Veranstaltungsarten (SWS)
Vorlesung: 2 │ Übung: 1 │ Praktikum: 0 │ Seminar: 0
Prüfungsnummer: ZFA 93751
Lehrform:
Sprache: Deutsch
Turnus: WS
ECTS: 5
Prüfungsleistung Klausur (60 min.)
zugeordnete Studiengänge
zugeordnete Personen
zugeordnete Module
Informationen
Beschreibung:

1. Einführung
2. Mehrziel-Optimierung
3. Kooperative Supply Chain Games
4. Nicht-Kooperative Supply Chain Games

Lernziele:

Die Absolventen dieses Moduls sind in der Lage, Modelle zur Interaktion mehrerer Akteure aus dem Bereich des Supply Chain Managements zu formulieren und Lösungen unter dem Aspekt der Fairness und Stabilität zu beurteilen. Lösungsverfahren für Optimierungsmodelle mit mehreren Entscheidern und Methoden der kooperativen und nicht-kooperativen Spieltheorie zur Lösung von Problemen in Supply Chains bilden den Schwerpunkt dieses Moduls. Die Studierenden können kooperatives Verhalten der Akteure analysieren und Methoden der Ergebnisaufteilung vergleichen, Konkurrenzsituationen untersuchen, sowie die daraus resultierenden Strategien ermitteln und bewerten.

Literatur:

1. Klein, R. / Scholl, A.: Planung und Entscheidung, München, Vahlen (2004).
2. Owen, G.: Game Theory, San Diego, Academic Press, 3. Aufl. (2001).
3. Stadtler, H. / Kilger, C., (Hrsg.): Supply Chain Management and Advanced Planning, Berlin, Springer (2005).

Vorleistung:

Operations Research

Infolink:
Bemerkung:
Description:
Learning Targets:
Literature:

1. Klein, R. / Scholl, A.: Planung und Entscheidung, München, Vahlen (2004).
2. Owen, G.: Game Theory, San Diego, Academic Press, 3. Aufl. (2001).
3. Stadtler, H. / Kilger, C., (Hrsg.): Supply Chain Management and Advanced Planning, Berlin, Springer (2005).

Pre-Qualifications:

Operations Research

Info Link:
Notice: