungen, chemische Reaktionen und Transportprozesse verstanden werden.

Bruchmechanik: Definition des Risses, Bruchmoden; Energiekonzept und K-Konzept; Bruchzähigkeit; Risswiderstandskurven; Statistische Sprödbruchmechanik; Dynamische Prozesse; Besonderheiten von Verbundwerkstoffen; Zyklische Ermüdung

Dauerhaftigkeit: Transportprozesse von Wasser und Ionen; Gefügestruktur und materialspezifische Eigenschaften poröser Baustoffe; Wechselwirkung mit mechanischen Kenngrößen; Angriffsarten und Expositionsklassen; Werkstoffabtrag und -versagen, Schädigungsmechanismen;

Korrosion und Korrosionsschutz: Chemie von Zement und Stahl; Korrosionsmechanismen; Bewehrung und Beton; Schadensbilder und Gegenmaßnahmen

Lernziele:

Die Studierenden kennen den Aufbau der Materie und sie können einfache chemische Gleichungen lösen.

Die Studierenden kennen die Herstellung von Roheisen und Stahl, die wichtigsten metallurgischen Grundlagen, die Kalt- und Warmverformungsarten, die mechanischen Kennwerte, die Schweißverfahren und die Handelsformen der Stähle.

Sie kennen die Korrosion der Metalle, den Korrosionsschutz und die Werkstoffauswahl, Holz und Holzschutz sowie den Werkstoff Glas.

Literatur:

• Blumenauer, H. und Pusch, G.: Technische Bruchmechanik.
• Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig (1993) – ISBN: 3-342-00659-5
• Kropp, J. und Hilsdorf, H. K. (Editors): Performance Criteria for Concrete Durability. T.J. Press Ltd., Padstow (1995) – ISBN: 0-419-19880-6
• Rösler, J., Harders, H., und Bäker, M.: Mechanisches Verhalten der Werkstoffe, Springer, 4. überarb. u. erw. Aufl. 2013
• Schönburg, K.: Korrosionsschutz am Bau. Frauenhofer IRB Verlag, Stuttgart (2006)
• Heine, B.: Werkstoffprüfung – Ermittlung von Werkstoffeigenschaften.
• Carl Hanser Verlag, München (2011) – ISBN: 978-3-446-42553-8

Vorleistung:
Infolink:
Bemerkung:
Description:

In this lecture the fundamentals of mechanical material characterization are introduced. This comprises in particular fracture mechanics (of brittle and ductile materials) and statistical fracture mechanics. The direct ties to building materials are drawn. The lecture is complemented by basic concepts of physical chemistry, chemical equilibrium, chemical reactions, acid-base reactions, redox reactions. Implications for civil engineering applications are emphasized.

Learning Targets:

The student understands the fundamental concepts behind fracture mechanics. A basic knowledge of physical chemistry is established.

Literature:

• Blumenauer, H. und Pusch, G.: Technische Bruchmechanik.
• Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig (1993) – ISBN: 3-342-00659-5
• Kropp, J. und Hilsdorf, H. K. (Editors): Performance Criteria for Concrete Durability. T.J. Press Ltd., Padstow (1995) – ISBN: 0-419-19880-6
• Rösler, J., Harders, H., und Bäker, M.: Mechanisches Verhalten der Werkstoffe, Springer, 4. überarb. u. erw. Aufl. 2013
• Schönburg, K.: Korrosionsschutz am Bau. Frauenhofer IRB Verlag, Stuttgart (2006)
• Heine, B.: Werkstoffprüfung – Ermittlung von Werkstoffeigenschaften.
• Carl Hanser Verlag, München (2011) – ISBN: 978-3-446-42553-8

Pre-Qualifications:
Info Link:
Notice: