Veranstaltungsarten (SWS)
Vorlesung: 2 │ Übung: 2 │ Praktikum: 0 │ Seminar: 0
Prüfungsnummer: ZEB 10045
Lehrform:
Sprache: Deutsch
Turnus: WS
ECTS: 6
Prüfungsleistung

2 x 1,5h

Klausur (90 min.)
zugeordnete Studiengänge
zugeordnete Personen
zugeordnete Module
Informationen
Beschreibung:

Grundlagen: Begriff, Aufgaben und Zielsetzungen des Controlling; Abgrenzung zwischen strategischem und operativem Controlling; Sichtweisen auf das Controlling (insb. systemtheo­retischer Ansatz/ System Dynamics)

Modellierung der Steuerung und Überwachung von operativen Unternehmensteilprozessen und deren Auswirkungen im Rechnungswesen auf Basis von System Dynamics

  • Verfahren der Kosten-/ Leistungsrechnung und des Kosten- / Erlösmanagements
  • Break-Even-Analyse (Einprodukt-l/Mehrproduktfall, Teilkosten-/ Vollkostenrechnung)
  • Plankostenrechnung
  • Abweichungsanalysen (Methoden Abweichungsverrechnung, Ergebnisabweichungsanaly.)
  • Prozesskostenrechnung (Activity Based Costing)

Kennzahlen und Kennzahlensysteme im Überblick

Ausführliche Informationen unter: http://www.studium.wiwi.uni-due.de/fileadmin /fileupload /WIWI/Studium-und-Lehre/Modulhandbuecher/W1E-MH-Bachelor-BWL-2006.pdf

Lernziele:

Die Kenntnisse der Studierenden sollen aus dem Bereich Internes und Externes Rechnungs­wesen vertieft und ausgebaut werden. Im ersten Teil der Veranstaltung soll den Studieren-den insbesondere die systemtheoretische Sichtweise auf das Controlling nähergebracht und ein Einblick in System Dynamics sowie in die dynamische und stochastische Simulation ge-geben werden. Damit sollen den Studierenden Ansätze aufgezeigt werden, wie der Komplex-ität der realen Unternehmensumwelt begegnet werden kann. Damit wird das Problembe-wusstsein hinsichtlich vereinfachender Annahmen in der Betriebswirtschaftslehre geschärft. Die Studierenden lernen nicht nur, Zusammenhänge zu erkennen und kritisch zu analysier-en, sondern selbständig dynamische Modelle zu bauen und zu simulieren und somit Wechs-elwirkungen in Systemen zu erfassen. Die Planungs- und Kontrollrechnungen des operativen Controlling liefern die notwendigen Informationen, um im kurz- bis mittelfristigen Zeitrahmen die Unternehmensprozesse zielorientiert auszurichten. Die hierfür geeigneten Instrumente werden den Studierenden im zweiten Teil der Veranstaltung praxisnah und softwaregestützt vermittelt und kritisch hinterfragt. Neben der Methodenkompetenz erhalten Studierenden Basisfertigkeiten im Umgang mit betriebswirtschaftlicher Anwendungssoftware vermittelt.

Literatur:
  • Coenenberg, Adolf G. (2003): Kostenrechnung und Kostenanalyse, 5., überarbeitete und erweiterte Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag, 2003
  • Coenenberg, Adolf G. (2003): Kostenrechnung und Kostenanalyse - Aufgaben u. Lösung-gen, 3., überarbeitete und erweiterte Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag, 2003
  • Horngren, Charles T. et al. (2002) : Management and Cost Accounting, Second Edition, Pear­son Education Limited
  • Schweitzer, Marcell/ Troßmann, Ernst (1998): Break-even-Analysen: Methodik und Ein­satz, 2., neubearb. und erg. Auflage, Berlin: Duncker und Humblot, 1998, S. 14 - 172
  • Sterman, John D.: Business dynamics, Boston: McGraw-Hill, 2000
Vorleistung:

Internes Rechnungswesen, Exter­nes Rechnungswesen, Schließende Statistik

Infolink:
Bemerkung:
Description:
Learning Targets:
Literature:
  • Coenenberg, Adolf G. (2003): Kostenrechnung und Kostenanalyse, 5., überarbeitete und erweiterte Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag, 2003
  • Coenenberg, Adolf G. (2003): Kostenrechnung und Kostenanalyse - Aufgaben u. Lösung-gen, 3., überarbeitete und erweiterte Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag, 2003
  • Horngren, Charles T. et al. (2002) : Management and Cost Accounting, Second Edition, Pear­son Education Limited
  • Schweitzer, Marcell/ Troßmann, Ernst (1998): Break-even-Analysen: Methodik und Ein­satz, 2., neubearb. und erg. Auflage, Berlin: Duncker und Humblot, 1998, S. 14 - 172
  • Sterman, John D.: Business dynamics, Boston: McGraw-Hill, 2000
Pre-Qualifications:
Info Link:
Notice: